Game-News

      Hier werde ich, wenn ich dazu komme, die wichtigsten Meldungen aus der Spielewelt veröffentlichen und zur Diskussion freigeben. :D

      03.12.14

      Mittlerweile gibt es einige Infos zum neuen Assassin's Creed. Es soll Assassin's Creed Victory heißen und wie der Name schon erahnen lässt, im viktorianischen England spielen (also irgendwann zwischen 1937 und 1901). VIele Fans haben sich das Setting ja schon lange gewünscht und ich persönlich könnte mich auch mit einer etwas düstereren Atmosphäre mit Figuren à la Jack The Ripper anfreunden. Erscheinen wird das Spiel wie gewohnt im nächsten Herbst für die Current-Gen-Konsolen und den PC.






      Was haltet ihr davon? Habt ihr schön langsam genug von der Reihe oder freut ihr euch auf den nächsten Teil?
      Hey, wenn AC:V jetzt schon auf nem so fortgeschrittenem Stand ist, dann bleibt ja mal noch Hoffnung dass es nicht unvollständig als Vollpreistitel erscheint. Wobei ich mir lieber ein oder zwei Jahre Pause gewünscht hätte, damit sich das Franchise mal wieder erholen kann. Setting gefällt mir sehr gut, bloß schade dass wir uns auf einen Titel in Japan/China wieder mal länger gedulden müssen, dass Setting ist in meinen Augen schon lange überfällig.
      Hey, wenn AC:V jetzt schon auf nem so fortgeschrittenem Stand ist, dann bleibt ja mal noch Hoffnung dass es nicht unvollständig als Vollpreistitel erscheint. Wobei ich mir lieber ein oder zwei Jahre Pause gewünscht hätte, damit sich das Franchise mal wieder erholen kann. Setting gefällt mir sehr gut, bloß schade dass wir uns auf einen Titel in Japan/China wieder mal länger gedulden müssen, dass Setting ist in meinen Augen schon lange überfällig.


      Ich hoffe mal, sie haben aus der Sache mit Unity gelernt, immerhin dürfte das ein ziemliches Image-Debakel gewesen sein, auf Metacritic und co ist das Spiel ja auch alles andere als gut weggekommen. Von mir aus müssen sie die Reihe ja nicht mal neu erfinden, aber halt endlich mal altbekannte Krankheiten (z.B. das schlechte Kampfsystem, die Probleme beim Rennen/Klettern..etc), was sie jetzt ja schon im Ansatz versucht haben, ausmerzen, eine vernünftige Story dazu, Qualität statt Quantität bei den Nebenaufgaben und einen vernüntigen Koop - und ich bin zufrieden!

      Ja, auf dieses Setting warte ich auch schon lange und ich denke mal, dass das für 2016/17 schon ein Thema sein dürfte - zwar ist die fernöstliche Geschichte hier nicht sonderlich bekannt, aber dafür kann man komplett neue Umgebungen schaffen und irgendwelche Ninja-/Samurai-Thematiken dürften auch im Westen gut ankommen.

      Sie haben es ja bereits in einem DLC gebracht, der bei Season Pass von Unity dabei ist (allerdings ein 2D-Ableger der Reihe), ich hoffe mal, das ist nicht alles, was sie zu einem Assassin's Creed im asiatischen Raum bringen wollen, evtl. testen sie das Thema ja einfach mal aus?

      04.12.14

      Aufgrund einer Petition nimmt der australische Händler Target GTA V aus dem Angebot, als Grund wird die Darstellung von Gewalt gegen Frauen genannt. Selbiges gilt für GTA IV und Liberty City, andere R-Rated Games sind aber von der Aktion ausgenommen, mit der Begründung, dass hier die Darstellung der Gewalt noch für Erwachsene angemessen ist.

      Der Publisher Take-Two Interactive äußerte sich folgendermaßen dazu:

      »Wir sind enttäuscht darüber, dass ein australischer Händler Grand Theft Auto 5 nicht mehr verkaufen will - einen Titel, der zahlreiche Auszeichnungen gewonnen hat und von vielen Millionen Spielern auf der ganzen Welt geliebt wird. Grand Theft Auto 5 erkundet erwachsene Themen und Inhalte, wie sie auch in vielen anderen populären Entertainmentprodukten zu finden sind. Das interaktive Entertainment ist die derzeit fesselndste Form der Kunst und hat die selben kreativen Freiheiten wie Bücher, TV-Sendungen und Kinofilme. Ich stehe hinter unseren Produkten, den Leuten, die sie entwickeln und den Kunden, die sie spielen.«




      Was haltet ihr davon, findet ihr die Darstellugn in GTA V provokativer als in anderen Spielen oder stellt es für euch sogar eine Form Gesellschaftskritik dar?
      Natürlich ist GTA provokanter als andere Spielereihen - das ist sein Selling Point. Und um ernsthafte Satire zu sein, ist auch das Skript viel zu schlecht, auch wenn einige Ansätze vorhanden sind. Nichtsdestotrotz ist das Verhalten des Händlers ein absolut lächerliches Anbiedern an irgendwelche Moralapostel. Wie kommt man überhaupt auf die Idee, so eine Petition zu starten?

      Corab schrieb:

      Natürlich ist GTA provokanter als andere Spielereihen - das ist sein Selling Point. Und um ernsthafte Satire zu sein, ist auch das Skript viel zu schlecht, auch wenn einige Ansätze vorhanden sind.
      Also GTA V habe ich nicht gespielt und kann es also nicht beurteilen, aber die Satire in San Andreas und dem Ballad of Gay Tony DLC von GTA IV würde ich jetzt wirklich als alles andere als schlecht bezeichnen. Die Rapindustrie und anderes hat man schon gut durch den Kakao gezogen, von den Radiosendern mal ganz zu schweigen. Natürlich ist das ganze nicht völlige Satire, man erzählt ja nicht ausschließlich abgedrehtes Zeug, aber dann wenn es in die Richtung abdriftet tut es das eigentlich ziemlich gut. Wie es das aktuelle Spiel macht kann ich jedoch wie bereits erwähnt nicht beurteilen.
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Also nur Satire ist es sicher nicht, aber da alles sehr überspitzt und klischeehaft dargestellt wird, kann man schon Kritik darin sehen, obgleich es in erster Linie ein Unterhaltungsprodukt ist. So oder so, ich finde es auf jeden Fall maßlos übertrieben, zumal es auch etwas albern ist, dass das dem Händler erst jetzt - ein Jahr nach Erscheinen des Spiels - auffällt. Hier werden Spiele einfach noch zu stiefmütterlich behandelt, kein gesunder Mensch fängt, nur weil er GTA spielt, plötzlich an Leute zu erschießen, genauso wenig wie nach einem brutalen Actionfilm oder etwas anderem in dieser Richtung, mal abgesehen davon, dass man als Erwachsener selbst entscheiden können soll, was man sich zu Gemüte führen will, ohne dass ein Händler "Babysitter" spielt.

      Wie kommt man überhaupt auf die Idee, so eine Petition zu starten?


      Wenn ich mich nicht irre, waren das Frauenrechtlerinnen, die die Gewalt gegen Frauen in GTA V kritisierten. An sich ja eine gute Sache, da die Darstellung von Frauen in diesem Spiel natürlich wirklich fragwürdig ist, allerdings gilt das auch für die männlichen Charaktere, alle sind irgendwie überzeichnet und spielen gewissermaßen eine Rolle - es ist ja nicht das Ziel des Spiels, die Gesellschaft abzubilden, wie sie wirklich ist, sondern eben eine Scheinwelt zu erschaffen, in dem der Spieler machen kann, was er will. Ich denke, man sollte eher dafür sorgen, dass es in Zukunft bei solchen Spielen mehr Abwechslung und auch starke weibliche Charaktere gibt, denn das ist zweifellos ein wichtiger Kritikpunkt, aber Spiele nachträglich zu verbieten bringt auch nichts, zumal man es in diesem Fall ja wirklich als eine Art Satire betrachten kann, da das Spiel sich nicht immer unbedingt ernst nimmt, auch wenn sie vielleicht nicht konsequent ausgeführt ist.
      a) Ist es Wahnsinn, ein Spiel mehr als ein Jahr nach Release deshalb zu kritisieren. Entweder am Anfang oder gar nicht - jetzt wirkt es nur wie ein Schrei nach Aufmerksamkeit.
      b) Ist GTA V natürlich das erste Spiel der Reihe, das Frauen fragwürdig darstellt. Gab es weder bei GTA IV, III, San Andreas und erst recht nicht bei Vice City. Sicher.
      c) Das Einzige, was der Händler damit erreichen wird, ist ein Einbruch des eigenen Umsatzes. Es gibt immer Mittel und Wege, sich das Spiel legal zu beschaffen - Target ist dann eben keiner mehr davon.
      05.12.14

      Deus Ex: Universe, der neue Teil der Deus-Ex-Reihe von Square Enix wird kein MMO sein, wie bei dem Namen zuerst vermutet wurde. Konkrete Details zum Spiel sind allerdings immer noch nicht bekannt, außer dass es auf der neuen Dawn-Engine basieren wird, welche eine stark modifizierte Version der Egine von Hitman: Absolution darstellt und Verbesserungen bei Physik und KI bringen soll.

      Stellungname von Square Enix:

      "Einige von euch hat Bedenken, dass >Universe< gleichbedeutend mit einem MMO ist. Seid versichert: Das ist es nicht. (...) Für den Augenblick werden wir jedoch nicht ins Detail gehen. Doch für unsere Projekte haben wir die Vision, dass sie bedeutungsvolle Verknüpfungen untereinander haben werden, um die Erfahrung innerhalb dieses Universums zu verstärken und zu vertiefen."


      Ebenfalls enthüllt wurde, dass Deus Ex: Universe keinesfalls lediglich ein Spiel bezeichnet sondern für ein (wie der Name schon sagt) ganzes Universum steht, das man mithilfe von Spielen für PC/Konsolen und mobile Geräte, sowie Büchern und Comics aufbauen will.



      Meine Frage an euch: Freut ihr euch schon auf Neues aus dem Deux Ex Universum oder fürchtet ihr, dass es zu ähnlichen Debakeln wie bei Invisible War und The Fall kommt? Hat die Reihe ihr Potenzial bereits ausgeschöpft oder steht sie erst am Anfang?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lunell“ ()

      @ Heiji: Im diesem Artikel gibt es eine ganz nette Illustration des Levels der Satire in GTA V:



      Finde ich sehr treffend. Das soll übrigens auch nicht heißen, dass ich etwas gegen GTA V habe - die Art wie einen riesige lebendige Spielwelt erzeugt wurde, ist auf jeden Fall faszinierend und hat sicher auch künstlerischen Wert. Nur als Satire finde ich es schwer ernstzunehmen. Die anderen GTA-Titel, die du nennst, habe ich leider nicht gespielt. :|

      ______________________________________

      Dass das Deus Ex kein MMO ist, ist schon einmal gut. Deus Ex ist Singleplayer und auch, wenn ich eine Koop-Kampagne begrüßen würde (bietet sicher interessante Ansätze, wenn man die Missionen dann zu mehreren lösen kann) sollte ein reiner Multiplayer nie bei dieser Marke erscheinen. Dem Universum stehe ich auch skeptisch gegenüber. Es ist zwar ein Trend dieser Zeit, dass alle Werke in riesige fiktionale Universen münden müssen, aber ich finde nicht, dass Deus Ex da Mitläufer spielen sollte. Letzten Endes birgt das nur die Gefahr zerfasernder Plotlines und qualitativ minderwertiger Werke die man kennen muss, um das komplette Bild zu erfassen. Ein einfaches, eigenständiges neues Deus Ex würde ich vorziehen.
      06.12.14

      Gestern Nacht wurden erstmals die Game Awards verliehen, hier eine kleine Zusammenfassung von der Veranstaltung in Las Vegas (Gewinner der Kategorien "fett" markiert):

      Spiel des Jahres

      • Bayonetta 2 (Platinum Games/Nintendo)
      • Dark Souls 2 (From Software/Bandai Namco Games)
      • Hearthstone: Heroes of Warcraft (Blizzard Entertainment)
      • Mittelerde: Mordors Schatten (Monolith Productions/Warner Bros. Interactive Entertainment)

      Dragon Age: Inquisition (BioWare/Electronic Arts)

      Entwickler des Jahres
      • Blizzard Entertainment
      • Monolith Productions
      • Telltale Games
      • Ubisoft Montreal

      Nintendo

      Industrie-Ikonen

      Roberta and Ken Williams (Sierra)

      Bestes Indiespiel
      • Broken Age: Act 1 (Double Fine Productions)
      • Monument Valley (Ustwo)
      • Transistor (Supergiant Games)
      • The Vanishing of Ethan Carter (The Astronauts)

      Shovel Knight (Yacht Club Games)

      Bester Mobile- oder Handheld-Titel
      • Bravely Default (Silicon Studio/Square Enix/Nintendo)
      • Monument Valley (Ustwo)
      • Super Smash Bros. für Nintendo 3DS (Sora Ltd/Bandai Namco Games/Nintendo)
      • Threes! (Sirvo)

      Hearthstone: Heroes of Warcraft (Blizzard Entertainment)

      Beste Narrative
      • South Park: Der Stab der Wahrheit (Obsidian Entertainment/Ubisoft)
      • The Walking Dead: Season Two (Telltale Games)
      • The Wolf Among Us (Telltale Games)
      • Wolfenstein: The New Order (MachineGames/Bethesda Softworks)

      Valiant Hearts: The Great War (Ubisoft Montpellier/Ubisoft)

      Bester Soundtrack
      • Alien: Isolation (Joe Henson and Alexis Smith/The Creative Assembly)
      • Child of Light (Coeur de pirate/Ubisoft Montreal)
      • Sunset Overdrive (Boris Salchow/Insomniac Games)
      • Transistor (Darren Korb/Supergiant Games)

      Destiny (Marty O'Donnell/Bungie)

      Bester Darsteller

      • Adam Harrington als Bigby Wolf, The Wolf Among Us (Telltale Games)
      • Kevin Spacey als Jonathan Irons, Call of Duty: Advanced Warfare (Sledgehammer Games/Activision)
      • Melissa Hutchison als Clementine, The Walking Dead: Season Two (Telltale Games)
      • Troy Baker als Talion, Mittelerde: Mordors Schatten (Monolith Productions/Warner Bros. Interactive Entertainment)

      Trey Parker in verschiedenen Rollen, South Park: Der Stab der Wahrheit (Obsidian Entertainment/Ubisoft)

      Ungewöhnliche Spiele
      • Never Alone (Upper One Games/E-Line Media)
      • The Last of Us: Left Behind (Naughty Dog/Sony Computer Entertainment America)
      • Mountain (David O'Reilly/Double Fine Presents)
      • This War of Mine (11 bit studios)

      Valiant Hearts: The Great War (Ubisoft Montpellier/Ubisoft)

      Bester Shooter
      • Call of Duty: Advanced Warfare (Sledgehammer/Activision)
      • Destiny (Bungie/Activision)
      • Titanfall (Respawn Entertainment/Electronic Arts)
      • Wolfenstein: The New Order (MachineGames/Bethesda Softworks)

      Far Cry 4 (Ubisoft Montreal/Ubisoft)

      Bestes Action-Adventure
      • Alien: Isolation (The Creative Assembly/Sega)
      • Assassin's Creed Unity (Ubisoft Montreal/Ubisoft)
      • Bayonetta 2 (Platinum Games/Nintendo)
      • Sunset Overdrive (Insomniac Games/Microsoft Studios)

      Mittelerde: Mordors Schatten (Monolith Productions/Warner Bros. Interactive Entertainment)

      Bestes Rollenspiel
      • Bravely Default (Silicon Studio/Square Enix/Nintendo)
      • Dark Souls 2 (From Software/Bandai Namco Games)
      • Divinity: Original Sin (Larian Studios)
      • South Park: The Stick of Truth (Obsidian Entertainment/Ubisoft)

      Dragon Age: Inquisition (BioWare/Electronic Arts)

      Bestes Prügelspiel
      • Killer Instinct: Season 2 (Iron Galaxy Studios/Microsoft Studios)
      • Persona 4 Arena Ultimax (Arc System Works/Atlus)
      • Super Smash Bros. für Nintendo 3DS (Sora Ltd/Bandai Namco Games/Nintendo)
      • Ultra Street Fighter 4 (Capcom)

      Super Smash Bros. für Wii U (Sora Ltd/Bandai Namco Games/Nintendo)

      Beste Familienunterhaltung
      • Disney Infinity 2.0 (Avalanche Software/Disney Interactive)
      • Fantasia: Music Evolved (Harmonix/Disney Interactive)
      • Skylanders Trap Team (Toys for Bob/Activision)
      • Tomodachi Life (Nintendo SPD/Nintendo)

      Mario Kart 8 (Nintendo EAD/Nintendo)

      Bestes Sport- oder Rennspiel

      • FIFA 15 (EA Canada/EA Sports)
      • Forza Horizon 2 (Playground Games/Turn 10 Studios/Microsoft Studios)
      • NBA 2K15 (Visual Concepts/2K Sports)
      • Trials Fusion (RedLynx/Ubisoft)

      Mario Kart 8 (Nintendo EAD/Nintendo)

      Beste Online-Erfahrung
      • Call of Duty: Advanced Warfare (Sledgehammer Games/Activision)
      • Dark Souls 2 (From Software/Bandai Namco Games)
      • Hearthstone: Heroes of Warcraft (Blizzard Entertainment)
      • Titanfall (Respawn Entertainment/Electronic Arts)

      Destiny (Bungie/Activision)


      Beste Neuauflage

      • Halo: The Master Chief Collection (343 Industries/Microsoft Studios)
      • Pokémon Omega Ruby/Pokémon Alpha Sapphire (Game Freak/The Pokemon Company/Nintendo)
      • The Last of Us Remastered (Naughty Dog/Sony Computer Entertainment America)
      • Tomb Raider: Definitive Edition (Crystal Dynamics/Square Enix)

      Grand Theft Auto 5 (Rockstar North/Rockstar Games)

      Das meisterwartete Spiel
      • Batman: Arkham Knight (Rocksteady Studios/Warner Bros. Interactive Entertainment)
      • Bloodborne (From Software/Sony Computer Entertainment America)
      • Evolve (Turtle Rock Studios/2K Games)
      • Uncharted 4: A Thief's End (Naughty Dog/Sony Computer Entertainment America)

      The Witcher 3: Wild Hunt (CD Projekt Red/Warner Bros. Interactive Entertainment)

      eSport-Spieler des Jahres
      • Martin "Rekkles" Larsson (League of Legends)
      • Xu "Fy" Linsen (Dota 2)
      • James "Firebat" Kostesich (Hearthstone: Heroes of Warcraft)
      • Christopher "GeT_RiGhT" Alesund (Counter-Strike: Global Offensive)

      Matt "NaDeSHoT" Haag (Call of Duty)

      eSport-Team des Jahres

      • Samsung White (League of Legends)
      • Evil Geniuses (Dota 2)
      • Edward Gaming (League of Legends)
      • Newbee (Dota 2)

      Ninjas in Pajamas (Counter-Strike: Global Offensive)

      Trending Gamer
      • Evan "Vanoss" Fong
      • Jeff Gerstmann
      • PewDiePie
      • StampyLongHead

      TotalBiscuit

      Beste Fan-Kreation
      • "BEST Zelda Rap EVER!!" By Egoraptor
      • Luigi Death Stare by CZBwoi and Rizupicorr
      • "Mine the Diamond (Minecraft Song)" by Tobuscus

      Minecraft - Titan City by Colonial Puppet







      Zusätzlich zu den Awards wurde auch eine Menge neues Gameplay- Material z.B. aus dem neuen The Legend of Zelda, No Man's Sky, The Witcher 3 oder Kings Quest präsentiert, sowie einige Neuankündigungen, wie Tacoma (von den Machern von Gone Home), Hazelight (von den Entwickerln von A Tale of Two Sons) oder Before, ein Steinzeit-Survival-Game.

      Was haltet ihr von den Game Adwards, findet ihr es unnötig, dass den Spielen Preise verliehen werden oder haltet ihr es für einen sinnvollen Anreiz sich noch mehr Mühe zu geben? Wer war euer Favorit in den jeweiligen Kategorien?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lunell“ ()

      07.12.14

      Das "bestgehütetste Geheimnis der Playstation" - genannt "Emagon" entpuppt sich Benefizaktion. Viele Spieler hatten zunächst vermutet, dass sich hinter Emagon, einem Anagramm für "No Game" ein geheimnisvolles Spieleprojekt verbrigt, das sich stark von anderen Spielen unterscheidet und ein völlig neues Erlebnis bietet. Deshalb erntete Sony Einiges an Häme, als sich bei der Playstation Experience herausstellte, dass es sich um eine Auktion der Jubiläumsedition der Playstation 4 (Im Stil der PSOne) in Spanien handelt, deren Erlös an Unicef gehen soll.



      Meine Frage dazu: Wie würdet ihr euch ein solches Projekt vorstellen, das die Grenzen des bisher dagewesenen an Spielen sprengt?
      08.12.14

      Kleiner Nachtrag zur Playstation Experience/den Game Awards: Die Highlights der Shows waren zweifellos erste Gameplay-Szenen aus dem neuen Zelda: Wii U und Uncharted 4: A Thief's End, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.



      Des Weiteren wurde bekannt gegeben, dass neben dem Adventure-Klassiker Grim Fandango auch Day of the Tentacle ein Remake bekommen wird - weniger gut getroffen haben es die Final Fantasy Fans, Final Fantasy 7 wird nämlich nicht wie angekündigt ein Remake erhalten, sondern lediglich auf die PS4 portiert, sodass es zwar spielbar ist, aber sonst keinerlei Verbesserungen erhält.

      Bereits angedeutet wurde ebenfalls, dass der PS3-Hit The Last of Us einen weiteren DLC erhält. Viele hofften - trotz der Ankündigung von Naughty Dog, "Left Behind" würde der Einzige bleiben - auf einen weiteren Story-DLC, wurden aber enttäuscht. Es handelt sich lediglich um eine Multiplayererweiterung, die einige neue Waffen und Perks mit sich bringt.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lunell“ ()

      09.12.14

      The Witcher 3: Wild Hunt wurde im 3 Monate verschoben. Statt wie geplant im Februar erscheint das Rollenspiel von CD Projekt Red nun im Mai - mit der Begründung, man wolle die Bugs soweit eingrenzen, dass dem Spieler das volle Spielerlebnis gewährleistet werden kann. Interessant ist, dass ein angeblicher Insider schon vor einiger Zeit verlauten ließ, das Projekt sei lange noch nicht so weit fortgeschritten, wie die PR-Abteilung uns glauben machen möchte, der Entwickler dementierte das aber.