Was spielt ihr zurzeit?

      Da ich mit Unity soweit durch bin, habe ich mich mal an Assassin's Creed Rogue gemacht. Ich muss sagen, trotz Last Gen ist es optisch sehr hübsch, zumal das Eismeer-Setting noch relativ unverbraucht ist. Allerdings lässt sich auch nicht leugnen, dass man im Prinzip "Black Flag in kalt" vor sich hat, weil sich eigentlich alles bis aufs Menü gleicht, vom Shanty bis zu den Nebenaktivitäten. Hinzu kommt noch, dass die Landgegenden gewissermaßen aus Assassin's Creed III 1 zu 1 übernommen wurden, viel Eigencharakter steckt in dieser Hinsicht also nicht im Spiel. Die Story zumindest klingt allerdings interessant, bin gespannt, wie es dazu kommt, dass man sich von den Assassinen abwendet. ^^
      Wow. Gerade die erste Episode vo Life is Strange auf der PS4 durchgespielt.
      Unglaublich gut. Vom Spielprinzip ist Life is Strange eigentlich wie die Telltale-Spiele, also ein 3rd-Person Adventure. Aber anstatt Zombies, Märchen oder Mittelalter gibts hier ne richtig gute Coming of Age Geschichte, bei dem das Element der Zeit im Mittelpunkt steht. Was mir besonders gut gefallen hat war der extrem passende und gute Soundtrack. Die meisten Spiele aber zwar immer einen recht netten Score aber zu 98% keine richtige Musik. Life is Strange hat richtig gute Stücke, die perfekt passen. Gerade von der Musik und auch der Stilrichtung erinnert es sehr stark an einen amerikanischen Indiefilm.
      Ich kann das Spiel auf jeden Fall jedem empfehlen der Adventures im Stil der Telltale Games mag.
      No matter what, my heart will be forever yours and I will fight until the day I see you again.
      Life is Strange will ich auch noch anfangen, sobald ich endlich mal Zeit finde, klingt genau wie ein Spiel nach meinem Geschmack. <3 Sonst spiele ich gerade Grim Fandango Remastered, sehr zu empfehlen! Obwohl das Original bald 20 Jahre alt ist, Dialoge und Story sind immer noch einfach super, ganz zu schweigen vom genialen Humor. Ach ja, nebenbei immer noch Far Cry 4, das dauert einfach ein Weilchen. :D

      Bei der PS4 versuche ich mich gerade an Alien Isolation, aber puh, ist echt ganz schön schwer. :'D
      Life is Strange habe ich mittlerweile gespielt (zumindest die erschienene Episode), bis auf die teilweise sehr stark ausgeprägten "Highschool-Klischees", die man ruhig etwas durchbrechen könnte, hat sie mir richtig gut gefallen, vor allem der Grafikstil ist toll. Sonst habe ich jetzt The Order 1886 angefangen - wirklich das schönste Spiel, dass ich trotz leistungsstarkem PC (es ist ein PS4 Exklusivtitel) bislang spielen durfte, die düstere Atmosphäre des viktorianischen Londons ist wirklich perfekt eingefangen und ich kann mich gar nicht sattsehen. Das Gameplay ist eher einfach gehalte und erinnert an The Last of Us (Rumlaufen, Schießen, Sachen verschieben, Klettern,...) und aufgrund der vielen geskripteten Szenen teilweise an einen interaktiven Film, dennoch würde ich das Spiel auf jeden Fall empfehlen. :)

      Auf dem PC widme ich mich gerade ausschließlich Dragon Age Origins, wenn man sich einmal in die Kampftaktik reingefuchst hat, macht es wirklich richtig viel Spaß und motiviert total - ganz abgesehen von der biowaretypisch coolen Story mit glaubhaften Charakteren.
      Im Moment spiele ich meine alten Pokemon Spiele wieder mal Pearl am NDS und Saphir bzw. Smaragd am PC.

      Kurze Frage, hat jemand von euch Erfahrung mit Tomb Raider (2013)? Würde mir das Spiel nämlich gerne kaufen bevor Ende 2015 der nächste Teil rauskommt. Wär nämlich interessiert wie die Grafik und die Story so sind und ob es besser als die alten Tompb Raider Spiele ist bzw. überhaupt vergleichbar ist.
      Habe das Spiel circa zur Hälfte durch und werde es vielleicht irgendwann weiterspielen. Joa, es ist eigentlich alles aber kein Tomb Raider xD. Ich war nie der größte Anhänger der alten TR Teile aber das waren noch Action-Adventures, das hier ist einfach ein viel schlechterer Uncharted-Klon. Obwohl die Story zunächst etwas anderes verspricht entwickelt sich das ganze recht schnell dazu, dass man Gegnerwelle um Gegnerwelle kaltmachen muss. Gut, das muss Drake auch machen, aber da sind die Gefechte wirklich gut inszeniert auch wenn sie keine Innovationspreise gewinnen, TR ist da viel behäbiger. Adventureeinlagen sind so freundlich konzipiert, dass sie auch der allergrößte Schwachkopf lösen kann, meist reicht es einfach den linken Stick nach oben zu neigen. Achja und die namensgebenden Tombs sind einfach lächerlich, sie sind so lachhaft einfach designed, dass man sie nicht mal ansatzweise als Rätsel bezeichnen kann.

      Obwohl das alles sehr negativ war kannst du mit 5€ oder wie viel es jetzt auch kostet nicht wirklich was falsch machen, ich jedenfalls würde es für etwas anderes ausgeben.
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      The Legend of Zelda: The Minish Cap für GBA
      War damals mein erstes komplett durchgespieltes Zelda Spiel (parallel dazu A Link to the Past auf dem SNES) und hatte mich als Kiddie echt oft zum Verzweifeln gebracht. Als totaler Zelda Neuling empfand ich die Rätsel ziemlich schwer und kam oftmals nicht weiter, weil ich die Sidequests vernachlässigt hatte. Ich find's aber schade, dass das Spiel im Vergleich mit anderen Zelda-Titeln sehr gerne mal untergeht auch wenn es seine Schwächen hat.

      Oha, genau das gleiche Spiel spiele ich auch derzeit immer mal wieder xD Hatte es damals auf dem GBA gespielt und war praktisch mein erstes Zelda, daher wollte ich es jetzt mal mit der Kenntnis und der Perspektive der anderen Zeldas mal spielen. Es ist immernoch ein super Spiel aber der Grund wieso es normalerweise bei Gesprächen um Zelda Spiele nur im Mittelfeld oder gar am Ende rauskommt, ist einfach weil die Zeldas immer so eine hohe Qualität haben und bei The Minish Cap kommt erschwerend hinzu, dass der Umfang im Vergleich zu anderen Zeldas nicht so hoch scheint, hier hat gibt es ja nur 5 Dungeons, während es in den GB und GBC Zeldas 8 gab (und in ALTTP sogar 11).
      Let the bullets rain.
      Spiele gerade Digimon Adventure für die PSP. Gibt da eine gute Fan-Übersetzung, die leider mit der Story (die die komplette erste Adventure Staffel einbezieht) noch nicht ganz fertig sind, aber dafür alle Menus etc. übersetzt haben. Nachdem ih gerade Adventure 01 und 02 nochmal angeschaut habe um auf Tri vorbereitet zu sein, ist das Spiel echt der Hammer. Sind natürlich leider nicht die deutschen Stimmen und Lieder ist aber trotzdem echt cool und so werde ich schonmal mit den japanischen Stimmen für Digimon warm. :D
      Das Spiel an sich ist ein Rollenspiel und folgt wie schon gesagt der Handlung der kompletten ersten Staffel. Richtig geil ist, dass abgesehen von Gabumon und Agumon auch alle anderen Digimon der Kinder eine Mega-Digitation spendiert bekommen haben. Hoffe, dass diese in Tri übernommen werden.
      No matter what, my heart will be forever yours and I will fight until the day I see you again.

      Lunell schrieb:

      Ich bin mittlerweile ein richtiger Fan solcher Oldschool-Rollenspiele geworden und will demnächst unbedingt noch Planescape: Torment und Baldur's Gate ausprobieren.


      Bin ja eher enttäuscht, dass du nicht schon eher drauf bist. :D Baldur's Gate ist großartig! Aber wenn du es richtig oldschool haben willst - hol dir die alte Super Nintendo und grab Secret of Mana heraus. ;) gibt es afaik aber auch als iOS-Game.
      Regelmäßig spiele ich Lol mit Freunden. Im diesen Falle heißt regelmäßig fast jeden Tag eine Runde mit Freunden. Von lol abgesehen spiele ich seit drei Jahren mit mehreren Pausen Skyrim, im welchen ich stolze 90h investiert habe. The Witcher 2 muss ich noch fertig spielen um mit dem dritten Teil anzufangen. Wenn ich jedoch keins dieser Games zocke, dann hol ich meinen Gameboy raus und spiele Pokemon. Bin dank dem Pokemon GO Trailer total in Pokefieber und spiele grad die Diamant Edition weiter.
      Wenn du ein besseres Hearthstone willst, empfehle ich dir Eternal Card Game. Gibts auf Steam ist free to play und Karten bekommt man deutlich schneller als in Hearthstone.

      Das einzige Problem mit dem Spiel ist das Intro. Man kann es weder abbrechen noch überspringen, es dauert leider viel zu lange.

      Aber wenn du damit durch bist hast du ein gutes Spiel vor dir :D
      Das scheint der perfekte Thread für mich zu sein, frage mich zur Zeit häufiger was ich denn spielen will :D

      Smash Bros 64 habe ich in den letzten Tagen sehr viel gespielt, eigentlich täglich, die Kombos mit Kirby, Pummeluff und Yoshi geübt und gegen Level 9 Gegner und teilweise über Netplay, wenn es mein schlechtes Internet zugelassen hat

      Vorgestern wollte ich Final Fantasy Mystic Quest durchspielen und hatte auch schon 4 Stunden Spielzeit, aber dann habe ich irgendwas am Emulator falsch gemacht und mein Spielstand war weg X/

      Und heute habe ich Final Fantasy I (die NES Version die ist viel schwerer als das GBA Remake was ich vor ein par Jahren mal durchgespielt habe) gespielt und habe mich gleich mal in eine Situation gebracht, in der in neu anfangen musste :D Kein Geld um mich im Gasthaus zu heilen und meine Charaktere alle fast tot, so dass ich jeden Kampf verliere und Geld kann man auch nirgendwo einfach so bekommen.. Versuche ich in den nächsten Tagen vielleicht mal wieder von vorne ^^

      (In Sachen aktuelle Spiele oder Heartstone-mäßiges kann ich aber nicht weiterhelfen fürchte ich..)
      Was aktuelle Spiele angeht, kann ich momentan auch nicht viel Auskunft geben. In nächster Zeit werde ich mir wohl Mario + Rabbids: Kingdom Battle für die Switch holen, was heute erschienen ist. Ansonsten vertreibe ich mir die Zeit momentan wieder mit Smash Wii U, weil es mir momentan auch an neuen Spielen mangelt, was sich mit genanntem Game dann wieder ändern wird. Smash Wii U kann man halt immer mal einwerfen für zwischendurch, ist immer noch ein sehr starkes Game. Ich hab zuletzt mal in kleinere Modi reingeschaut, die ich vorher mehr oder weniger ignoriert habe wie Multi Smash. Und online kann man sich immer die Zeit mit einigen Kämpfen vertreiben, macht weiterhin Spaß ^^

      Ein Game, das ich bis letzte Woche noch gespielt habe, war Paper Mario Color Splash für die Wii U, erschienen im Oktober 2016. Ich habe das Hauptspiel schon seit einiger Zeit durchgespielt gehabt und jetzt halt noch den etwas lästigen Kleinkram gemacht für die 100% :D
      Die Paper Mario-Reihe hat sich in den letzten Spielen ja deutlich verändert im Vergleich zu ihren Anfängen. Deswegen werden die neueren Paper Mario-Spiele ja ziemlich kritisch gesehen, weil sie nicht mehr die RPGs sind wie Teil 1 und 2. Color Splash war für mich persönlich mein erstes Paper Mario, was ich gespielt habe. Von den anderen Teilen kenne ich nur Ausschnitte aus Let´s Plays. Von daher konnte ich recht unbefangen ins Spiel reingehen und muss sagen, dass ich sehr viel Spaß mit dem Game hatte :D
      Alle Level waren sehr toll und liebevoll gestaltet. Am meisten gefallen hat mir, das jedes Level quasi eine eigene Story mit bestimmten Charakteren hatte. Die Charaktere waren zwar immer Toads oder andere Mario-Gegner, aber durch die Level und die eigenen Geschichten bekamen die Toads mMn eine gewisse Persönlichkeit. Außerdem sahen sie nicht alle gleich aus, sondern hatten bestimmte Kleidung oder ein besonderes Aussehen, was zur Personality beitrug. Es kam dadurch oft noch mehr Leben in die Level und es war cool, jede Welt und jede Story zu erkunden ^^ Auch die Themenvielfalt in den Leveln fand ich ziemlich gut, z.B. gibt es Level mit einem Hotel, einem Restaurant, einem Zirkus oder einem Kolosseum und nicht nur typische Mario-Umgebungen.
      Das Ziel des Spiels ist es, als Mario die verloren gegangenen Farbsterne von Port Prisma wiederzufinden, die in den Leveln im ganzen Land verteilt wurden. Je mehr Farbsterne man findet, desto mehr Level stehen einem offen. Außerdem wurde die Insel ihrer Farbe beraubt und es gibt überall weiße Flecken, die Mario mit seinem Farbhammer wieder ausmalen muss. Unterstützt wird er dabei von einem Farbeimer namens Farbian, der sein Partner in diesem Spiel ist, aber nicht ganz so funktioniert wie die Partner in früheren Paper Mario Spielen. Achja, und man muss Peach vor Bowser retten, welch Überraschung :D
      Der Humor des Spiels ist mMn hervorragend. Also wie gesagt, die Charaktere haben mehr Persönlichkeit als z.B. in Mario & Luigi: Paper Jam Bros., wo die Toads und Gegner alle gleich aussahen und random waren. In Color Splash ist es sehr amüsant, mit allen Chars im Level mal zu sprechen, die Dialoge sind wirklich humorvoll geschrieben :D Die Musik finde ich ebenfalls sehr gelungen und passend zum jeweiligen Level ^^
      Das Kampfsystem kann ich im Vergleich zu den Vorgängern weniger beurteilen, war aber in Ordnung. Man muss Karten einfärben mit Farbe, um dann entsprechende Attacken einzusetzen. Das Spiel hat sage ich mal einen durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad. Also normale Gegner sind eigentlich kein allzu großes Problem. Die Bosse sind schon stärker, allerdings tritt hier auch ein Kritikpunkt auf: Man braucht bei jedem Boss eine bestimmte Karte, um ihn zu besiegen, ansonsten ist der Boss unbesiegbar. Wenn man die Karte dann aber einsetzt, ist es fast schon wieder zu einfach. Also da hätte mehr Balancing gut getan :| Der Final Boss war dann schon wieder sehr fordernd und episch gemacht :D
      Zuletzt habe ich dann noch das lästige Zeug nach der Hauptstory gemacht, wie Museum vervollständigen und sowas. Nimmt nochmal etwas Zeit in Anspruch und ist teilweise auch eher langweilig, aber wollte die 100% noch voll haben :D Insgesamt aber doch ein sehr gutes Spiel mMn und durchaus zu empfehlen, wenn man eine WiiU hat und Lust auf ein amüsantes Adventure und Mario-Game hat :thumbup:

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member
      So, habe Lust wieder von meinen Gaming-Abenteuern zu berichten :D

      Final Fantasy Mystic Quest (für SNES) habe ich nochmal angefangen und mittlerweile durchgespielt ^^ Ein interessantes Spiel, anders als die meisten anderen Final Fantasys viele Zelda-mäßige Rätsel, bei denen man in der Oberwelt Items wie Bomben, Klettenkrallen, Schwert (für Schalter) und Greifhaken verwendet. Waffen/Rüstungen erhält man auch Zelda-mäßig nur ein par Upgrades anstatt wie üblich in RPGs viele kaufen/finden zu können. Bei dem sprechenden grimmig schauenden großen Baum in dessen Inneren Monster sind und den man erstmal von diesen befreien muss, musste ich besonders an Zelda denken :D Ist ja vor Ocarina of Time erschienen, die haben sich da bestimmt inspirieren lassen. Die Kämpfe waren typisch für klassische JRPGs rundenbasiert und was mir gut gefallen hat: keine Random Encounter sondern alle Gegner stehen in der Oberwelt und der Kampf beginnt nur, wenn man in sie reinläuft.
      Was mir nicht gut gefallen hat/mein Hauptkritikpunkt, dass recht wenig Story ist, nur ein du bist der Auserwählte Held, und rettest jetzt die Welt indem du die 4 Bösen die die 4 Elementar-Kristalle entwendet haben besiegst und dann noch deren Boss und dabei begegnest du 4 Gefährten. Naja, die typischen Klischees halt :D
      Der Schwierigkeitsgrad ist auch ziemlich niedrig, wenn man nur ein bisschen die Gegend absucht, ist man total überlevelt. Beim Emulator hat man den Vorteil die Geschwindigkeit ändern zu können, sonst wären die Kämpfe vielleicht etwas langatmig geworden, so sind sie gleich vorbei :D

      Final Fantasy IV habe ich dann noch angefangen, aber bisher nicht mehr weiter gespielt.. Schwierigkeitsgrad ist auf jeden Fall höher, Story-mäßig deutlich interessanter.. Aber keine Zelda-mäßigen Rätsel.. Bei der Story habe ich erst gedacht, das kenne ich doch.. Und dann festgestellt, dass ich die PSP-Version auch besitze und schon mal so weit gespielt habe. Spiele ich vielleicht auch mal weiter..

      Sonst habe ich recht wenig gespielt, ein bisschen Pokemon Collosseum für Gamecube noch, da muss man erst alle aus dem Crypto-Zustand befreien, was am Besten geht, indem man kämpft (man ist mit der Story schon durch, es gibt keine sinnvollen Kämpfe mehr), hofft dass sie in den Furyo-Modus kommen und dann ruft man sie und das bestimmt 20-30 mal bis es erlöst ist.. Und das dauert ewig, die gehen nur jede 5. Runde oder so in den Furyo-Modus und 1 Runde dauert schon 1 Minute.. In Pokemon XD, dem Nachfolger, geht das ja neben dem Story-Modus durchspielen, ohne dass man was dafür tun müsste, einfach in einer Box parken und warten/"normal" spielen..
      Und dann noch, nachdem man alle erlöst hat, 100 Gegner am Stück besiegen.. Wenn ein Kampf 5 Minuten dauert, dann ist das... Sehr lange..
      Und alles nur für ein Ho-Oh :| Aber was tut man nicht alles für einen vollen Pokedex :D
      Uh, ein Spielt-zurzeit-Thread. *-*

      Momentan bin ich eher an den Multiplayer-Spielen interessiert, denn ich hab ein paar Leute auf einem TS mit denen ich regelmäßig spiele. Meistens spiele ich dann Dead by Daylight und GTA Online. Da ich die Story von letzterem schon mehrmals im Lets Play gesehen habe, spiele ich sie nicht noch einmal durch, aber es macht sehr viel Spaß mit mehreren Missionen und Rennen zu machen. Allein würde ich es wahrscheinlich nicht spielen. Zu langweilig. xD
      Einzelspieler-Spiele ist eher Sims 3 und 4 und City Skylines momentan eher dran. Es beschäftigt mich einfach für Stunden und ich vergesse einfach mal die Zeit. ^^

      Ob ich demnächst noch weitere Spiele spiele, weiß ich noch nicht. Geplant sind Friday the 13th und vielleicht wieder mal TTT. ^^
      "Ist das dein Rauchmelder, der da piept?"
      "Nein, meine Küche versucht rückwärts einzuparken." :)

      Wie Andere flirten: "Hey, na? Du bist süß."
      Wie ich flirte: "Wenn du eine Kartoffel wärst, wärst du eine gute Kartoffel." :)

      Original Ich. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: