Yaiba, Kapitel 250 - Schwert der Illusion (Soshi Okita Debüt, Teil 3)

      Yaiba, Kapitel 250 - Schwert der Illusion (Soshi Okita Debüt, Teil 3)

      Wie immer Spoilergefahr für alle, die Yaiba bis zu diesem Punkt lieber chronologisch weiterverfolgen wollen!



      Kapitel 250: Schwert der Illusion

      Wie beim vorherigen Kapitel gilt (copy & paste):
      Soundwords habe ich bewusst nicht übersetzt - es ging mir nur darum, allen Interessierten an Okitas Herkunft eine schnelle Übersetzung zu bieten. Eine vollständige mit entsprechenden Edits wird es geben, sobald ich eines schönen Tages noch einmal bei diesem Kapitel ankomme. :D

      Viel Spaß.

      Trivia
      • Dieses Kapitel erschien ursprünglich in der Shōnen Sunday #45/1993 vom 6. Oktober 1993.
      • Für alle, die nicht wissen, was mit dem ständigen "Kenjutsu" gemeint ist: Das ist nichts weiter als der japanische Oberbegriff für die Schwertkünste.
      • Die "Tôjin" ("Kampfschwerter"), die namensgebenden Illusionsklingen, scheinen, soweit ich herausfand, aus Zatôichi zu stammen. Auch die Technik mit der umgekehrten Parierstange scheint durch diese Figur inspiriert. Richtig: Derselbe blinde Samurai Zatoichi, von dem Soshi Okita in Detektiv Conan noch erzählt. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass echt alles, was er in DC sagte und tat, in irgendeiner Form eine Anspielung auf Yaiba war... XD Gleichzeitig könnte das aber nochmal die "Parallelwelten" bekräftigen, von denen Gosho Aoyama bei seinen Serien sprach.
      • Der Honnô-Tempel ist ein reales Gebäude und war in der Tat der Ort, an dem der historische Oda Nobunaga verstorben ist. Nobunaga selbst ist hier einigen sicher bekannt, da es sich bei ihm um eine der vermutlich bekanntesten und beliebtesten historischen Personen Japans handelt - wenn nicht vielleicht gar die berühmteste überhaupt - die auch Eingang in zahlreichen anderen Büchern, Manga, Filmen, Serien und Videospielen fand.


      Joa und das war Soshi Okitas allererster Auftritt. Er wird im Anschluss nur noch erwähnt, ist allerdings nicht mehr zu sehen. Sein nächster Auftritt war erst wieder sieben Jahre später, in File 314 von Detektiv Conan (Band 31, Fall 8).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Puzzle“ ()