Kapitel 1006 - 1008

      Henni147 schrieb:

      Nur für's Protokoll: Haneda meint hier sicherlich Subaru?
      Ja sorry, Brainfart. Da sollte Okiya stehen.

      Henni147 schrieb:

      Ja? Ich wäre irgendwie enttäuscht gewesen, dass der einzige Cracker vor Weihnachten der Hasi=Rum-Hint ist und Furuya nach Shinichi suchen soll. Letzteres finde ich absolut super, hätte mich aber vor der langen Pause nicht befriedigt...
      #Geschmackssache schätze ich
      Naja ich finde ja, dass diese SMS von allen arg unterschätzt wird. Klar ist der Blickfang in diesem Kapitel Karasuma. Aber gerade weil alle sich so auf Karasuma konzentrieren, begreift die Hälfte der Leserschaft nicht, wie unglaublich krass diese SMS im Bezug auf den Plot ist. Das erste Mal hat die BO Shinichi aktiv auf dem Schirm. Bisher gab es ja nur mal den Suchtrupp von Sherry und die Frage von Wodka an Gin. Die wurden aber alle recht schnell abgestempelt. Nun haben wir die rechte Hand von Anokata die persönlich den wohl fähigsten Ermittler der BO auf Shinichi ansetzt. Das ist keine kleine Sache. Das heißt, dass er überzeugt ist, das Shinichi lebt, weil er durchschaut hat, dass die Erklärung der Medien Humbug ist und hier offensichtlich etwas vertuscht wird. Und warum sollte man vertuschen, wollen, dass Shinichi aufgetaucht ist? Weil man jemanden denken lassen möchte, dass er tot ist! Rum ist überzeugt genug davon, dass Shinichi lebt, dass er sich selbst zu seinem Haus begibt und Bourbon unter Zeitdruck setzt, etwas über ihn heraus zu finden. Das ist seit 1007 Kapiteln die größte Gefahr in der Conan sich je befand. Das Spiel ist jetzt keine einseitige Suche mehr, sondern wer zuletzt den Gegner findet, von dem nun beide wissen, stirbt.

      dccd schrieb:

      Irgendwie zweifeln relativ viele - trotz des Anagramms in der SMS -, dass es wirklich Wakita ist.
      Zumal das noch eine versteckte Botschaft an Bourbon sein könnte ihn im Auge zu behalten.
      Aber naja, es wird wohl "Hasi" werden.
      Ich würde es auch noch nicht als Tatsache ansehen. Aber es ist nunmal momentan das einzige was wir in der Hand haben. Von daher kann man mMn in Diskussionen und Theorien durchaus legitim von ausgehen, dass er es ist. Wenn er es nicht ist, umso schöner. Dann hoffe ich aber auf eine gute Erklärung des "time is money" Aspekts der SMS. (Die erhoffe ich mir auch, wenn er es ist. Warum sollte er seinen Real Life Namen als Anagramm rumschicken?)

      Henni147 schrieb:

      Warum sollten Conan und Yusaku nicht auch einige Boss-Kandidaten wir auf dem Schirm gehabt haben? Wenn wir auf Karasuma kommen konnten, dann ja wohl auch die beiden Superbrains der Serie? Klar, eine Gedankenblase von Conan wäre schön gewesen, aber wie oft hat Conan vor dem Leser offen über die BO nachgedacht? Das letzte Mal beim Itakura-Fall vielleicht. Bin mir nicht mehr ganz sicher.
      Gut möglich, dass sie grobe Ideen hatten. Aber dass Conan Karasuma nicht auf dem Schirm hatte, ist relativ klar. Erstens wäre UMASCARA -> CARASUMA sein erster Schluss gewesen, wenn er das Anagramm gesehen hätte und zweitens reagiert er viel zu geschockt, als sein Vater ihm das sagt. Bei allem Respekt gegenüber Conans Omipotenz. Karasuma hat ihn genauso überrascht wie uns.

      Henni147 schrieb:

      Gott bewahre, dass Gosho die Verbindung von Koji zur BO vorab herstellt. Haneda muss immer noch nichts mit der BO zu tun haben - könnte Renya Karasuma einfach als Prominenten gekannt und darauf basierend eine Sterbenachricht gebastelt haben. (Ist es überhaupt schon gesichert, dass Koji diese Nachricht selbst hinterlassen hat und nicht jemand anderes?)
      Es ist nicht sicher, aber sehr wahrscheinlich. Die Nachricht ist zu kompliziert und subtil, als dass es groß wahrscheinlich wäre, dass sie von jemand anderem kommt.

      TheDetective schrieb:

      Naja ich finde ja, dass diese SMS von allen arg unterschätzt wird. Klar ist der Blickfang in diesem Kapitel Karasuma. Aber gerade weil alle sich so auf Karasuma konzentrieren, begreift die Hälfte der Leserschaft nicht, wie unglaublich krass diese SMS im Bezug auf den Plot ist. Das erste Mal hat die BO Shinichi aktiv auf dem Schirm. Bisher gab es ja nur mal den Suchtrupp von Sherry und die Frage von Wodka an Gin. Die wurden aber alle recht schnell abgestempelt. Nun haben wir die rechte Hand von Anokata die persönlich den wohl fähigsten Ermittler der BO auf Shinichi ansetzt. Das ist keine kleine Sache. Das heißt, dass er überzeugt ist, das Shinichi lebt, weil er durchschaut hat, dass die Erklärung der Medien Humbug ist und hier offensichtlich etwas vertuscht wird. Und warum sollte man vertuschen, wollen, dass Shinichi aufgetaucht ist? Weil man jemanden denken lassen möchte, dass er tot ist! Rum ist überzeugt genug davon, dass Shinichi lebt, dass er sich selbst zu seinem Haus begibt und Bourbon unter Zeitdruck setzt, etwas über ihn heraus zu finden. Das ist seit 1007 Kapiteln die größte Gefahr in der Conan sich je befand. Das Spiel ist jetzt keine einseitige Suche mehr, sondern wer zuletzt den Gegner findet, von dem nun beide wissen, stirbt.

      DAS ist absolut richtig. Verstecken ist für Conan bzw. Shinichi nun keine Option mehr. Die BO wird nicht mehr lange brauchen, um ihn zu finden.

      Ich schätze mal, Furuya hat deshalb so entsetzt auf die SMS reagiert, weil er sein Versprechen gegenüber Vermouth nicht brechen will. Andererseits dürfte es ihn selbst Kopf und Kragen kosten, wenn er Rums Befehl nicht ausführt. Für ihn ist im Moment eine Loose-Loose-Situation.

      Edit: in dem einen Panel sah er gar nicht mehr so schockiert aus, eher am Grinsen. Warum eigentlich?

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Henni147“ ()

      Henni147 schrieb:

      Ich schätze mal, Furuya hat deshalb so entsetzt auf die SMS reagiert, weil er sein Versprechen gegenüber Vermouth nicht brechen will. Andererseits dürfte es ihn selbst Kopf und Kragen kosten, wenn er Rums Befehl nicht ausführt. Für ihn ist im Moment eine Loose-Loose-Situation.

      Edit: in dem einen Panel sah er gar nicht mehr so schockiert aus, eher am Grinsen. Warum eigentlich?

      Welches Versprechen meinst du nun genau? Soweit ich weiß besteht ja sozusagen eine Art Pakt zwischen Bourbon und Vermouth. Am Ende des Scarlet-Falls deutet Bourbon ja an, dass Vermouth ein Geheimnis hat, das die anderen BO-Mitglieder nicht kennen und mit dem Boss zu tun hat (abgesehen von der Sache, dass sie Anokatas Liebling ist). Im Gegenzug darf Vermouth Bourbon nicht umbringen, er sichert sich also damit ab, weil das Geheimnis sonst offenbart wird. Aber das hat ja erstmal gar nichts mit Shinichi/Conan zu tun. Zwar hat Vermouth Conan versprochen, Ai in Ruhe zu lassen und sie lässt wohl auch Conan in Ruhe, aber es ist nicht bekannt, ob Bourbon von dieser Vereinbarung weiß. Außerdem sollte er bislang (noch) nicht davon wissen, dass Conan=Shinichi, also weiß ich nicht, warum dieses "entsetzte" Gesicht damit in Verbindung gebracht wird. Oder habe ich da eine Sache nicht bedacht?
      Ich vermute sogar eher, dieses scheinbare "Entsetzen" ist vielmehr der Ausdruck großer Überraschung, womöglich ist auch Bourbon bislang davon ausgegangen, dass Shinichi tot ist, denn die Medien haben das ja verbreitet und in den Unterlagen der BO gilt er ja auch als tot. Dass er noch leben könnte, weiß ja auf den ersten Blick nur Rum und das auch erst seit jetzt. Bourbon ist ja mehr mit Akai und Okiya beschäftigt gewesen, Shinichi war für ihn nie relevant.

      Warum er in dem einen Panel so grinst, lässt sich nicht genau sagen, aber ich schätze, er wittert seine eigene Chance, schließlich verfolgt er (zusammen mit der Geheimpolizei) auch eigene Interessen. Deshalb wollte er ja auch Akais Überleben beweisen und Akai der BO ausliefern, um quasi aufzusteigen und noch tiefer in die BO zu kommen. Sprich: Richtung Boss, oder zumindest erstmal zu Rum. Sollte TD mit seiner Vermutung Recht liegen, kennt Bourbon Rum vielleicht nichtmal persönlich, sondern nur aus Erzählungen von Mitgliedern und solchen SMS. Nun wird er von der Nr 2 der BO bei diesem großen Auftrag eingeschaltet. Wäre logisch, dass er sich erhofft, bei gelungener Ausführung näher in die BO zu den ganz hohen Tieren eindringen zu können, sollte er Shinichi finden und ihn ausliefern.
      Die Lose-Lose-Situation bzw. der Zwiespalt bei ihm wird erst in dem Moment kommen, wenn er herausfindet, dass Conan=Shinichi, und das ist ihm als Ermittler zuzutrauen und aufgrund des Setups jetzt durchaus wahrscheinlich.

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „saat“ ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().

      Black organization member schrieb:

      Welches Versprechen meinst du nun genau? Soweit ich weiß besteht ja sozusagen eine Art Pakt zwischen Bourbon und Vermouth. Am Ende des Scarlet-Falls deutet Bourbon ja an, dass Vermouth ein Geheimnis hat, das die anderen BO-Mitglieder nicht kennen und mit dem Boss zu tun hat (abgesehen von der Sache, dass sie Anokatas Liebling ist). Im Gegenzug darf Vermouth Bourbon nicht umbringen, er sichert sich also damit ab, weil das Geheimnis sonst offenbart wird. Aber das hat ja erstmal gar nichts mit Shinichi/Conan zu tun. Zwar hat Vermouth Conan versprochen, Ai in Ruhe zu lassen und sie lässt wohl auch Conan in Ruhe, aber es ist nicht bekannt, ob Bourbon von dieser Vereinbarung weiß.
      Gab aber auch die These, dass Vermouths Seite des Pakts ist, dass sie Bourbon bat, dass er Conan in Ruhe lässt. Either way weiß er aber nicht, dass das Shinichi ist.

      Black organization member schrieb:

      Sollte TD mit seiner Vermutung Recht liegen, kennt Bourbon Rum vielleicht nichtmal persönlich, sondern nur aus Erzählungen von Mitgliedern und solchen SMS. Nun wird er von der Nr 2 der BO bei diesem großen Auftrag eingeschaltet. Wäre logisch, dass er sich erhofft, bei gelungener Ausführung näher in die BO zu den ganz hohen Tieren eindringen zu können, sollte er Shinichi finden und ihn ausliefern.
      Und das halte ich sogar für recht wahrscheinlich. Vor zwei Jahren war Bourbon in der Organisation nicht viel weiter als Akai und der hat gerade mal den Decknamen ein paar mal gehört. D.h. vermutlich hätte Bourbon nur in den letzten zwei Jahren Zeit gehabt, Rum kennen zu lernen, also recht zeitnah. Und Rum soll ja angeblich jetzt erst wieder große Auftritte machen, nachdem er eine Weile eher zurückhaltend war. Also nicht unwahrscheinlich, dass Bourbon den nie getroffen hat.

      Black organization member schrieb:

      Die Lose-Lose-Situation bzw. der Zwiespalt bei ihm wird erst in dem Moment kommen, wenn er herausfindet, dass Conan=Shinichi, und das ist ihm als Ermittler zuzutrauen und aufgrund des Setups jetzt durchaus wahrscheinlich.
      Ja locker, der findet das raus.

      Stimmt, das hatte ich nicht bedacht. Von Vermouth wird ihm wahrscheinlich nur gesagt worden sein, dass er die Hände von Ran und Conan lassen soll. Hab vergessen, dass Bourbon kein Geheimnisträger ist (zumindest nicht bestätigt). #MeaCulpa

      Dann könnte es tatsächlich noch zu einem Konflikt kommen, wenn er die Wahrheit über Shinichis Identität herausfindet. Entweder liefert er Shinichi aus oder er kann seine BO-Karriere begraben.

      Random-Frage: Was genau hat Rum eigentlich veranlasst, aus seinem Winterschlaf zu erwachen und auf den Plan zu treten? Das war ja zeitlich exakt während Bourbons Ermittlungen gegen Shuichi. Zu dem Zeitpunkt war Shinichi Kudo offiziell noch kein Thema.
      Und warum hat Rum überhaupt so lange nix gemacht? Stagnieren die Forschungen bei der BO oder was war da los?

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:

      Henni147 schrieb:

      Dann könnte es tatsächlich noch zu einem Konflikt kommen, wenn er die Wahrheit über Shinichis Identität herausfindet. Entweder liefert er Shinichi aus oder er kann seine BO-Karriere begraben.
      Dann könnte Bourbon endlich mal wieder ein bisschen Charakter kriegen, nachdem er den komplett seit Scarlett verloren hat.

      Henni147 schrieb:

      Random-Frage: Was genau hat Rum eigentlich veranlasst, aus seinem Winterschlaf zu erwachen und auf den Plan zu treten? Das war ja zeitlich exakt während Bourbons Ermittlungen gegen Shuichi. Zu dem Zeitpunkt war Shinichi Kudo offiziell noch kein Thema.
      Und warum hat Rum überhaupt so lange nix gemacht? Stagnieren die Forschungen bei der BO oder was war da los?
      Bin mir gerade auch nicht sicher. War das etwa nur Einbildung, die aus dem Zusammenwirken von Kirs SMS und der Tatsache, dass Kuroda 10 Jahre im Koma lag und er ein beliebter Kandidat ist? Muss ich nochmal recherchieren.

      Henni147 schrieb:

      Und warum hat Rum überhaupt so lange nix gemacht? Stagnieren die Forschungen bei der BO oder was war da los?
      Ich weiß zwar auch nicht, ob Rums Winterschlaf irgendwann explizit gesagt oder nur implizit durch Kirs SMS interpretiert wurde, aber es gibt ja die bisher noch ungeklärte Aussage Goshos, dass gerade etwas Großes in der Organisation passierte. Im Zweifelsfall dürfte das der Grund sein?

      Henni147 schrieb:

      Random-Frage: Was genau hat Rum eigentlich veranlasst, aus seinem Winterschlaf zu erwachen und auf den Plan zu treten? Das war ja zeitlich exakt während Bourbons Ermittlungen gegen Shuichi. Zu dem Zeitpunkt war Shinichi Kudo offiziell noch kein Thema.
      Und warum hat Rum überhaupt so lange nix gemacht? Stagnieren die Forschungen bei der BO oder was war da los?

      Zum einen wird dieses "Rum hat ewig nix gemacht, aber wird nun aktiv" wohl ein Hinweis darauf gewesen sein, dass Kuroda Rum hätte sein können. Ich meine, wir erfahren davon, dass die Nr. 2 der BO auf den Plan tritt, Ai erwähnt in einem weiteren Fall Rums künstliche Auge. Und dann tritt auf einmal ein neuer Charakter auf, der finster dreinschaut, eine Augenverletzung hat und vorher lange Zeit im Koma war. Logisch, dass Kuroda als Rum-Kandidat präsentiert werden soll. Da aber nun wohl davon auszugehen ist, dass Wakita=Rum, war das bloß ein Red Herring ^^

      Bezogen auf den Plot und die Story lässt sich glaube ich nicht genau sagen, warum Rum aus dem Nichts aktiv wird, nachdem er zuvor so lange nicht aktiv war und auch zu den genauen Hintergründen, warum er überhaupt so lange nichts gemacht hat, gibt es, soweit ich das auf die Schnelle mal überblickt habe, keine Hinweise. Allerdings könnte ich die Vermutung aufstellen, dass es etwas mit dem Koji Haneda-Fall zu tun hat. Denn an dem war Rum ja beteiligt und es wurden einige Hinweise auf den Fall von damals öffentlich, denen die BO auch nachgegangen ist. Zum einen wollte dieser Seelen-Detektiv den Geist von Koji Haneda widererwecken und meinte, Infos zu dem Fall zu haben, da waren Gin und Wodka scheinbar etwas auf der Spur. Und zum anderen gab es diesen Sänger, der Selbstmord begangen hat und den Song "ASACA" rausbringen wollte, da waren Bourbon und Vermouth in der Konzerthalle, um nachzuforschen.
      Ich weiß, beide Fälle spielten NACH der Info, dass Rum aktiv wurde, aber wenn ein Sänger nach seinem Hiatus wieder einen neuen Song rausbringt, dann hat er das bestimmt schon vorher angekündigt, schließlich wurden Bourbon und Vermouth ja gezielt dahingeschickt, um das zu überprüfen. Und der Seelen-Detektiv wollte doch auch sein Comeback feiern und hat sich diesen spektakulären Koji Haneda-Fall ausgesucht, um wieder ins Rampenlicht zu kommen, also war das vermutlich auch vorher publik, dass er angeblich Infos zu dem Fall hat.
      Das könnte zumindest eine Erklärung dafür sein, dass Rum nun auf den Plan tritt, weil er am Koji Haneda-Fall vor 17 Jahren beteiligt war. Als Nr. 2 der BO hätte er auch die Authorität, die anderen Mitglieder auf diese Fälle anzusetzen und dem nachzugehen. Wenn Rum außerdem wirklich Wakita sein sollte, könnte man zudem spekulieren, dass er sich an Kogoro heften möchte, wobei das Bourbon eigentlich schon gemacht hat, als Kogoros "Schüler".

      Warum er aber vorher gar nicht in Aktion getreten war, wird dadurch nicht erklärt. Vielleicht waren ihm die vorherigen Aufträge zu lame, mit solchen Kinkerlitzchen gibt sich die Nr. 2 der BO doch nicht ab, sollen die Fußsoldaten die Arbeit machen :D Da muss schon eine große Nummer passieren, dass er sich in Bewegung setzt, who knows ^^

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member

      TheDetective schrieb:

      Henni147 schrieb:

      Dann könnte es tatsächlich noch zu einem Konflikt kommen, wenn er die Wahrheit über Shinichis Identität herausfindet. Entweder liefert er Shinichi aus oder er kann seine BO-Karriere begraben.
      Dann könnte Bourbon endlich mal wieder ein bisschen Charakter kriegen, nachdem er den komplett seit Scarlett verloren hat.

      Naja, seit Scarlet hatte er ja auch nicht viel zu tun außer Subaru weiter zu verdächtigen. Finde es eigentlich sogar ganz nice, dass er trotz Yusakus Verkleidungsnummer Subaru=Shuichi noch nicht komplett aufgegeben hat.

      Corab schrieb:

      Henni147 schrieb:

      Und warum hat Rum überhaupt so lange nix gemacht? Stagnieren die Forschungen bei der BO oder was war da los?
      Ich weiß zwar auch nicht, ob Rums Winterschlaf irgendwann explizit gesagt oder nur implizit durch Kirs SMS interpretiert wurde, aber es gibt ja die bisher noch ungeklärte Aussage Goshos, dass gerade etwas Großes in der Organisation passierte. Im Zweifelsfall dürfte das der Grund sein?

      Stimmt, das könnte sein.

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:
      Mir ist gerade nochmal der Gedanke gekommen, dass man den Begriff "Winterschlaf" möglicherweise nicht so auffassen sollte im Sinne von "Rum hat vorher GAR NIX gemacht". Schließlich war Rum vorher ja auch schon da in der BO. Nur, wenn Rum Kuroda gewesen wäre, hätte man sich eine mögliche lange Abwesenheit mit dem Koma von Kuroda erklären können. Aber das ist im Falle von Wakita=Rum offenbar nicht mehr der Fall.
      Kirs SMS sollte also evtl. nicht unbedingt verstanden werden als "Rum war vorher total faul, aber jetzt macht er mal wieder was". Vielleicht ist damit eher gemeint gewesen, dass er vorher nur intern in der BO was gemacht hat, aber "aktiv" bedeutet, dass Rum nun wirklich in Aktion tritt und "nach draußen" geht. Das würde auch erklären, warum Wakita auf einmal auftaucht und sich unters Volk mischt, nachdem er vorher nicht in diesem Restaurant gearbeitet hat. Ähnlich war es damals auch, als Kir das FBI informiert hat, dass Bourbon aktiv wurde. Vorher war er nur innerhalb der BO und hat da irgendwas gemacht und dann tauchte nach Kirs SMS der Narben-Akai auf und später Amuro selbst.
      Was nun aber der genaue Grund dafür ist, dass Rum sich nun persönlich einschaltet, kann wohl nur spekuliert werden. Hatte diese Aussage mit einer "großen Sache" in der BO gar nicht auf dem Schirm, aber klingt plausibel ^^ Vlt. hängt dieses "Große" mit dem Koji Haneda-Fall zusammen, was ich ja bereits spekuliert habe. Mal schauen, ob wir darüber noch Klarheit bekommen.

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member