Kapitel 997 - 999

      Aus irgendwelchen Gründen ist das vollständige Kapitel 998 bereits von den Chinesen auf Japanisch online gestellt worden. Yuya Kazami aus Film 20 taucht im Manga auf, er darf für Amuro in einem Zug überprüfen, was ein Kind auf eine Scheibe gemalt hat. Auch diesmal also nichts für Kazami zum Foltern da :P Oh, und Conan benutzt den Stimmenverzerrer locker flockig direkt vor Amuros Augen. Nachdem er letztes Mal schon erlaubt hat, dass Amuro ein Bild von Haibara einfach so sehen darf, ist jetzt wohl endgültig klar, dass Conan jegliche Vorsicht um Amuro herum abgelegt hat und ihn wie einen Verbündeten ala Jodie oder Akai behandelt.

      Eine vollständige Dialogübersetzung ist auch schon da: yesyunniechan.tumblr.com/post/…ilers-english-translation
      Also die Schlussfolgerungen in diesem Fall sind halt echt total skuriller Blödsinn. Auch wenns nur DB Schlussfolgerungen sind,ist es total lächerlich anzunehmen, weil die Leute nen Teint haben, müssen sie vom Schwimmen kommen xD
      Und fucking Amuro nutzt Geheimpolizeibudget um einen blöden Anhänger für eine Handvoll Kinder zu finden. :D

      Ich habe mir jetzt mal nur die Scans angesehen, weil mich der Fall an sich nicht sonderlich interessiert. Die letzten beiden Seiten waren aber witzig und erinnern mich iwie an Goshos Humor in den Anfangjahren von DC ^^ Ich hätte nicht gedacht, dass Gosho einen ganzen (skurrilen) Fall plant und zeichnet, damit Ai ihm nochmal das Gegenmittel gibt xDD

      TheDetective schrieb:

      Und fucking Amuro nutzt Geheimpolizeibudget um einen blöden Anhänger für eine Handvoll Kinder zu finden.

      Ich frage mich tatsächlich, ob Amuro den Anhänger einfach nur so finden will, oder ob er den "Fall" besonders schnell lösen will und noch in irgendeine Richtung Hintergedanken hat. Dieser Fall scheint zwar ziemlich nutzlos und eine etwas komische Art, für Conan an das Gegenmittel ranzukommen, aber die ganze Sache mit Amuro, der offensichtlich vor den Häusern von Subaru und Agasa parkt, Subaru, der Amuro offensichtlich weglockt und dann wird Amuro hier das Detektivabzeichen und Conans Stimmenverzerrer nochmals deutlich gezeigt, obwohl er schon weiß, dass Agasa solchen Kram herstellen kann, die Einführung von Kazami, wenn auch als einfacher Laufbursche... irgendetwas stimmt hier nicht (oder ich hab einfach zu viel Hoffnung bzw. will zu viel Hoffnung haben :D). Zwar steht als nächstes zu Kapitel 1000 die Klassenfahrt Love Comedy in Kyoto an, aber vielleicht kommen manche von den Sachen in diesem Fall danach noch zum Tragen.
      Ich hatte ja eine kleine Hoffnung, dass der Fall schon nach 2 Kapiteln beendet ist, immerhin dauerte dieser eine Fall, als der Mann sich vor die Gleise werfen wollte, direkt vor dem Kaufhaus-Fall, nur 1 Kapitel. Und das Ende von 997 teaserte "Quick Resolution?" So hätte man umgangen, dass Kapitel 1000 "nur" das Einführungskapitel zum Fall ist. Aber ich hatte mir schon gedacht, dass es über 3 Kapitel geht, immerhin sind Okiya und Amuro dabei und der Teaser war ja auch mit Fragezeichen versehen.
      Der Fall an sich wirkt irgendwie banal, also Suche nach einem Anhänger ist schon iwie absurd, v.a. Anhängersuche, um an das Gegengift zu kommen. Trotzdem stimme ich Serinox zu, der Fall hat einige Elemente, die später nochmal aufgegriffen werden können. Was hat Okiya später noch vor, wo er mit seinem Subaru hinfahren möchte? Er wird ja scheinbar nicht nur den Kühlschrank wieder auffüllen. Trifft er sich mit FBI-Leuten (James, Jodie, Camel)? Unwahrscheinlich, weil zu auffällig, v.a. in der Öffentlichkeit, eher würden die ihn besuchen, wenn überhaupt. Evtl. trifft er sich mit Yukiko und Yukiko rettet dann Shinichi bei dem Kyoto-Trip? Halte ich für plausibel, auch wenn ich mir nicht zusammenreimen kann, wie das dann alles verstrickt wird
      Genta hat sein DB-Abzeichen immer noch nicht. Könnte mir gut vorstellen, dass Kazami, der ja an der gleichen Stelle im Zug ist, wo die Sachen verloren gingen, das Teil am Boden findet und es mitnimmt, weil es "interessant" ist. Damit könnte Amuro was anfangen in Bezug darauf, wie Akai als Okiya seine Stimme verstellt. Das kann das Abzeichen zwar nicht, aber vlt. kann man durch eine Analyse da mehr zu Agasas Erfindungen rausfinden.
      Ich frage mich ja, ob mehr hinter dem Schattenmann steckt. Wahrscheinlich nicht, es ist wohl einfach die Tätersilhouette und der Typ nimmt die Puppe warum auch immer mit sich. Aber mich wundert, warum Gosho ihn nicht als Person zeichnet. Zum Beispiel bei Rumis Debüt wurden die drei Männer beim Schuppen doch auch direkt gezeichnet und nicht nur als 3 Silhouetten. Deshalb frag ich mich, ob es eine bekannte Person ist, sodass wir noch nicht wissen dürfen "Es ist XY" (Wahrscheinlich hoffe ich zu sehr, es ist halt nur ein Dieb)
      Ich bin mal gespannt darauf, wie Conan Ai davon überzeugen kann, ihm das Gegengift zu geben. Ich meine, Ai wird wohl kaum sagen "Danke für den Anhänger, dafür kriegst du das Gegengift", auch wenn ihr der Anhänger viel bedeutet (Vor allem: Was kriegen die anderen DB und Amuro dafür? Nichts? :D ) Zumal die Risiken und Nebenwirkungen ja immer noch vorhanden sind, darüber wird Ai kaum hinwegsehen, Anhänger hin oder her. Evtl. klaut Conan sich einfach ein paar Pillen. Z.B. ist Ai am Ende froh und packt den Plüsch-Higo in eine besondere Schublade, wo auch das Gegengift drin ist, aber vor lauter Freude vergisst sie abzuschließen. Wäre aber irgendwie eine dämliche Auflösung, I know ^^

      Guess für 999: Higo taucht nochmal auf und hilft irgendwie dabei, den Täter auf der Flucht zu stellen und damit Ais Anhänger zurückzubekommen, was Ai noch glücklicher machen wird. Entweder kommt er zufällig mit einem Ball um die Ecke, den Conan dann auf den Dieb ballert, was lame wäre (und Conan hätte den Gürtel ja selbst) oder Higo selbst hält den Dieb auf.

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member

      TheDetective schrieb:

      Auch wenns nur DB Schlussfolgerungen sind,ist es total lächerlich anzunehmen, weil die Leute nen Teint haben, müssen sie vom Schwimmen kommen xD
      Jo, das war schon dumm, gerade wenn Amuro mit dem gleichen Teint danebensitzt. :D Aber Conans Schlussfolgerung mit dem Sitzplatz fand ich auch fragwürdig. Die beiden könnten ihren Platz auch nicht einfach irgendwelchen Rentnern oder so angeboten haben, oder sich aus einer Laune heraus nicht hingesetzt haben...

      Black organization member schrieb:

      Was hat Okiya später noch vor, wo er mit seinem Subaru hinfahren möchte? Er wird ja scheinbar nicht nur den Kühlschrank wieder auffüllen.
      Hat er das nicht einfach nur gesagt, weil er Ai nicht unbeobachtet lassen wollte? Er lehnt ja erst ab, als er sichergestellt hat, dass sie nicht mitkommt.

      Serinox schrieb:

      Nachdem er letztes Mal schon erlaubt hat, dass Amuro ein Bild von Haibara einfach so sehen darf, ist jetzt wohl endgültig klar, dass Conan jegliche Vorsicht um Amuro herum abgelegt hat und ihn wie einen Verbündeten ala Jodie oder Akai behandelt
      Das finde ich so albern. Früher hat er Jodie bis zum Ende misstraut, aber der Typ, der Akai ausliefern wollte, darf einfach von allem wissen.

      Black organization member schrieb:

      Genta hat sein DB-Abzeichen immer noch nicht. Könnte mir gut vorstellen, dass Kazami, der ja an der gleichen Stelle im Zug ist, wo die Sachen verloren gingen, das Teil am Boden findet und es mitnimmt, weil es "interessant" ist. Damit könnte Amuro was anfangen in Bezug darauf, wie Akai als Okiya seine Stimme verstellt. Das kann das Abzeichen zwar nicht, aber vlt. kann man durch eine Analyse da mehr zu Agasas Erfindungen rausfinden.
      Weiß Amuro nicht schon, dass Agasa in der Lage ist, sowas herzustellen? Seine Schlussfolgerung Akai könnte Subaru sein, basierte doch unter anderem auch darauf, dass er annahm, Subaru würde unter dem Rollkragen einen Verzerrer tragen.

      Black organization member schrieb:

      Und das Ende von 997 teaserte "Quick Resolution?"

      Das war ein Fehler im Typeset, Yunnie's ursprüngliche Übersetzung war "quick development" (was auch in ihrer Spoiler-Übersetzung stand), womit vermutlich das Ende von 998 gemeint war, aber sie hat dann aus einem ihr unerfindlichen Grund ("resolution" geht in diesem Fall gar nicht als Übersetzung laut ihr) dann in der Übersetzung vom vollständigen Kapitel "quick resolution" geschrieben.

      Black organization member schrieb:

      Genta hat sein DB-Abzeichen immer noch nicht. Könnte mir gut vorstellen, dass Kazami, der ja an der gleichen Stelle im Zug ist, wo die Sachen verloren gingen, das Teil am Boden findet und es mitnimmt, weil es "interessant" ist.

      Ich glaube eher, dass das Abzeichen in Gentas Kapuze hing, denn auf dem Parkplatz stutzt ja Genta ja aus irgendeinem Grund, als er eben jene aufsetzt und hebt etwas auf. Warum er das Abzeichen dann überhaupt verloren hat, nur um es auf einer Seite im nächsten Kapitel einfach wiederzufinden, wofür extra ein Regenschauer aus dem Nichts beschworen wird, weiß ich dann zwar auch nicht, aber naja ^^

      Black organization member schrieb:

      Zum Beispiel bei Rumis Debüt wurden die drei Männer beim Schuppen doch auch direkt gezeichnet und nicht nur als 3 Silhouetten.

      Doch, die waren im zweiten Kapitel des Falls aus irgendeinem Grund noch Silhouetten, aber zugegeben nicht die generischen Silhouetten, sondern eine spezifischere Silhouette wie der Mann im aktuellen Fall.

      Black organization member schrieb:

      Deshalb frag ich mich, ob es eine bekannte Person ist, sodass wir noch nicht wissen dürfen "Es ist XY" (Wahrscheinlich hoffe ich zu sehr, es ist halt nur ein Dieb)
      Der Täter ist übrigens "unzensiert" in zwei Panels im ersten Kapitel zu sehen.
      Warum hatte der dumme Genta eigentlich das Abzeichen in der Hand xD

      TheDetective schrieb:

      Warum hatte der dumme Genta eigentlich das Abzeichen in der Hand xD

      Genta sagt auf Seite 3 vermutlich warum:
      Amuro: Couldn’t you hear… what those dad and son were talking about?
      Mitsuhiko: Talking…
      Genta: I was so proud of myself 'cause I polished my Detective Badge that it shined…

      Ein dazu passendes dämliches Grinsen hatte er im Zug vor der Vollbremsung tatsächlich im Gesicht ^^

      Oh, und scheinbar benutzt Conan nur die Megaphon-Funktion seiner Fliege vor Amuro, nicht aber die Stimmenverzerrung. Na dann :D
      __________________________________________________________________________________________________

      Und hier sind die Spoiler für Kapitel 999. Der Anhänger ist gerettet, doch hat dabei Schaden genommen. Dafür gibt es natürlich kein Gegenmittel (wozu war der Fall nochmal gut? Wir sind wieder genau bei der Situation vom Anfang. Nur noch etwas Zeit füllen oder Setup für später?). Eine Woche Pause, Kapitel 1000 erscheint in Shonen Sunday #37-38 am 9. August.
      Hier ist die Dialogübersetzung: yesyunniechan.tumblr.com/post/…pter-999-spoilers-english

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()

      Dieser Fall ist wirklich eigenartig. Wozu das Ganze, wenn Ai dann nicht ihre Meinung ändert und Conan das Gegenmittel geben möchte?

      Ich denke Gosho hat seine ganze Konzentration auf Kapitel 1000 gerichtet und wird uns mit einem epischen Fall beglücken. Dies würde zumindest diesen seltsamen Fall erklären.

      Bezüglich des kommenden Falles hoffe ich, dass es so ähnlich groß wird wie der London-Fall, also mindestens 8 Kapitel. Des weiteren bin ich sehr gespannt, wie Conan jetzt am Schulausflug teilnehmen soll. Der einzige Weg, den ich mir jetzt vorstellen kann ist, dass Conan das Gegenmittel stiehlt.
      Der einzige Weg, den ich mir jetzt vorstellen kann ist, dass Conan das Gegenmittel stiehlt.


      Irgendwie kann ich mir das nicht vorstelllen da es doch den ganzen Manga in Frage stellen würde. Er klaut etwas um etwas Vergnügen zu haben und nicht umLeben zu retten. Ich hoffe eher darauf das wir vielleicht durch masumi und marry an ein neues bzw anderes Gegenmittel kommen.(auch wenn es dahingehend noch keine Spuren gibt)
      Bisher sind ja nur 4 Seiten von Kapitel 999 verfügbar, von daher lässt sich über die "Fall"-Auflösung noch nicht so viel sagen, aber mit diesem Ende wird deutlich, wie absurd der gesamte Fall an sich ist. Ich meine, dass die Suche nach einem Anhänger der "Fall" ist, ist zwar eine nette Abwechslung bei den vielen Morden in der Serie, aber es ist schon sehr banal. Vor allem das Ende ist dann doch eher unbefriedigend, weil man doch eigentlich davon ausging, dass dieser Fall nur das Setup dafür ist, dass Conan von Ai das Gegenmittel bekommt, das er benutzt, um an der Kyoto-Fahrt teilzunehmen. Dass wir quasi wieder am Status quo ankommen und sich gar nichts an Ais Einstellung verändert (aufgrund der ramponierten Higo-Figur auch wenig überraschend), verwundert dann doch sehr und enttäuscht auch ein wenig.
      Ich muss allerdings zugeben, dass ich fast davon ausging, dass die Übergabe des Gegenmittels von Ai an Conan erst zu Beginn von Kapitel 1000 stattfindet. Ich gehe nämlich davon aus, dass Shinichi im letzten Panel von Kapitel 1000 zur Überraschung aller vor Ran und Co auftaucht und vorher kann man die Handlung schlecht nur mit Kyotos Landschaften und Dialogen wie "Guck mal Ran, wie schön dieses Gebäude ist!" - "Laut Reiseführer ist das blablablabla" füllen. Da dachte ich mir ohnehin, dass da zu Beginn noch der Übergabedialog zwischen Ai und Conan stattfindet, wo sie vor den Risiken warnt usw.
      Nur ist Ai ja nun gar nicht milde gestimmt, eher im Gegenteil, sie ist richtig wütend. Ich frage mich nun wirklich, wie Conan an das Gegengift kommen soll. Einfach klauen wäre eine Option, aber würde irgendwie nicht passen, zumal Ai das Mittel auch irgendwie versteckt/abgeschlossen haben wird. Ich bin mal gespannt auf das vollständige Kapitel 999 und dann vor allem auf Kapitel 1000

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member
      Aktuell vermute ich mal, dass Shinichi im nächsten Kapitel vollkommen unerwartet bei der Klassenfahrt auftaucht und alle seine Klassenkameraden und den Leser überrascht und später wird dann per Flashback erklärt, wie er nun doch an das Gegenmittel gekommen ist.

      Beechan schrieb:

      Bei dem Tempo kriegen wir Band 94 erst in 2-3 Jahren. Gosho ist ein wahrer Meister darin seinen Manga zu strecken.

      Naja, Band 94 ist fast voll, der kommt in Japan vermutlich Oktober-November. Das Tempo ansich ist nicht das Problem, sondern eher, was während dieses Tempos passiert ^^

      Serinox schrieb:

      Und hier sind die Spoiler für Kapitel 999. Der Anhänger ist gerettet, doch hat dabei Schaden genommen.

      Weil man das blöde Auge auch nicht reparieren kann, wenn der Anhänger so wertvoll ist xD
      Ais Reaktion finde ich irgendwie lächerlich, genauso wie ihr Verhalten in dem ganzen Fall. Ai hat ein vollkommen seltsames Charakterdevelopment. Klar sie hatte keine Kindheit, keine Freunde und holt das jetzt nach. Aber trotzdem ist diese Aufregung wegen einem blöden Anhänger vollkommen unverhältnismäßig. Bin mal gespannt was Aoyama damit auf lange Sicht bezweckt. Gerade jemand wie Ai sollte Frustresistent genug sein, um den Verlust eines solchen Anhängers zu verarbeiten. Dann bekommt sie ihn wieder und reagiert dann noch pissed auf ihre Freunde, die sich den Arsch aufgerissen haben, um ihn zu holen, nur weil das Auge verrutscht ist. Mein Gott, dann schneidet man es halt raus und näht es neu rein. Also bin mal gespannt, was mit Ai noch so in naher Zukunft passieren wird, wenn sie jetzt schon wegen so Kleinigkeiten solche Reaktionen bringt.

      Serinox schrieb:

      Dafür gibt es natürlich kein Gegenmittel (wozu war der Fall nochmal gut? Wir sind wieder genau bei der Situation vom Anfang. Nur noch etwas Zeit füllen oder Setup für später?).

      Naja mal sehen was die anderen Seiten noch so zeigen. Bisher habe ich nämlich auch noch nicht gespannt, was das mit Gentas Abzeichen sollte und Aoyama ist jetzt nun wirklich nicht jemand, der mit ungelösten Chekhov Guns um sich wirft.
      Vielleicht wird das mit Gentas Anhänger ja noch erklärt. Ansonsten könnte das auch noch in einem zukünftigen Fall aufgegriffen werden.
      Aber auch das mit Ai sollte noch in irgendeiner Weise eine Rolle spielen. Bei dem Pacing das Aoyama in letzter Zeit an den Tag legt, fällt dieser Fall viel zu sehr aus dem Schema, um gänzlich irrelevant zu sein. Amuro, Okiya, den useless Geheimagentguy und zwischenmenschliches zwischen Ai und Conan braucht man nicht in einem 3 Kapitel DB-Fall zünden, wenn es nicht zukünftig Relevanz hat. Ich denke und hoffe, dass wir nur die Connection noch nicht entdeckt haben.

      Beechan schrieb:

      Bei dem Tempo kriegen wir Band 94 erst in 2-3 Jahren. Gosho ist ein wahrer Meister darin seinen Manga zu strecken.

      Naja so würde ich das jetzt nicht sagen, dass die Rückverwandlung frühestens in Kapitel 1000 kommt, war ja sowieso klar, unabhängig davon, was in den 3 Kapiteln davor passiert. Außerdem ist das Aoyama'sche Pacing in den letzten Jahren sehr stark angezogen worden.

      Black organization member schrieb:

      Ich muss allerdings zugeben, dass ich fast davon ausging, dass die Übergabe des Gegenmittels von Ai an Conan erst zu Beginn von Kapitel 1000 stattfindet. Ich gehe nämlich davon aus, dass Shinichi im letzten Panel von Kapitel 1000 zur Überraschung aller vor Ran und Co auftaucht und vorher kann man die Handlung schlecht nur mit Kyotos Landschaften und Dialogen wie "Guck mal Ran, wie schön dieses Gebäude ist!" - "Laut Reiseführer ist das blablablabla" füllen.

      Nach dem Fall hier gehe ich fast von aus, dass die Rückverwandlung retroperspektivisch erklärt wird. Also sowas wie, Shinichi tritt im letzten Panel von Kapitel 1000 auf und in 1001 oder so wird erklärt, wo er das Gegenmittel her hat. Macht auch insofern mehr Sinn, dass es für den Leser langweiliger ist, wenn er das Gegenmittel am Anfang kriegt, weil wir dann genau wissen, dass er sich bei der erstbesten Gelegenheit zurückverwandelt. Außerdem wurde bisher (fast?) jede Rückverwandlung retroperspektivisch erklärt.

      EDIT:

      Serinox schrieb:

      Aktuell vermute ich mal, dass Shinichi im nächsten Kapitel vollkommen unerwartet bei der Klassenfahrt auftaucht und alle seine Klassenkameraden und den Leser überrascht und später wird dann per Flashback erklärt, wie er nun doch an das Gegenmittel gekommen ist.

      Verflucht seist du! :D

      TheDetective schrieb:

      Weil man das blöde Auge auch nicht reparieren kann, wenn der Anhänger so wertvoll ist xD

      Naja, er wurde auch von einem Auto überfahren und lag im Dreck, ist schon ein bisschen mehr als das Auge.

      Ich vermute auch mal, dass Haibara nicht so richtig sauer auf ihre Freunde ist, auch wenn sie böse kuckt, und dass sie Conan auch nur so anfaucht, weil er immernoch das Gegenmittel will, was sie am selben Tag bereits einmal sehr rabiat zurückgewiesen hat und jetzt ist sie vermutlich nicht gerade in der Stimmung, Conans Flehen freundlich abzulehnen :D

      TheDetective schrieb:

      Aber auch das mit Ai sollte noch in irgendeiner Weise eine Rolle spielen. Bei dem Pacing das Aoyama in letzter Zeit an den Tag legt, fällt dieser Fall viel zu sehr aus dem Schema, um gänzlich irrelevant zu sein. Amuro, Okiya, den useless Geheimagentguy und zwischenmenschliches zwischen Ai und Conan braucht man nicht in einem 3 Kapitel DB-Fall zünden, wenn es nicht zukünftig Relevanz hat. Ich denke und hoffe, dass wir nur die Connection noch nicht entdeckt haben.

      Dein Wort in Gottes Goshos Ohr ^^

      TheDetective schrieb:

      Außerdem wurde bisher (fast?) jede Rückverwandlung retroperspektivisch erklärt.

      Jo, außer die zweite Verwandlung in London in der Telefonzelle.
      ______________________________________________________________________-
      Das ganze Kapitel ist erneut extrem früh komplett verfügbar, deshalb gibt es hier von Spimer auf DCTP eine Zusammenfassung, bevor die vollständige Übersetzung von Yunnie später kommt:
      The DBs are shocked at having the strap taken from them in front of their noses: Amuro recalls seeing the man, who'd been stalking them: Conan wonders why the fuss over the strap and the father who'd picked up the strap tells them his son noticed something hard inside.

      The DBs guess that the whole deal with the strap is that it was used to hide something and conduct a secret exchange hence why that guy was stalking them and stole it, to retrieve whatever's inside: the strap was actually a sample but Haibara managed to convince the seller to sell it. So it's possible that the deal would be conducted by putting something inside the sample and then someone else would come buy it.

      The man hurriedly buys some clothes to try to disguise and blend with the crowd but Conan sees through his attempt. Amuro sees Conan as Holmes giving orders to his Baker Street Irregulars and is surprised he's putting so much effort in the strap finding: Conan admits there's a reason for that but doesn't say it. The DBs began to ask the crowd if they've seen the thief given his clothing which stands out.

      The man hurriedly buys some clothes to blend with the crowd but Conan sees through his disguise and tricks him into admitting he has the strap: the man tries to run but Conan uses his kick shoes to knock him while yelling it's for the sake of being able to go to the school trip: the man is KOed but the strap flies towards the sea so Conan uses the boost from the shoes to jump into the sea and retrieve it. Amuro thinks that those must be the kick shoes (doesn't explain how he knew about them).

      It turns out the strap had a wedding ring on it and that it's not Haibara's one but the man's one who dropped it in the train as well. He saw the father and son picking it and wanted to ask them to give him back but lost sight of them with the crowd. So he decided to deliver the Sanada one to the lost & found and see if anyone would come pick it up and would help him find the father & son. The man had the intention to explain himself to the kids but since he heard one of the DBs "We're not giving this to anyone else" he got nervous.

      When they wonder where Haibara's strap is at Genta says he found his DB badge which fell from inside his hood once they'd exited the restaurant: Conan then guesses the strap was there too so they go back to the family restaurant and find it below a car, since it fell from Genta's hood as well. So the strap had been in Genta's hood along the DB badge since they fell in the train.

      The group go back to Agasa's with Subaru asking about Amuro: Amuro left saying he had things to do. They give the strap to Haibara but it's a bit messy since it got hit by a car and was pretty dirty, so they cleansed it. One eye had fallen off so they painted one with a marker.

      Conan tries to convince Haibara to give him the antidote but she yells "Absolutely NOT!!" at him.

      Hm, Amuro kennt also auch Conans Schuhe und vergleicht ihn mit Holmes. Wäre vielleicht interessant, wenn Amuro noch böse wäre :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()

      Serinox schrieb:


      Kann ich ja überhaupt nicht nachvollziehen, wie man bei dem Dackelblick von Conan nicht schwach werden kann... :D

      Okay, zugegeben - so langsam wird es wirklich kritisch mit der Antikörperbildung bei Conan/Shinchi. Er müsste eigentlich jetzt schon im kirschroten Bereich sein. Noch ein oder zwei Pillen und er kann seinem alten Körper einen Grabstein kaufen ('here lies Kudo Shinichi - my ten years older self').

      Wenn Ai nicht aus Egoismus sondern Sorge auf stur schaltet - DAS könnte ich verstehen. Und Himmel, ich will gar nicht daran denken, was in Kyoto alles schief laufen kann:
      • Shinichi könnte vor seinen Mitschülern/ in einer Fallaufklärung wieder schrumpfen/ kollabieren
      • Er könnte Ran in seiner potentiellen Hochstimmung von der BO erzählen
      • Er könnte versehentlich auf Reisefotos drauf sein und im Internet landen
      ...[Liste kann beliebig fortgesetzt werden]

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:
      Und hier ist die komplette Dialogübersetzung: yesyunniechan.tumblr.com/post/…n-999-japanese-to-english
      Okay, der Schattentyp ist zwar schon iwie ein Depp, aber irgendwie finde ich es doch ganz schön, dass dieser Fall insgesamt eher fröhlich war und jetzt kein Ende alà der Schattentyp wollte einen Mord vertuschen oder sowas war.

      ______
      Edit (04.01.18):

      Eine Anmerkung zu Kapitel 998: in der Version in Band 94 wurde dort für Yuya Kazami eine Einführungsbox eingefügt, die in der Sunday-Version noch nicht enthalten war. Interessant vermutlich vor allem, weil es Kazamis Alter als 30 angibt. Laut dem, was man vom Let's Talk Day hört, hat Gosho das Alter nach Rücksprache mit dem Drehbuchschreiber von Film 20 (wo Kazami das erste Mal aufgetreten ist) so festgelegt, weil sie es interessant fanden, dass mit Amuro (29) der jüngere Agent das Sagen hat... tolle Begründung (nicht).

      Sunday-Version:

      Band 94 Version:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()