Band 61

      Wie ungünstig, dass wir letzte Woche Pause gemacht haben. Sonst wären wir jetzt bei Band 62 und könnten genau zur rechten Zeit den Fall besprechen, in dem Kogoro einen bewusstlosen Autofahrer auf der Autobahn ausbremst! Wie geil wäre das denn bitte zeitlich gewesen. Wir könnten angeregt diskutieren, was wir davon halten, dass gegen den Mann der das diese Woche auf der A9 gemacht hat, ein Verfahren läuft und was dann wohl auf Kogoro im Real Life zugekommen wäre.
      Aber naja ist nicht so gekommen und deshalb muss ich jetzt erstmal Band 61 lesen :D

      Nur nochmal fürs Protokoll: Subarukai kennt zwar (oder vermutet zumindest) inzwischen, dass Conan in Wirklichkeit Shinichi Kudo ist, aber Conan hat es ihm noch nicht schwarz auf weiß bestätigt (jedenfalls nicht in Gegenwart von uns Lesern) oder ist mir eine Schlüsselszene entgangen?

      Falls dem so ist, frage ich mich eigentlich, warum Conan nichts sagt. Denkt er sich sowas wie: okay er weiß bestimmt eh, wer ich bin, und mehr muss er auch nicht über mich wissen, weil - geht ihn nix an.

      Dann wären die beiden für mich die mit Abstand geilste Zweckgemeinschaft im ganzen DC-Universum.


      (Zum Re-Read komme ich später.)

      THE DEFENDING CHAMP IS READY
      GANBARE YUZURU!! :thumbsup:

      Henni147 schrieb:

      Falls dem so ist, frage ich mich eigentlich, warum Conan nichts sagt. Denkt er sich sowas wie: okay er weiß bestimmt eh, wer ich bin, und mehr muss er auch nicht über mich wissen, weil - geht ihn nix an.

      Dann wären die beiden für mich die mit Abstand geilste Zweckgemeinschaft im ganzen DC-Universum.
      Im Conan-Universum herrscht direkte Proportionalität zwischen Intelligenz und stupider, vollkommen unangebrachter Geheimniskrämerei. Siehe Akai, Ai und Conan.

      Kaito Kids Teleportationsmagie
      • Dies ist der mMn beste Kaito Kid vs. Jirokichi-Fall.
      • Das Rätsel um Kids Trick ist klasse und im Gegensatz zum Skywalker-Fall lässt einen hier die Auflösung auch nicht im Stich.
      • Das Panel wo Kid nach der "Teleportation" auf dem Hochhausdach wiederauftaucht, ist wirklich verdammt cool und Batman-like.
      • Den Fußballschuss auf den fliegenden Kid hefte ich mal unter der Kategorie "gut getarnter Mordversuch" ab ;)
      • Conan hätte es ruhig riskieren können als Kid ihn at gunpoint hielt. Immerhin ist es ja keine echte Waffe ^^
      • Mal wieder ein Ende eines Kid-Falls wo ich mir die Hände über den Kopf schlage und mich frage: Und das komprimentiert Conans Identität wirklich Null?
      Noch ein verdammter 1-Verdächtigen-Fall

      Meine unkreativen Titel sind Programm: Der Fall nervt mich tierisch. Obwohl der Mord kreativ ist, obwohl die Killerin recht cool war, obwohl Okiya auftritt: Diese plötzliche Inflation an 1-Verdächtigen-Fällen geht einfach gar nicht und ist richtig langweilig zu lesen. Zumal es in diesem Fall nichtmal Sinn ergibt. Dutzende gesichtslose Besucher waren im Haus... und keiner wird ebenfalls verdächtigt bzw. uns als solcher präsentiert? Absurd.

      Kinichi Kudo vs Subaru Okiya - Papierflieger

      Bei Okiyas Debüt hatte ich es vergessen zu sagen, aber mMn ist das größte Problem dieses Arcs und der stärkste Grund wieso er qualitativ schwächer als die vorhergegangen Arcs ist, dass Okiya einfach viel zu früh bzw. die anderen Bourbon-Kandidaten viel zu spät debütiert. Okiya tritt zum 1. mal in Band 60 auf, Sera allerdings erst geschlagene 13 Bände später. Das gesamte Pacing in diesem Arc ist schlichtweg ein absolutes Disaster. Statt Abwechslung und Balance zwischen den verschiedenen Plotlines im Manga herzustellen ist der BO-Plot lange Zeit komplett auf Hold während andere Plotlines entwickelt werden. Zugegeben, diese Entwicklungen sind dann auch wirklich von Substanz, immerhin kommen in diesem Leerlauf endlich solche Ereignisse wie Sato und Takagis Kuss, der London-Fall oder der große Fall im nächsten Band, aber nicht nur bekommen wir völlig unnötige Erzählstränge (v.a. jeder Cop kriegt eine Freundin) sondern insb. ist Abwechslung das Zauberwort. Denn sobald Sera in Band 73 debütiert ist es als ob Aoyama urplötzlich merkt, er hat ja noch einen BO-Plot und Schlag auf Schlag praktisch jeder Fall wird Plot-relevant.
      • Ich glaube ich könnte Ran richtig gut mal wieder als völlig wahnsinnige Psycho-Tante hinstellen, die den armen zähneputzenden Akai dropkickt, aber... ich mag die Szene eig und empfinde sie wirklich als lustig xD
      • Dennoch: Wie wär's mit vorher anklopfen vor der Klo-Stürmung, Ran? ;)
      • Props an Ran und ihrem Mut am Ende. Überhaupt funktioniert das Shinichi x Ran Zeug hier.
      • Mir gefallen die Codes wirklich sehr. Insb. dass es 3 verschiedene sind.
      • OK, der Gefangene codiert seine Nachrichten extra damit sein Enführer denkt es handele sich um einen Kinderstreich und nichts merkt, aber dann legt er dutzende unübersehbare Papierflieger auf den Balkon?
      • Schließen wir den Täter in unseren nicht vorhandenen Suicide-Counter mit ein? :D
      • Uiii Okiya trinkt Bourbon... Okiya=Börben konförmt!
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()