Kapitel 987 - 989

      • Finde es erst einmal extrem gut, dass Kuroda, Wakasa und Haneda jetzt offiziell verknüpft wurden. Auch, wenn ich mich mit Spekulationen, wer jetzt in welcher Beziehung zu wem steht, erst einmal zurückhalten will. Jedenfalls muss bei so einer Enthüllung im nächsten Kapitel ja fast Wakita mit ein paar Verdachtsmomenten vorkommen.
      • Irgendwie auch lustig, dass Rumi immer Fälle hat, in die sie Conan gezielt verwickeln kann. xD
      • An den Analysen irgendwelcher Finger scheint Gosho auch einen Narren gefressen zu haben...
      • Iwie lustig, wie Ai Ayumi die Augen zuhält. Als würde das beim 300sten Mord noch was bringen. :D
      • Ich wollte mich zwar mit Spekulationen zurückhalten, aber wenn Rumi nicht Rum ist - umklammert sie vielleicht ein Andenken an Kôji in ihrer Tasche?

      Serinox schrieb:

      Soll das ein künstliches Auge sein? Dazu sollte es ja eigentlich eine Pupille etc haben, um echt auszusehen. Ist es einfach nur eine medizinische Prothese, die man nicht sehen soll? Würde die halbgetönte Brille erklären. Oder soll da einfach wirklich gar nichts sein, aber Gosho konnte das für diese Reaktions-Shot nicht grafisch expliziter zeigen?
      Also am Ende des Kapitels wird aber der Begriff "義眼の男" - "Mann mit der Augenprothese" verwendet.

      Serinox schrieb:

      Und noch eine Kleinigkeit: ein Fall, wo nahe Tokio das Opfer verbrannt ist. Bitte Gosho, lass doch Yuminaga in diesem Fall wieder auftreten und nicht die übliche Megure Takagi Kombo.
      Ist Yuminaga nicht ausschließlich für Brandstiftung zuständig? Das hier ist ja eher gezielter Mord via Feuer.

      Corab schrieb:

      Ist Yuminaga nicht ausschließlich für Brandstiftung zuständig? Das hier ist ja eher gezielter Mord via Feuer.

      Wahrscheinlich, allerdings denkt momentan noch keiner an gezielten Mord, sondern an ein Feuer mit Todesfolge. Muss man sehen wie weit Conan und Kuroda das vor dem Rufen der Polizei im nächsten Kapitel noch anders verargumentieren, aber nach dem jetzigen Stand sehe ich Yuminagas Beteiligung wie in seinem bislang letztem Fall (die Autoexplosion des Roll Royce aus Band 61 - kommt also demnächst™ im Reread) als möglich an. Vielleicht hab ich beim brennenden Zelt auch einfach nur ein bisschen zu sehr gehofft, aber wie gesagt, möglich ist es mMn.

      Corab schrieb:

      Ich wollte mich zwar mit Spekulationen zurückhalten, aber wenn Rumi nicht Rum ist - umklammert sie vielleicht ein Andenken an Kôji in ihrer Tasche?

      War auch mein erster Gedanke. Vielleicht ein Foto von Koji oder - etwas weniger direkt - einen Shogi-Stein o.ä.
      Also nach den ersten Spoilern schien mir Kuroda verdächtiger geworden zu sein, jetzt wirkt es auf mich fast so, als ob er Conan/Ai oder Rumi beschützen möchte. Seine Verletzung am Auge ist seltsam, es wirkt fast so auf mich, als sei er geblendet worden, was die Brandnarbe erklären würde.
      Wie dem auch sei, das Bild des toten Koji Hanedas mit den Verletzungen könnte bedeuten, dass Kuroda damals am Tatort anwesend war. Ich glaube mal zumindest nicht, dass derjenige, der die Seite betreibt, es böse mit Haneda meint und ein solches Bild hochladen würde.
      Bei dem Gegenstand in Rumis Tasche musste ich auch direkt an ein Andenken von Koji denken. Da kommt man kaum um die Spekulation, das sie Kojis Freundin, oder Asaka, oder auch beides war/ist. ^^
      Yaaay. Nach so vielen Kapiteln Abstinenz ist Shiratori wieder da! ... und empfiehlt Kuroda, Urlaub zu machen - mit den Detective Boys - auf dem Campingplatz? (An Kurodas Stelle würde ich Shiratori herzallerliebst aus dem Zimmer schmeißen.)

      Dann erzählt ihm Shiratori, dass Professor Agasa krank geworden ist und deshalb eine Grundschullehrerin an seiner Stelle mitfährt - nämlich (welch ein Zufall) die Schlägerin Rumi Wakasa.
      1. Warum glaubt Shiratori, dass Kuroda Professor Agasa kennt? Ist Conans Umfeld etwa DAS Gesprächsthema Nr. 1 bei der Polizei?
      2. ... und auch Thema Nr. 1 auf der Teitan Grundschule? Warum weiß Shiratori sonst so genau, was da bei Conan und Co. abgeht?
      ---> Dies wirft wiederum die berechtigte Frage auf, ob Conan nicht lieber seine Sachen packen und mit Ai und Shu aus Tokio abhauen soll. Scheint ja nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die Polizei hinter ihre wahre Identitäten kommt.

      Zum Fall: ich glaube, dass das Opfer bereits vor dem Feuer im Zelt ermordet wurde. Dann hat jemand mit einem Trick ein Schattenspiel inszeniert, bei dem es so aussah, als sei das Opfer zu dem Zeitpunkt noch am Leben gewesen. Dies sollte dem Täter sein Alibi sichern.
      Das Feuer hat er gelegt, um die Spuren des Tricks etc. zu vernichten. Deshalb vermute ich, dass dieser Ashizawa Sumito der Täter ist.

      THE DEFENDING CHAMP IS READY
      GANBARE YUZURU!! :thumbsup:

      Henni147 schrieb:

      1. Warum glaubt Shiratori, dass Kuroda Professor Agasa kennt? Ist Conans Umfeld etwa DAS Gesprächsthema Nr. 1 bei der Polizei?

      Naja, Kuroda hat Agasa ja tatsächlich in Kapitel 920 getroffen und er hat sich ihm vorgestellt, was Takagi und Megure ebenfalls mitbekommen haben, also würde ich mal vermuten, dass Shiratori entweder den Fallbericht kennt oder Takagi ihm davon erzählt hat.

      Henni147 schrieb:

      2. ... und auch Thema Nr. 1 auf der Teitan Grundschule? Warum weiß Shiratori sonst so genau, was da bei Conan und Co. abgeht?

      Vermutlich weil seine Freundin die Klassenlehrerin von Conan und Co. ist? Außerdem hatten er und Kobayashi ja ursprünglich ebenfalls geplant, auf diesen Campingplatz zu fahren, aber sich wegen der Anwesenheit von den Detective Boys dagegen entschieden, was vermutlich auch der Grund ist, warum dies zwischen Shiratori und Kobayashi überhaupt zur Sprache gekommen ist.

      Serinox schrieb:

      Vermutlich weil seine Freundin die Klassenlehrerin von Conan und Co. ist? Außerdem hatten er und Kobayashi ja ursprünglich ebenfalls geplant, auf diesen Campingplatz zu fahren, aber sich wegen der Anwesenheit von den Detective Boys dagegen entschieden, was vermutlich auch der Grund ist, warum dies zwischen Shiratori und Kobayashi überhaupt zur Sprache gekommen ist.

      Das habe ich mir zuerst auch gedacht, aber warum weiß Kobayashi überhaupt davon? Okay, vermutlich hat Rumi selbst ihr davon erzählt - aber warum? Rumi weiß doch bestimmt, dass Kobayashi und Shiratori zusammen sind. So läuft sie doch Gefahr, dass die Polizei weiß, was sie gerade treibt?! Das klingt schon fast so, als würde es Rumi regelrecht darauf anlegen, auf sich aufmerksam zu machen... (Ich habe mich sowieso gefragt, warum sie überhaupt mit den DB mitgefahren ist... Wegen Conan? oder Ai?)

      THE DEFENDING CHAMP IS READY
      GANBARE YUZURU!! :thumbsup:

      Henni147 schrieb:

      Das habe ich mir zuerst auch gedacht, aber warum weiß Kobayashi überhaupt davon? Okay, vermutlich hat Rumi selbst ihr davon erzählt - aber warum? Rumi weiß doch bestimmt, dass Kobayashi und Shiratori zusammen sind. So läuft sie doch Gefahr, dass die Polizei weiß, was sie gerade treibt?! Das klingt schon fast so, als würde es Rumi regelrecht darauf anlegen, auf sich aufmerksam zu machen... (Ich habe mich sowieso gefragt, warum sie überhaupt mit den DB mitgefahren ist... Wegen Conan? oder Ai?)

      Naja, die Kinder müssen Rumi ja irgendwann gefragt haben oder Rumi hat es mitbekommen, dass Agasa krank ist und sich als Ersatz angeboten. In beiden Fällen ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Unterhaltung in der Schule stattgefunden hat und da wir bisher Rumi und Kobayashi immer zusammen den Unterricht leiten gesehen haben, steht die Chance nicht sonderlich schlecht, dass Kobayashi es dabei ebenfalls mitbekommen hat - oder die Kinder haben sogar zuerst Kobayashi gefragt, aber die hat wegen der Verabredung mit Shiratori abgelehnt, was Rumi mitbekommen hat und sich dann angeboten hat. Egal, was davon nun wirklich passiert ist, ich halte nicht für sonderlich unwahrscheinlich, dass Kobayashi davon erfahren hat. Gut, dass Shiratori das alles vor Kuroda munter ausplaudert, weil irgendwie in einen Redefluss gerät ist natürlich wieder leicht plumpe Exposition, aber naja, ich finds nicht schlimm.

      Warum sie überhaupt mitgekommen ist, ist da schon die interessantere Frage, mMn, die ja auch indirekt von Conan aufgeworfen wird. Vermutlich wegen Conan, sonderliches Interesse an Haibara scheint sie bisher nicht zu haben. Auch wenn sie genug Teller für alle DB gekauft hat, hat sich ja in ihren eigenen Worten erstmal nur Conan ins Apartment gelockt, die DB haben sich dann freiwillig gemeldet zum Malen.
      Weiß Rumi hier wieder, dass ein Fall für Conan zum Lösen passieren wird? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Vielleicht will sie ja einfach nur das Vertrauen der Kinder gewinnen, für die Tarnung als Lehrerin bestimmt auch nicht abträglich.
      Spoilerseiten für 988 -- mein Bitten wurde erhört, Yuminaga ermittelt in der Tat :) :D -- und Rumi kann scheinbar mit ihrem rechten Auge nichts sehen...? Aber Moment, konnte sie damit nicht in vorherigen Kapiteln sehen? Muss ich nochmal nachprüfen, aber spontan kommt es mir eher so vor, als ob sie das vortäuschen würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()

      Serinox schrieb:

      Muss ich nochmal nachprüfen, aber spontan kommt es mir eher so vor, als ob sie das vortäuschen würde.
      Interessant ist auch, dass Conan daraufhin die Annahme fasst, auch all ihre Tollpatschigkeit könne darauf zurückzuführen und nicht vorgetäuscht sein. Finde ich etwas merkwürdig, denn warum passiert Kuroda oder Yamato dann nie etwas dergleichen? Beim Überfliegen des letzten Kapitels konnte ich aber keine Szene sehen, in der man eindeutig feststellen konnte, dass sie ihr rechtes Auge benutzt. Die Perspektiven, die Gosho wählt, scheinen auch stark ihr linkes Auge zu favorisieren. Wegen der Übertriebenheit ihrer Reaktion, die die anderen Einäugigen nicht zeigen, tendiere ich allerdings trotzdem dazu, davon auszugehen, dass sie das spielt.

      Aber sorry an @dccd, falls das nicht so sein sollte und Rumi wirklich ein unsichtbares Glasauge hat. :D
      Nur nochmal fürs Protokoll: die drei Rum-Kandidaten, die uns Gosho verkaufen will, sind Rumi, Kuroda und Wakita. Sagen wir mal, einer der drei sei tatsächlich Rum (z.B. Kuroda). Welche Rolle spielen dann noch die anderen beiden? Wird Gosho da noch was bringen oder werden diese Charaktere einfach als Rum-Herring fallen gelassen?

      Zu Rumis Tollpatschigkeit: ich sehe das ähnlich wie @Corab. Warum kommt dann Kuroda so gut mit seiner Prothese klar? Okay, sie könnte vom Typus her etwas anders sein und den Träger weniger beeinträchtigen. Aber ich vermute auch eher, dass Rumi mit ihrem Verhalten etwas anderes verbergen will. Ob sie selbst eine Augenprothese hat, kann ich nicht beurteilen.

      Ich muss aber gestehen, dass ich diese plötzliche Ansammlung von Charakteren mit Augenprothesen gar nicht gut finde. Ich meine: wie viele Menschen besitzen eine? Nicht allzu viele würde ich behaupten. Und jetzt scheint sogar dieser random-Charakter der Basketball-Truppe eine zu haben. Das ist schon sehr unrealistisch mMn.

      THE DEFENDING CHAMP IS READY
      GANBARE YUZURU!! :thumbsup:

      Henni147 schrieb:

      Welche Rolle spielen dann noch die anderen beiden? Wird Gosho da noch was bringen oder werden diese Charaktere einfach als Rum-Herring fallen gelassen?
      Rumi hat auf jeden Fall Plotrelevanz. Sie hat Nahkampfskills, Detektivfähigkeiten und, was am wichtigsten ist, seit diesem Fall eine bestätigte Verbindung zu Kôji Haneda. Kuroda hat auch diese Verbindung, also ist auch seine Plotrelevanz gesichert. Lediglich Wakita könnte noch fallengelassen werden, aber seine Rolle als Kogoros Schüler und die Parallelen zu Sera und Amuro sagen mir auch irgendwie, dass das nicht der Fall sein wird. ^^

      Henni147 schrieb:

      Und jetzt scheint sogar dieser random-Charakter der Basketball-Truppe eine zu haben. Das ist schon sehr unrealistisch mMn.
      Ne, der hatte doch keine Augenprothese - nur eine schwere (permanente?) Augenverletzung, wegen der er fast eine gebraucht hätte.
      Naja, bisher sind die Augenprothesen ja alle nur Vermutungen, Wakita behauptet, sein Auge würde abheilen, bei Rumi sieht man bisher nichts eindeutiges und bei Kuroda haben wir bisher vermutet, dass er sein Auge wie Kansuke verloren hat, aber jetzt gibt es ja die Andeutung, dass er ein künstliches Auge haben könnte (könnte aber genauso gut sein, dass nur der Rest des Auges drin ist und er nie eine Prothese trägt?). Also im Endeffekt ist da noch alles offen.

      Nur als Nebeninfo habe ich mir nochmal Rumis Fälle angesehen. Es fällt auf, dass immer ihr rechtes Brillenglas verspiegelt war, wenn sie wen angegriffen hat.


      Man kann auch eventuell meinen, dass sie eine Neigung dazu hat, über ihre linke Schulter zu gucken, wenn sie nach hinten gucken muss, aber das ist eher so... naja xD Das würde ich nicht auf die Goldwaage legen.

      Sollte sie tatsächlich was am rechten Auge haben, sei es ein künstliches Auge oder lediglich eine Sehbeeinträchtigung, finde ich es merkwürdig, dass sie keinerlei Problem damit hat, ihr linkes Auge zuzukneifen.

      Diese Art von schmerzverzerrtem "Ich-kneif-ein-Auge-zu" ist zwar typisch Gosho, allerdings würde es zum jetzigen File deutlich besser passen, wenn sie trotz des Schmerzes im linken Ellenbogen entweder das rechte Auge zudrücken würde oder gar beide - immerhin sollte sie ja mit dem Rechten schlecht (oder gar nicht) sehen und auf mich wirkt es sehr unnatürlich, das sehende Auge zu schließen und mit dem blinden/schwachen Auge zu gucken.

      (PS... man bin ich langsam xD)
      ~Don't assume your dreams are just fantasy.

      If you can imagine a world, believe in it...and dive in.~

      Corab schrieb:

      Serinox schrieb:

      Muss ich nochmal nachprüfen, aber spontan kommt es mir eher so vor, als ob sie das vortäuschen würde.
      Interessant ist auch, dass Conan daraufhin die Annahme fasst, auch all ihre Tollpatschigkeit könne darauf zurückzuführen und nicht vorgetäuscht sein. Finde ich etwas merkwürdig, denn warum passiert Kuroda oder Yamato dann nie etwas dergleichen? Beim Überfliegen des letzten Kapitels konnte ich aber keine Szene sehen, in der man eindeutig feststellen konnte, dass sie ihr rechtes Auge benutzt. Die Perspektiven, die Gosho wählt, scheinen auch stark ihr linkes Auge zu favorisieren. Wegen der Übertriebenheit ihrer Reaktion, die die anderen Einäugigen nicht zeigen, tendiere ich allerdings trotzdem dazu, davon auszugehen, dass sie das spielt.

      Aber sorry an @dccd, falls das nicht so sein sollte und Rumi wirklich ein unsichtbares Glasauge hat. :D


      ^^
      Hoffe du beziehst dich auf meinen dctp-post. Wäre halt wirklich so langsam mein Gedanke zu Kuroda (außer natürlich, dass er einen genialen Rum-Kandidaten darstellt) und seiner Rolle bzw. "Funktion".
      Und im englischen Conanpedia steht, dass Wakitas Augenklappe wie eine aussieht, die typisch für "vorübergehende Augenverletzungen" ist, während Kurodas abgedunkelte Brille eher typisch für Menschen mit dauerhafter Behinderung ist (sinngemäß). Wers nachlesen will: Steht bei relativ unten bei Charaktere -> Wakita.

      Das mit Kurodas fehlendem Auge würde ich spätestens seit 987 als confirmed ansehen. Beziehe mich da explizit auf das "offene leere Auge" beim Gespräch mit Shiratori.

      Ansonsten... wie interpretiert ihr das Zusammentreffen von Rumi/Kuroda? Für mich kommen 2 Situationen in Betracht:
      1) Rum trifft auf Asaka bzw. Uploaderin, die er beseitigten will. (Kuroda=Rum, Rumi=Asaka).
      2) Polizist trifft auf Asaka bzw. Uploaderin, die er schützen/warnen will, da er Rums Angriff befürchtet.

      Ansonsten läuft für mich alles auf Wakita hinaus. Kann mir sehr gut vorstellen, dass er nochmal auf der letzten Seite gezeigt wird (wird wohl 3Chapter-Fall), in
      dem man ihn sieht, wie er Rumis Reaktion beobachtet hat und darüber nachdenkt (-> dann hat Ai sozusagen die Nähe aller 3 Kandidaten gespürt, alles ist offen).

      Spoiler anzeigen

      Aber natürlich nur, um ihn in CH1000 als Rums Helfer vorzustellen ;)

      dccd schrieb:

      Hoffe du beziehst dich auf meinen dctp-post. Wäre halt wirklich so langsam mein Gedanke zu Kuroda (außer natürlich, dass er einen genialen Rum-Kandidaten darstellt) und seiner Rolle bzw. "Funktion".
      Welchen dctp-Post? :D Konnte mich halt daran erinnern, mit dir darüber diskutiert zu haben, ob man ein Glasauge sehen würde - darauf war mein Satz bezogen. ^^

      dccd schrieb:

      Das mit Kurodas fehlendem Auge würde ich spätestens seit 987 als confirmed ansehen. Beziehe mich da explizit auf das "offene leere Auge" beim Gespräch mit Shiratori.
      Ich denke nicht, dass man es als bestätigt ansehen kann, wenn am Ende des Kapitels in der Sidenote von einem Mann mit Prothese gesprochen wird. Yunnie hat das zwar "one-eyed man" geschrieben, aber der Begriff dafür wäre "隻眼の男", wie er auch auf dem Kapitelcover benutzt wird. In der Sidenote steht aber "義眼の男", wobei 義眼 Augenprothese heißt und auch der Begriff ist, den Ai verwendet hat. Ich weiß nicht, ob die Sidenotes als Kanon gelten und wenn, wäre ein Fehler auch nicht auszuschließen, aber gegenwärtig würde ich trotzdem davon ausgehen, dass Kuroda irgendeine Form von Prothese hat.

      dccd schrieb:

      Und im englischen Conanpedia steht, dass Wakitas Augenklappe wie eine aussieht, die typisch für "vorübergehende Augenverletzungen" ist
      Na ja, Wakita sagt aber auch, dass er nur einen Furunkel hat. Mit anderen Worten, wenn er ein Glasauge hätte, versucht er, es zu verschleiern. Die Wahl einer solchen Augenklappte könnte dann auch reine Tarnung sein.

      dccd schrieb:

      2) Polizist trifft auf Asaka bzw. Uploaderin, die er schützen/warnen will, da er Rums Angriff befürchtet.
      Aber Kurodas "wie untypisch..." impliziert, dass er Rumi kennt. Wenn er sie wirklich warnen wollte, würde er wahrscheinlich nicht warten, bis Shiratori ihm zufällig von ihrem Campingausflug erzählt - ist doch voll das Risiko. Glaube spontan eher, dass er sie beschatten will, um herauszufinden, was zur Hölle sie mit Conan vorhat.
      Ah... dann hatten wir nur zufällig dieselben Gedanken bzgl. Kuroda (...dass er gerade nicht tollpatschig ist trotz seiner Situation).
      Meinte den hier:
      Spoiler anzeigen
      Looking at the cover... Gosho will make Conan finally realize which handicaps (judging distance and stuff) an one eyed person hasand which behaviour we should expect.Judging by the spoilerpics, he´s using Rumi do demonstrate this behaviour.I might be wrong but:To me this is a well planed red herring by Gosho.The reader has to think "This is how a one eyed person behave" -> being sloppy due to lack of judging distance.But the key point is, that a one eyed person gets used to his situation after time.The prove to this statement is everybodys statement in the real world: Just ask some one eyed people.The prove to this statement in the manga is even simpler: Kuroda.Kuroda obviously has only one functionable eye - and he isnt slopply or shows lack of judging disctances at all. He acts completely normal.So imo this chapter is there to show us - since I doubt that either one of them is Rum - exactly this:Look for someone who acts as normal as others.So anybody besides Rumi might be Rum. Nice!


      Ansonsten hab ich mich missverständlich ausgedrückt: Ich denke auch ,dass er eine (komplett weiße?) Prothese hat und er somit (confirmed) nur ein funktionierendes Auge besitzt.

      Und das mit Kuroda/Rumi kann natürlich auch sein. Schwer irgendwie jetzt ne Prognose abzugeben. Aber irgendwie hab ich nicht das Gefühl, dass er ihr feindlich gesinnt ist.
      Aber naja... alles nur Gefühl ;)
      Okay, das macht aber von einer Storytelling-Perspektive kaum Sinn, da normales/adaptiertes Verhalten von einäugigen Personen bereits mit Kansuke ein lange etabliertes Verhalten ist und Rumis hektisches Kopfdrehen hier als Red Herring dementsprechend nicht funktioniert, weil der Leser das niemals mehr als normales Verhalten von Einäugigen akzeptieren kann, da er es bereits besser weiß.

      Ich glaube eher, dass Rumi hier absichtlich eine falsche Fährte für Kuroda/Conan legen will und/oder ihre Reaktionen darauf abschätzen will. Und ich glaube auch, dass Conan diese Charade durchschauen wird, da ja einer der Szene die er in 988 durchgeht auf jeden Fall Absicht war. Und die Tischszene fällt sowieso raus, da Rumi da ihre Augen geschlossen hatte bei der Verbeugung.

      dccd schrieb:

      Look for someone who acts as normal as others.So anybody besides Rumi might be Rum. Nice!

      Naja, Kuroda und Kansuke verhalten sich zwar normaler als solche übertriebenen Kopfbewegungen, aber trotzdem haben sie es sich angewöhnt, den Kopf weiter zu drehen, damit sie eben mit dem funktionierenden Auge etwas ansehen. Das ist zwar nicht so auffällig wie die Kopfbewegungen von Rumi, aber trotzdem leicht anderes Verhalten, von daher würde ich nicht einfach von jedem normalen Menschen ausgehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()

      dccd schrieb:

      So anybody besides Rumi might be Rum. Nice!
      Auch, wenn ich Rumi auch nicht für Rum halte, bleibt immer noch die Möglichkeit, dass sie ihr Verhalten nur spielt. Was mir gerade den ganz neuen Gedanken bringt, dass RUMi vll. auch in der BO schauspielert - und daher die ganzen Gerüchte stammen, sie habe nur ein Auge. Ist zwar nicht allzu wahrscheinlich, aber wäre vielleicht möglich...?

      dccd schrieb:

      Ich denke auch ,dass er eine (komplett weiße?) Prothese hat und er somit (confirmed) nur ein funktionierendes Auge besitzt.
      Ach so, dann nevermind. ^^ Bin irgendwie davon ausgegangen, dass Kurodas Einäugigkeit nie zur Debatte stand, nur ob er eine Prothese oder ein zugenähtes Auge hat.
      Es bleibt natürlich für Rumi dann immer noch offen, sofern das ganze doch nicht gespielt ist, dass sie vor kurzem erst einäugig wurde. Zwar würde sie das ebenfalls als Rum ausschließen, aber es bleibt dennoch interessant zu sehen, ob Conan ebenfalls sofort die gleichen Schlussfolgerungen zieht und wodurch sie sich dann verletzt haben könnte (oder was auch immer geschehen ist).
      ~Don't assume your dreams are just fantasy.

      If you can imagine a world, believe in it...and dive in.~
      @Serinox
      Das mit "Kuroda und Kansuke drehen sich ein Stück weiter" hast du doch sicher (auch) von CheckMcGuffin (oder so ähnlich), oder?

      Mit normal benehmend meine ich natürlich, dass Rum sich weitestgehend normal benehmen wird, aber es dann doch wohl irgendwann eine Situation geben wird,
      in der sich seine Beschränkung verrät.Und ja - eben nicht so unfassbar auffällig wie bei Rumi.
      Kann mir schon vorstellen, dass man später die verräterischen Szenen an einer Hand abzählen kann.
      Hab ich nicht von Chek, das ist mir auch schon vorher aufgefallen, aber sie hat es populär gemacht.

      dccd schrieb:

      Mit normal benehmend meine ich natürlich, dass Rum sich weitestgehend normal benehmen wird, aber es dann doch wohl irgendwann eine Situation geben wird,
      in der sich seine Beschränkung verrät.Und ja - eben nicht so unfassbar auffällig wie bei Rumi.
      Kann mir schon vorstellen, dass man später die verräterischen Szenen an einer Hand abzählen kann.

      Ah, okay, dann stimmen wir ja in der Angelegenheit überein.