Kapitel 984 - 986

      Kapitel 984 - 986

      Die ersten Textspoiler für den neuen Fall sind da, noch ohne komplette Übersetzung, aber immerhin gibt es schon eine Zusammenfassung auf DCTP:

      New Yoko Okino film, boyfriend role looks like Kogoro
      Eri impostors on LINE app
      Group named "Kisaki Eri victim syndicate" abduct her but she manages to escape grip
      Hides in an spot of the building and tries to contact Ran through LINE app
      But will Ran able to tell apart from those imposters?

      (LINE ist übrigens eine Instant Messenger App; soweit ich es den restlichen Spoiler entnehmen kann ist das Problem, dass Eri ein fremdes Handy zum Chatten benutzen muss und nur LINE benutzen kann, da sie Rans Instant Email/SMS Adresse nicht auswendig kennt, weswegen Ran und vermutlich Conan nicht anhand der ID erkennen können, welche die echte Eri ist)
      Komplette Übersetzung folgt. Hier sind die Spoiler auf Japanisch:
      Spoiler anzeigen
      FILE984 英理、増殖す

      せっかくのヨーコの新作映画なのに、小五郎は気に喰わないでいる
      なぜなら、ヨーコの彼氏役はどうしようもないへっぽこ探偵で
      いつもヨーコに泣きついて事件を解決してもらうという筋立て
      こんなのを英理に見られたら、まるであなたね、と嫌味を言われかねない
      などと蘭と話してると、蘭のケータイに英理からLINEの友達申請が来る
      もう受けてるはずなのに?と思いつつグループ承認すると
      そこでは多数の英理のなりすましが入り乱れてる

      そのころ英理は、「妃英理被害者の会」を名乗る暴漢たちに襲われ気絶させられる
      拉致られトランク(鞄)に詰められるが、持っていたトマトジュースを染み出させて
      隙を作ると、運び込まれた建物から脱出しようとするが開けられる出口がなく
      前にコナンたちが解決した「引き出しの奥に死体」トリックを思い出して隠れる
      運び手から奪ったスマホで外部に連絡しようとするが見つかるので声を出せない
      蘭のメアド…は忘れてしまったがLINEのIDは覚えていたので接続
      すると、暴漢たちも英理のスマホで様子を見ていたので攪乱しようとする

      蘭たちは英理を助けられるのか?
      助けられずに、小五郎のもとに英理輪姦動画を送り付けられてしまうのか?
      ■英理史上最大のピンチ到来!!英知を集めて救出セヨ!!
      Ich find die Spoiler ziemlich krass, also hier eine Übersetzung:

      Spoiler anzeigen
      Kogoro hat lange auf Yoko Okinos neuen Film gewartet, doch jetzt gefällt er ihm nicht, weil Yokos Freund in der Handlung ein unfähiger Detektiv ist, der Yoko immer unter Tränen um eine Fallauflösung anflehen muss. Außerdem wird Eri, wenn sie das sieht, bestimmt sarkastisch kommentieren, dass das eindeutig er sein müsse.
      Just als er Ran diese Dinge erzählt, erhält Ran von Eri eine Freundschaftsanfrage auf Line. Sie dachte, Eri eigentlich schon hinzugefügt zu haben, aber sie fügt sie trotzdem der Gruppe hinzu. In dieser Gruppe sind zahlreiche Fake-Eris.

      Eri wurde von dem "Club der Opfer Eri Kisakis" angegriffen und in eine Ohnmacht versetzt. Sie wurde in eine Tasche gezwängt. Allerdings hatte sie Tomatensaft bei sich, den sie verschüttet, um sich so eine günstige Gelegenheit für eine Flucht zu verschaffen. Einen Ausweg aus dem Gebäude findet sie aber nicht, weshalb sie sich an den "Leiche in der Schublade"*-Fall erinnert und sich versteckt. Von einem ihrer Entführer hat sie ein Smartphone gestohlen, mit welchem sie die Außenwelt kontaktieren will, aber damit sie nicht gefunden wird, darf sie nicht sprechen. Rans Mailadresse...weiß sie leider nicht mehr, also verbindet sie sich stattdessen mit ihrer LINE-ID. Das bemerken die Ganoven allerdings durch einen Blick auf Eris Smartphone und versuchen, Verwirrung zu stiften.

      Werden Ran und co. Eri retten können?
      Oder werden sie scheiten und Kogoro bekommt ein Video von Eris Gruppenvergewaltigung (WTF? Irgendwas sagt mir, dass das ein Fan-Kommentar und nicht die offizielle Sidenote ist xD)?
      Eri ist in einer nie dagewesenen misslichen Lage!! Retten wir sie unter Aufbietung unserer grauen Zellen!!

      * Vielleicht der Zombie-Fall? Ich hab kein Plan, aber TD meint, das kommt da vor. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Corab“ ()

      Sieht sehr interessant aus.

      In diesem Fall geht es mal nicht um einen Mord, eine Entführung ist eine willkommene Abwechslung. Und ich bin gespannt, wie Gosho das Thema Soziale Netwerke in den Fall einbaut und hoffentlich bekommt Kogoro mal wieder einen starken Auftritt.

      Übrigens wie lange ist es eigentlich her, dass Eri im Manga vorgekommen ist?
      Na ja, es wäre nicht die erste Erwähnung von Vergewaltigung in Conan... Das war in einem anderen Eri-Fall, wo Kogoro des Mordes verdächtigt wurde. Der wurde sogar im deutschen Anime umgesetzt, aber kein Plan, ob die Dialogzeile erhalten geblieben ist. :D

      Aber ich halte es auch eher für einen Witz des Verfassers oder etwas, das höchstens verklausuliert im Kapitel selbst erwähnt wird.
      Hier ist etwas zusätzlicher Dialogtext von DCTP:

      Assaulter B: "You're going to take her cellphone with you?"
      Assaulter A: "Yeah.... I'm going to have her husband, that Mouri Kogorou, see shameful videos of his wife!"
      Assaulter A: "What!?" "And here I had it all ready to shoot some videos!"
      (omission)
      Assaulter C: "Hmpf... If she ran away... Think of it this way: now we can have fun trying to catch her... Well... Let's catch that female deer right away and peel off her skin, shall we...?"
      Japanischer Text
      暴漢B「女弁護士の携帯電話を持って行くのか?」
      暴漢A「ああ… 女房の恥ずかしい動画を…旦那の毛利小五郎にも拝ませてやるんだよ!」
      暴漢A「何ィ!?」「こっちは撮影準備万端だってのによ!!」
      (中略)
      暴漢C「フン…逃げられたのなら… 捕まえる楽しみが出来たと思えばそれでいい… さあ…牝鹿をとっ捕まえて皮をひん剥こうじゃねぇか…」

      Ich versuch mal das Ende zu callen :D :
      Spoiler anzeigen
      Conan löst das Meiste von dem Fall, aber am Ende schafft es Kogoro, durch irgendeine private Info, die beweist, wie gut er Eri kennt, den Fake zu durchschauen. Vielleicht darf er auch ein paar Täter mit Judo-Würfen erledigen. Eri ist dadurch beeindruckt und macht sich nicht über ihn lustig, nachdem sie Yokos neuen Film gesehen hat, weil Kogoro sich in dem Fall als fähiger Detektiv erwiesen hat. Dann gibt es irgendeine Endszene, in der Kogoro doch wieder was retardetes macht, um den Loveplot zu trollen.


      Sonst bin ich noch recht froh, dass Gosho Eris Judo-Fähigkeiten nicht vergessen hat, da diese schon ewig nicht mehr zum Tragen kamen. Ich hatte ein bisschen die Befürchtung, die Täter könnten Eri zu einfach überwältigen, aber sie scheint ja den dicklichen Täter auszuschalten und dann von dem Dünnen überrascht zu werden, als sie gerade die Polizei rufen wollten. Und wie zu erwarten war, wird kein Gangrape genamdroppt, sondern nur etwas von "shameful videos" angedeutet.
      In Wakitas Debüt wurde der Zombie-Fall ja auch erwähnt. Scheint so eine Art in-universe Highlight zu sein, auch wenn ich mich abseits von dem vagen Wissen um seine Existenz aus irgendeinem Grund null an den Fall erinnere. xD

      Btw, was meint ihr, wer die "Opfer Eri Kisakis" sein könnten? Da sie ja Rechtsanwältin und keine Staatsanwältin ist, würden mir zwei Optionen einfallen:
      a) Klienten, bzw. deren Angehörige, bei denen sie vor Gericht gescheitert ist oder den Fall gar nicht erst übernehmen wollte.
      oder potenziell interessanter
      b) (Angehörige von) Opfer(n) in Fällen, wo sie für den jeweils Angeklagten einen Freispruch erwirkt hat und so aus Sicht der Opfer/Angehörigen einen Täter gerettet hat.

      Findet es eigentlich noch jemand bedenklich, dass Eri die Tür zu dem Raum, in dem sie sich versteckt, offenlässt? Wobei, vielleicht war sie offen, das wird aus dem Panel wo sie in den Raum geht ja nicht ganz klar.

      Corab schrieb:


      a) Klienten, bzw. deren Angehörige, bei denen sie vor Gericht gescheitert ist oder den Fall gar nicht erst übernehmen wollte.
      oder potenziell interessanter
      b) (Angehörige von) Opfer(n) in Fällen, wo sie für den jeweils Angeklagten einen Freispruch erwirkt hat und so aus Sicht der Opfer/Angehörigen einen Täter gerettet hat.

      Wenn ich mich richtig erinnere, hat Eri noch nie in einem Prozess den kürzeren gezogen, aber selbst wenn es der Fall gewesen sein sollte, halte ich es für ein eher unwahrscheinliches Motiv.

      Dass sie einen Fall nicht übernehmen wollte, finde ich als Motiv schon deutlich interessanter - insbesondere, wenn der Klient deshalb unschuldig im Gefängnis sitzen musste.

      b) fände ich deshalb besonders pikant und gut, weil es Eris Gott-Status in der Justiz ein wenig relativieren würde. Sprich: sie hätte einen Täter wohlwissend, dass er/sie ein Krimineller ist, vor einer Haftstrafe bewahrt, um ihre weiße Weste im Gericht zu bewahren.
      Allerdings glaube ich nicht, dass Gosho so weit gehen würde. Wahrscheinlich wird es eher wieder auf sowas hinauslaufen wie:
      Die Angehörigen des Opfers haben den Trick des wahren Täters nicht erkannt und stattdessen denjenigen (zu Unrecht) verdächtigt, den Eri verteidigt hat.

      Letzteres würde am ehesten zu Gosho passen, wäre aber auch die langweiligste Variante mMn.

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:
      Vollständige Dialogübersetzung für 985: yesyunniechan.tumblr.com/post/…e-985-japanese-to-english

      Conan: Anyway, let’s go, quickly!
      Kogoro: Y-yeah…
      Ran: Conan-kun… Just like Shinichi… Speaking of which, it happened a lot before…
      Kogoro: Oi, what are you doing?! Go!
      Ran: A, Yes!
      Ran: No! Right now I should think only about rescuing mom!

      Oho? Normalerweise lässt Gosho Ran solche Momente in letzter Zeit aussprechen, wonach Conan sie mit einer kleinen Bemerkung ablenkt, aber hier hebt sie sich den Gedanken für nach dem Fall auf. Mal schauen, was daraus wird...
      Irgendwie komisch, dass Conan von Anfang an davon ausgeht, dass die Handys sich nicht orten lassen... Irgendwie hätte ich das als Erstes versucht, statt Mindgames mit den Entführern zu spielen. In dem Fall geht es nicht, weil es VoIP-Telefone sind, aber Conan wusste das ja zunächst nicht.

      Sonst aber ganz spannend mit ein paar netten Ideen. Wär schön, wenn Rans Verdacht tatsächlich Aufbau für Kapitel 1000 wäre. Eine Änderung des Geheimhaltungs-Status-Quo wäre ein Traum. :D
      Die Auflösung des Falls steht zwar noch aus, aber mir gefällt der Fall bislang sehr gut, was man mEn über die eigentlichen Fälle in letzter Zeit recht selten sagen konnte. Und das, obwohl hier vermutlich sogar zwei übergreifende Handlungsstränge berührt werden könnten. Kogoro und Eri werden wohl auf dem Weg zu ihrer Versöhnung ein Stück weiterkommen und auch Rans Gedanken über Conans Ähnlichkeit mit Shinichi eröffnen Gosho Spielraum für einen neuen Verdachtsfall. Mir wäre es allerdings lieber gewesen, wenn die „Kettenglied-Theorie“ zugetroffen hätte, die Gosho aber ganz nebenbei während dem Interview in Singapur gekillt hat.^^
      Darüber hinaus habe ich aber auch Zweifel, ob Gosho uns zu Kapitel 1000 – eine für die Shonen Sunday bislang unerreichte Marke – wirklich eine Neuauflage von Rans Verdachtfällen auftischt. Klar könnte Conan Ran als besonderes Gimmick in seine wahre Identität einweihen, aber den Mehrwert – zumindest aus Conans Sicht – sehe ich derzeit nicht. Dennoch wäre ein Auftritt von Shinichi im Verlauf der aktuellen Handlung so langsam überfällig, das letzte Mal ist er im London-Fall, vor dann 250 Kapiteln, aufgetreten. Zumal es inzwischen noch einige Leute mehr gibt, die ein Interesse an Shinichi Kudo haben dürften. Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass sich Gosho schon vor Jahren mit Makoto Okuda einen Charakter geschaffen hat, der Conan in einer Situation, in der sein Geheimnis auch vor der Organisation aufzufliegen droht, aus der Klemme helfen kann. Hoffentlich nutzt Gosho solches Potential auch noch aus.

      Kleiner Edit: Wenn Goshos Aussage aus Singapur gilt, dann wäre neben der "Kettenglied-Theorie" auch eine Einweihung Rans in Conans Geheimnis, in Rahmen von Kap. 1000 vom Tisch.

      Serinox schrieb:

      Question about Ran vs Conan's real identity
      Aoyama thinks it's more fun/exciting that Ran doesn't know about the truth.



      Hard things are hard.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Spürnase“ ()

      Spürnase schrieb:

      aber den Mehrwert – zumindest aus Conans Sicht – sehe ich derzeit nicht.
      Meinst du Conan, den Charakter, oder Conan, den Manga? Denn für den Manga würde ich schon den Mehrwert sehen, dass Rans und Conans Charakterdynamik sich dramatisch verändern würde. Sie wäre nicht immer nur seine Freundin, die er anlügt und möglichst aus allem raushält, sondern könnte sich zu einer echten Vertrauten entwickeln.

      Spürnase schrieb:

      Kleiner Edit: Wenn Goshos Aussage aus Singapur gilt, dann wäre neben der "Kettenglied-Theorie" auch eine Einweihung Rans in Conans Geheimnis, in Rahmen von Kap. 1000 vom Tisch.
      Wobei die Aussage natürlich auch so intepretiert werden könnte: "Es ist interessanter, wenn Ran Conans Identität jetzt noch nicht heimlich kennt, weil sie sie dann in einem riesigen Twist in Kapitel 1000 rausfindet". Ist aber natürlich die weniger wahrscheinliche Interpretation. Andererseits fände ich einen typischen Ran-verdächtigt-Conan-Fall auch eher unspannend (und langsam auch ziemlich unglaubwürdig xD), weshalb es, sollte es wirklich dazu kommen, schon irgendwie ernste Konsequenzen geben müsste.

      Die Idee mit Makoto Okuda finde ich ziemlich interessant, auch wenn ich erst einmal googlen musste, wer das ist. xD