Nintendo Switch

      Heiji schrieb:

      Und die besagt: Als Sega noch eigene Konsolen machte, gab es Meisterwerke wie Shenmue und als sie sich aus dem Business verabschiedeten, kamen diese Meisterwerke nicht mehr, dafür aber jahrelang Sonic 06s.

      Ähh, naja, Segas Output war schon zu Dreamcast Zeiten nur noch Mittelmaß, Shenmue ist da schon die Spitze, zumindestens von der Qualität her. Aber danach kommen halt nur Nischendinger wie Segagaga (ist zwar gut, aber ein Kulthit der nur in Japan rausgekommen ist) und durchschnittliche Ableger ihrer Virtua-Reihen, dazu noch die furchtbaren Sonic Adventure 1 & 2 und Shuffle, alles noch auf dem Dreamcast.

      Heiji schrieb:

      Ich für meinen Teil halte es nicht für einen Zufall, dass kein geringer Teil von Spielen, die die meisten zu den besten ihrer jeweiligen Generationen zählen, Exklusivspiele sind wie Super Mario Galaxy, Shadow of the Colossus, Halo oder gar The Last of Us, ganz gleich was ich von dem Spiel halte.
      Ich halte es auch nicht für einen Zufall. Der Unterschied ist nur, dass ich denke, dass diese Spiele trotzdem entwickelt worden wären. Dass die Hersteller ihre besten Spiele nur auf ihrer Konsole veröffentlichen, ist sicherlich gewollt. Nur halte ich das für einen Makel, nicht für einen Pluspunkt. Und es gibt ja auch genug gemeinhin als großartig angesehene Spiele, die nicht als Konsolen-Exclusive releast wurden. Half-Life, Portal, Elder Scrolls, Mass Effect...

      Heiji schrieb:

      Wieso sollte sich Sony so viel Mühe geben und mit The Last of Us ein besonderes Zombie-Survival-Spiel machen, wenn sie sich von niemandem abheben wollen? Wieso sollte Sony nach einem Jahrzehnt voller Produktionsprobleme denn immernoch an The Last Guardian festhalten, wenn sie nicht etwas wollen, was Microsofts Konsolen nicht bieten?
      Warum schreiben Autoren brillante Bücher? Warum drehen Regisseure fantastische Filme? Und warum gibt es dann überhaupt großartige Non-Exclusives? Ich würde behaupten, dass es primär zwei Gründe gibt:
      • die künstlerische Seite: das Verfolgen einer Vision
      • die Business-Seite: der Wunsch, möglichst viel Geld zu verdienen
      Meiner Meinung nach fällt keiner dieser beiden Gründe weg. Der erste Grund sowieso nicht, aber du argumentierst ja eh primär mit dem Zweiten. Aber Spiele konkurrieren ja immer noch mit anderen Spielen, alleine dadurch besteht weiterhin Konkurrenzdruck. Und die Sichtweise, dass Spieleentwickler sich plötzlich keine Mühe mehr geben sollen, weil sie keine Konsolen mehr verkaufen müssen, finde ich eher zweifelhaft und auch etwas zynisch.

      Ich will allerdings nochmal klarstellen, dass ich der Switch keinen Flop wünsche. Wenn sie etwas günstiger wird und mir die Spiele zusagen, kaufe ich mir vielleicht sogar eine. Mein Punkt ist, dass Nintendos Franchises nicht gleich den Bach runtergehen würden, wenn die Konsole scheitert. Und dass es gar nicht mal so schlecht für uns als Konsumenten wäre, wenn wir uns nicht immer eine Extrakonsole anschaffen müssten, um Nintendo-Spiele spielen zu können.

      Heiji schrieb:

      Die 2D New Super Mario Bros. haben sich zu Cash-Cows entwickelt.
      Also hat ein einst extrem erfolgreiches Nintendo-Franchise angefangen zu sucken. Selbst, wenn es nicht so schlimm wie bei Sonic war, widerlegt das deine Behauptung, Nintendos Franchises würden niemals qualitativ abbauen, solange sie Konsolen herstellen.

      Heiji schrieb:

      Jo, 2D-Sonic hatte Sega auch noch gut drauf.
      Also: Sega war gut in etwas und sie haben nicht magischerweise aufgehört, gut darin zu sein, als sie es für eine Fremdkonsole entwickelt haben?
      Nintendo hat das Entwickeln großartiger Spiele in diversen Franchises auch gut drauf - warum sollte sich das also ändern, wenn sie irgendwann den Third-Party-Sprung machen?

      In deinem Satz danach deutest du ja auch an, dass es für den qualitativen Abfall auch eine ganz andere Erklärung geben könnte - nämlich, dass sie es zunächst nicht geschafft haben, die Polygon Ceiling zu durchbrechen. Viele Franchises hatten Probleme damit. Dass Nintendo das konnte, würde ich eher auf das Talent ihrer Entwickler zurückführen, als auf die Tatsache, dass sie auch Konsolen herstellen.

      Heiji schrieb:

      Habe ich das Gegenteil behauptet? Will ich jdf. nicht anzweifeln.
      Du hast es impliziert, indem du meintest, dass Nintendo allen kleineren Franchises den Rücken kehren würde. Aber wenn andere Softwareentwickler das nicht tun, warum sollte es Third-Party-Nintendo tun?

      Heiji schrieb:

      Macht nur keiner. Auch weil's teurer wird. Musikspiele mal außen vor, wobei ist Rockband überhaupt noch aktuell?
      Selbst, wenn man Musikspiele außenvorlässt - warum eigentlich? - gibt es immer noch Titel wie Skylanders.
      Hab heute gelesen, dass die Switch keinen Webbrowser und keine Videostreaming-Apps unterstützen soll.

      Ist zwar kein Dealbreaker, aber mir als Entscheidung vollkommen unverständlich. Sogar der 3DS hat einen Webbrowser und eine YouTube-App. Und die Switch verzichtet einfach ohne Not auf ein paar Funktionen, um bei Launch auch ja möglichst unattraktiv zu sein?

      Corab schrieb:

      Ist zwar kein Dealbreaker, aber mir als Entscheidung vollkommen unverständlich.

      Könnte schon ein Dealbreaker werden, da viele öffentliche WiFi Hotspots Zugriff über einen Browser verlangen (ich glaube, in Deutschland ist dies sogar eine gesetzliche Pflicht), was ja für den mobilen Aspekt der Konsole für viele Benutzer ein ziemliches Kontra sein könnte.

      Shinichi-Kun schrieb:

      Ist das mit den Streaming-Apps eigentlich offiziell gesagt worden, oder ist das ein Gerücht? Zum Browser habe ich auf Google was finden können, aber zu den Streaming-Apps nicht, es sei denn wir reden nur über Netflix.

      Ist offiziell, hat Nintendo auf Anfrage von Kotaku klargestellt:
      Will Switch support Netflix, Amazon, Hulu, HBO Go, or any other streaming services?

      All of our efforts have gone toward making the Nintendo Switch system an amazing dedicated video game platform, so it will not support any video-streaming services at launch. However, support for video-streaming services is being considered for a future update.

      kotaku.com/nintendo-answers-an…itch-questions-1791402953
      Hatte es ursprünglich aus der PC-Welt, die das wohl aus einem Interview Nintendos mit Kotaku entnommen haben. Scheint aber erstmal für den Launch zu gelten und könnte unter Umständen später durch ein Update nachgebessert werden. Trotzdem eine fragwürdige Entscheidung aus meiner Sicht, schließlich sollte Nintendo alles daran setzen, dass der Launch klappt.

      EDIT: Serinox war schneller.

      Serinox schrieb:

      Könnte schon ein Dealbreaker werden, da viele öffentliche WiFi Hotspots Zugriff über einen Browser verlangen (ich glaube, in Deutschland ist dies sogar eine gesetzliche Pflicht), was ja für den mobilen Aspekt der Konsole für viele Benutzer ein ziemliches Kontra sein könnte.
      Oh, daran hatte ich gar nicht gedacht. Dann bleibt ja eigentlich echt nur noch zu hoffen, dass Nintendo entweder schnellstmöglich zurückrudert oder den Browser möglichst bald per Update nachreicht. xD
      Neben dem bereits von Shinichi-Kun geposteten Trailer hier noch einige andere Trailer zur Nintendo Switch bzw. zu wichtigen News zu Switch-Spielen:

      Nintendo Switch Play Together-Trailer:


      Splatoon 2 Global Testfire Ankündigung:


      The Legend of Zelda: Breath of the Wild: DLC-Ankündigung


      ____________________________________

      Bei den beiden 30-Sekunden-Trailern gibt´s nicht so viel zu sagen, ich würde es mal als typische Nintendo-Werbung bezeichnen: Viele Leute unterschiedlichen Alters haben viel Spaß mit der Switch. Ziemlich unspektakulär, was aber nicht heißen soll, dass es schlechte Trailer sind. Nur zeigen sie jetzt im Grunde nichts Neues, was wir davor nicht auch schon gesehen haben. Wenigstens wird das "Du kannst die Switch überall hinnehmen"-Feature wieder etwas mehr in den Vordergrund gestellt, auch wenn bei Demonstrationen von 1-2-Switch die Joy-Con-schwingenden Party People nicht fehlen dürfen :D Muss aber zugeben, dass mich 1-2-Switch immer weniger überzeugt. Nicht, dass ich jemals in Betracht gezogen hätte, mir das Game zu kaufen, aber es schafft es auch nicht, mich zum Nachdenken anzuregen, im Gegenteil. Es ist halt eine Minispiel-Sammlung, da will ich auch nicht zu viel erwarten und lobenswert finde ich, dass das Game die Gimmicks der Switch ausnutzt. Aber ich sehe in dem Spiel keine Langzeitmotivation, wenn man mal alle Minispiele einige Male durchgespielt hat. Zumindest geht es mir so, kann da für mich sprechen. Und ich kann mir immer noch schwer vorstellen, wie daraus solche Partys werden sollen wie in den Trailern. Die News mit dem Baby-Simulator ist ja auch etwas sehr skurril, ich würde es mal als japanischen Humor auffassen.

      Splatoon 2 bekommt wie schon sein Vorgänger eine Global Testfire-Demo, bei der Spieler das Spiel schonmal anzocken können, bevor es im Sommer 2017 erscheint. Damit macht Nintendo mMn nicht viel falsch bzw. sie machen genau das, was bei Splatoon schon funktioniert hat und gut ankam. Also warum nicht wieder? :D Für die Splatoon-Community sicher genial, ich bin ja nicht so auf dem Splatoon Hype Train und werde vermutlich Ende März die Switch noch nicht haben, von daher bin ich nicht so sehr interessiert, aber es ist gut für Nintendo :thumbup:

      BoTW bekommt im Sommer und im Winter jeweils ein DLC-Pack, wobei das 1. DLC eine Höhle mit Herausforderungen (scheinbar wie bei Twilight Princess HD), eine zusätzliche Karte und einen schwierigeren Schwierigkeitsmodus hinzufügt und das 2. DLC eine neue Story, einen neuen Dungeon und weitere Aufgaben. Das Ganze kostet zusammen als Expansion Pass 20 Dollar und als Bonus bekommt man noch Items/Kleidung/Ausrüstung dazu. Nintendo hat das Game ja sehr stark gepusht auf allen Events seit E3 2016 und weiß genau, dass es DAS Game ist, was beim Launch sich gut verkaufen wird, von daher macht es Sinn, auch DLC für das Game rauszubringen. Und es scheint auch ein insofern angemessener DLC zu sein, dass vom Original Game nix weggelassen wurde, um es als DLC nachzureichen, denn die Story soll ja auch eine separate Story sein. Ich frage mich nur, ob es so vorteilhaft ist, 1. den DLC schon JETZT anzukündigen, also noch VOR dem Release. Man beachte auf YT auch die vielen Dislikes, also richtig gut kommt es eigentlich nicht an, hoffentlich schneidet sich Nintendo damit nicht ins eigene Fleisch. Ich hätte es bevorzugt, die DLC-Packs erst auf der E3 anzukündigen und das 1. Pack dann kurz nach E3 rauszubringen, wäre mMn auch ein typisches E3-Announcement. Das soll nicht heißen, dass das Feedback dann durchweg positiv ist, aber jetzt, kurz vor Launch so eine Ankündigung zu machen.... schwierig. Was den Preis angeht, kann ich nicht viel sagen, als Nicht-Zelda-Fan habe ich keine Ahnung, ob es den Fans so viel wert ist, d.h. ob das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen ist. Auf den 1. Blick scheint es mir zwar so, aber Aussagen sind schwierig, weil wir nicht genau wissen, wie groß der Umfang genau ist (z.B. was umfasst die Extra-Story usw.). Könnte mir aber vorstellen, dass Nintendo BotW noch ein Jahr unterstützt, ähnlich wie auch bei MK8 und Splatoon auf der Wii U, d.h. entweder bis Winter (2. DLC) oder sogar noch ein finales DLC im März 2018. Das Einzige, was ich an den Inhalten komisch finde, ist ein höherer Schwierigkeitsgrad. Das scheint als Einziges in Inhalt zu sein, der auch von Anfang an drin sein könnte, aber sei´s drum.

      Die News, dass es keinen Webbrowser gibt, ist gerade für eine portable Konsole nicht angebracht, das sollte eigentlich drin sein, v.a. weil die Wii U schon einen Browser hatte und die war nicht mal überall mitnehmbar. Dass Netflix und Co aber fehlen, finde ich in Ordnung, wüsste auch gar nicht, warum man das vermissen würde auf einer Gaming-Konsole. Also da verstehe ich Nintendos Punkt schon, dass man eine SPIELE-Konsole auf den Markt bringen möchte, nur beim Browser hätte man besser einen einbauen sollen. Schade finde ich zudem, dass alte Controller wirklich gar nicht gehen werden, was aus Nintendos Sicht aber verständlich ist. Klar, die wollen ihre neuen teuren Controller und Joy-Cons verkaufen, da wäre es ja doof, die Wii U-Pro Controller kompatibel zu machen, die sonst jeder nutzen würde (zumindest fürs Erste). Aber immerhin schließt Nintendo bei Browser und alten Controllern nicht aus, dass die per Update in der Zukunft hinzugefügt werden können. Aber wie gesagt, erstmal will Nintendo die neuen Controller verkaufen, bevor die solche Updates bringen.
      Nintendo hat zudem in einem Interview bekannt gegeben, dass man den Switch Dock braucht, um das Bild auf den TV zu bringen. War für mich irgendwie selbstverständlich, aber die Frage wurde halt den beiden Switch-Entwicklern gestellt. Ging halt darum, ob es andere Möglichkeiten gäbe, aber hier gilt ja das Gleiche wie bei den Controllern: Nintendo will die Docks ja auch noch separat verkaufen, wenn Leute mehrere Fernseher im Haus haben, alles andere wäre aus ökonomischen Gründen halt etwas dämlich.
      Über GameCube-VC wurde Folgendes gesagt: "We cannot give a concrete answer, because we have nothing to announce at the moment. But there’s something I can tell you: we are working on some things along those lines." Natürlich ist das keine Bestätigung, aber auch kein Dementi und die Tatsache, dass sie an etwas arbeiten, deutet mMn eher darauf an, dass GC-VC kommt anstatt das Gegenteil. Fände ich persönlich super, v.a. um Games nachzuspielen, die ich zu GameCube-Zeiten nicht (fertig) gespielt hab ^^

      Was in diesem Thread auch noch gar nicht angesprochen wurde: Nintendo hat den Preis fürs Online Gaming bekannt gegeben vor einiger Zeit, er liegt zwischen 2000 und 3000 Yen, also +/- 25 Euro pro Jahr. MMn ein absolut angemessener Preis, speziell im Vergleich zur Konkurrenz. Das ist vergleichsweise günstig und Nintendo kann damit an ihren Online-Diensten arbeiten, wobei ich sagen muss, mit den Servern bei Games wie MK8 oder Smash 4 auf der Wii U selten Probleme gehabt zu haben, also wenn der Online-Service wieder so reibungslos läuft wäre ich zufrieden :thumbup:

      Meine Mario Kart 8 Deluxe-Hoffnungen auf neue Strecken habe ich mittlerweile so gut wie begraben, in einem Interview hat der Entwickler gesagt, dass er zukünftigen DLC nicht ausschließt, aber der Meinung ist, dass das Game so schon viele Inhalte bietet. Dann wird das also auch für den Launch des Games gelten. Nintendo bringt zwar momentan täglich eine Ankündigung oder irgendeine News zur Switch, aber wenn es nochmal einen Trailer für das Spiel gibt, wird er die zusätzlichen Battle Modi und ein paar Arenen vorstellen. ^^ Dennoch werde ich mir das Game nicht entgehen lassen :thumbup:
      Habe auch schon gedacht, dass Yooka Laylee ja bereits am 11.4. erscheint, aber das gilt nur für die anderen Konsolen, einen Switch-Termin gibt es noch nicht.


      Soweit mal eine Art Switch News-Update mit den wichtigsten Infos zusammengefasst. Bis zum Launch sind es weniger als 3 Wochen, bis dahin werden wir sicherlich noch einiges über die Konsole erfahren :D

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member
      Mal ein kleiner Kommentar zu den News der letzten Wochen. Auf die obere Diskussion pfeif ich jetzt mal, wir kommen eh nicht über ein, drehen uns praktisch im Kreis und nach fast einem Monat hab ich auch schlicht keinen Bock mehr xD
      • 2000-3000¥ für Online klingen erstmal super... aber ich bin erstmal skeptisch und warte die europäischen Preise ab. Bislang werden wir ja bei den Hard- und Softwarepreisen hier regelrecht beschissen.
        Potentiell klingt das aber fantastisch. Außer in ganz wenigen Monaten habe ich kein PS+, aber ~25€ im Jahr wären ein sehr guter Preis wo ich mir auch keine schlechten Gedanken machen müsste, wenn ich mal 2 Monate nichts online spiele.
        Mit diesem Preis hätte man auch das Spieleleihen-Fiasko umgangen, denn wenn der Preis nur die Hälfte kostet, hab ich auch kein Problem wenn ich weniger gute Spiele erhalte und diese nichtmal bei mir bleiben.
      • Mein Spla2n-"Traum" lebt jdf. wieder xDD Da zu dem Zeitpunkt eh online gratis ist, bin ich auch beim testfire dabei, gute Sache.
      • Beeindruckend, wie Nintendo es schafft sich mal wieder ins eigene Bein zu schießen, wenn der Preis wirklich so billig ist, hätte man alle Kritik die man am 13. Januar ff. bekam, umgehen können.
      • Die Werbespots sind eigentlich recht gelungen, gut, der für 1, 2 Switch weniger, aber das Spiel ist nunmal auch absoluter Scheißdreck xD
        Besonders was sie beim Superbowl gezeigt haben, war ziemlich gelungen und wenn man es immernoch kritisieren mag: Schaut euch die alten Wii U Spots an... -.-"
      • GameCube VC: Ach, das kommt eh, fragt sich halt nur wann. Frage ist auch ob Mario Sunshine nicht eine komplette HD-Kur erhält (verdient Mario 64 übrigens auch).
        Grundsätzlich ist die VC eine wahre Goldgrube, die Nintendo scheinbar nicht offen legen möchte.
      • Zelda DLC: Habe ich sehr ambivalente Gedanken zu. Die 3 kleinen Sachen, die man Day-1 kriegt, interessieren mich nicht. Da das eh am Anfang des Spiels ist, können die Items nicht so gut und interessant sein.
      • Das Sommerpaket klingt absolut scheiße. Cave of Trial muss man mal schauen was das ist, wenn das aber das selbe ist wie in Twilight Princess ist das kaum was wert und selbst wenn es etwas deeper wäre, klingt das erstmal danach, dass das allerhöchstens die Komplexität der kleinen Shrines hat, von denen es ja über 100 schon im fertigen Spiel gibt.
      • Dann gibt's einen Hard-Mode. Really Nintendo? Einen Schwierigkeitsgrad? Als paid-DLC? Nee Leute, das gehört ins fertige Spiel oder gratis nachgepatcht. Verarsche.
      • "Additional map-feature" ...
        Klingt erstmal aber auch nach etwas, was eig. ins fertige Spiel gehört und bis der DLC raus ist, sind eh schon alle durch.
      • Wirklich interessant ist nur das Winterpaket. Neue Story und vorallem neuer Dungeon klingen mega geil. Wie eig. jeder andere hoffe ich insgeheim, dass man Zelda spielen kann, das wäre die perfekte Möglichkeit hierfür. Hoffentlich greifen sie die Möglichkeit des DLCs beim Schopfe und machen's wie bei New Super Luigi U oder teilweise den Fire Emblem DLCs richtig schön schwer und komplex.
      • Das wahre Problem liegt -wie so oft- beim Preis. Mittlerweile hat sich ja 15€ als standard Story-DLC-Preis eingebürgert und wenn alles Mist wäre außer eben der Story DLC Part, wäre dieser Preis dann auch i.O. aber Nintendo ist -wie schon seit Switch-Ankündigung- mal wieder erstaunlich geldgeil und verlangt gleich 20€. Und das sofort, obwohl weder das Day-1-, noch das Sommer-Zeug gut klingen. Es ist offensichtlich, dass Nintendo auf die Leute setzt, die eben -z.T. widerwillig- "es ist halt Zelda" seufzen und zugreifen. Wenn man die einzelnen Pakete einzeln kaufen kann, bin ich Stand jetzt nur beim Winter-DLC dabei und man muss schon seeehr viel tun um mich von dieser Abzocke in Form von einem bezahlten Schwierigkeitsgrad zu überzeugen. Verarsche. Wollte ich nur nochmal gesagt haben.
      • Ein weiteres Problem ist -mal wieder!- die Informationspolitik. Es fühlt sich einfach falsch an, wenn man über Story-Pläne schon 3 Wochen vor Release redet. Bei Mewtu in SSB verstand ich es, weil es sich da wirklich offensichtlich um die Erfüllung eines großen Fanwunsches handelte. Aber hier? Sagt das doch einfach auf der E³ und alle feiern oder fangen gleich an zu spekulieren ob man jetzt vllt erfährt was genau Charakter X während Ereignis Y machte.
      Let the bullets rain.
      Die DLCs sind nicht einmal seperat erhältlich, cheap move, Nintendo. Schön die Spieler mit den Wörtern Dungeon und Story anlocken, damit man auch ja sein Geld verdient.

      Diese Entscheidung kann ich überhaubt nicht nachvollziehen. Sie haben wahrscheinlich eingesehen, dass niemand die erste expansion kaufen würde.

      Oh, und das eine Kostüm für Link wird ein ultraspektakuläres rotes Tshirt mit dem Switch Logo sein.

      Den Hardmode auch noch mit DLC einzureichen (20€!!) ist auch extrem dreist und 'ne
      Verarsche an sich.
      Ya
      Ein Spiel mehrmals verschieben und dann ein Schwierigkeitsgrad als DLC anbieten. What the hell Nintendo. Klingt für mich fast so, als wäre Nintendo nicht rechtzeitig fertig geworden zum Launch. Hat man ihnen auch nicht gesagt, dass bezahlten DLC vor Release ankündigen selten gut ankommt?

      Und zum Webbrowser: ich hatte das so verstanden, dass er vorläufig nicht kommt. Dieser sollte aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.

      Bezüglich des Online-Preises bin ich doch recht zuversichtlich, dass sich das hier in Europa auf diese 25 Euro, maximal 30 Euro einpendelt und wir nicht plötzlich 40 Euro zahlen müssen. Bei der ganzen Software und Hardware ist auch immer noch der jeweilige Händler mitbeteiligt, den Preis festzulegen, dadurch sind einige Preise halt zu sehr in die Höhe getrieben. Online-Service hat aber direkt mit Nintendo zu tun und da gehe ich schon davon aus, dass sie keinen benachteiligen wollen bzw. z.T. noch mehr benachteiligen wollen als ohnehin schon ^^

      Beim Zelda DLC steht soweit ich weiß noch nicht fest, dass die Pakete nicht separat erhältlich sein werden, also noch keine vorschnellen Schlüsse ziehen ^^ Soll nicht heißen, dass es auf jeden Fall auch einzeln erhältlich sein wird, aber diesbezüglich wurde mEn nichts Konkretes gesagt. Es wurde lediglich bislang der Expansion Pass vorgestellt. Ich kann mir eigentlich schon vorstellen, dass Nintendo den DLC auch getrennt voneinander anbieten wird, allerdings ist ein Expansion Pass die günstigere Möglichkeit, alle Inhalte zu bekommen. So hat Nintendo das auch schon bei MK8 auf Wii U gemacht: 2 DLC Packs in einem kaufen ist günstiger als beide Packs getrennt zu kaufen + man bekommt noch einen Bonus, der nicht allzu viel bringt, aber immerhin ein bisschen. Die Tatsache, dass es ein Pass ist, zeigt mMn sogar schon, dass es diese Alternative geben wird und die DLC-Packs einzeln zusammen mehr kosten würden als 20 Euro. Von daher könnten Spieler, die nur an DLC 2 interessiert sind, nur diese Inhalte kaufen.
      Dennoch finde ich es eben bedenklich, schon vor Release so etwas anzukündigen. Ich denke, dass der DLC grundsätzlich, also alles zusammen genommen (trotz dem Hard Mode, der da nicht reingehört) nicht so schlecht ist, v.a. wenn der Story Part wirklich für die Spieler was taugt und einen gewissen Umfang hat. Da könnte man als Spieler notfalls auch die 20 Euro zahlen, wenn die Story wirklich was hergibt: Heiji hat ja den New Super Luigi U-DLC angesprochen, der war auch sehr umfangreich, es war quasi ein komplettes Spiel nochmal für 25 oder 30 Euro (bin mir nicht mehr so sicher). Wenn also der Story Teil da halbwegs rankommt vom Umfang, wäre das gerechtfertigt. Nur ist das wie bereits gesagt eigentlich ein typisches E3-Announcement, damit hätte man im Juni wirklich nochmal Hype auslösen können bzw. wie Heiji beschrieben hat Spekulationen angeheizt, welcher Teil/Charakter usw. des Games eine Side Story erhält. Stimme aber zu, dass eine spielbare Zelda mit eigener Story sehr wahrscheinlich ist, wenn man bedenkt, dass sie in den Trailern auch dieses blaue Outfit von Link getragen hat und das auch so eine Art Wunsch von Fans ist.

      @Bee: Genau, ein Webbrowser soll nachgereicht werden mit einem späteren Update, von daher ist das gar nicht so ein großer Dealbreaker, wenn Nintendo das zeitnah, sagen wir mal bis spätestens Sommer macht ^^

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member
      Danke für die Info, Bee :D Ich wusste das bisher gar nicht, weil ich mir nur den Ankündigungstrailer mit Aonuma angeschaut habe, aber habe auf der BotW-Webseite geschaut, ist tatsächlich leider so, dass die DLC-Packs nicht separat erhältlich sind. Das ist natürlich dann schon ziemlich doof für die Spieler, die eigentlich nur die Zusatz-Story wollen und den Rest halt mitnehmen müssen, egal ob sie die anderen Inhalte wollen oder nicht. Andererseits bleibe ich aber dabei, dass es stark abhängig vom Umfang der DLC-Story: Wenn der angemessen ist und genügend bietet, dann kann man es mEn hinnehmen, den Schwierigkeitsgrad und den Rest gleich mitzunehmen, auch wenn man das nicht ganz so sehr nutzen wird. Nintendo sollte da aber auch liefern, um die Zelda-Fans nicht abzuzocken mit einer schwachen Story, aber wenn ich bedenke, wie viel sie in dieses Spiel investieren und dass darin große Hoffnungen ruhen, nehme ich an, dass sie das auch dementsprechend angehen werden.
      Mir erschließt sich nur nicht, warum man es dann als Pass bezeichnet, wenn es eben nicht das von mir beschriebene Modell (vergleichbar mit MK8 ist): 2 Packs zusammen als Pack ist günstiger als die Einzelpreise addiert + man bekommt einen kleinen Bonus. Das würde ich unter einem Pass verstehen. Worin besteht also der Sinn dieses Expansion Pass, wenn es gar keine andere Alternative gibt? Man muss sich ja doch gleich beide Inhalte kaufen. Gleiches gilt auch für die kleinen Bonusinhalte, da steht ja auch auf der Webseite: " [...] ein besonderes Outfit, das exklusiv den Nutzern eines Erweiterungspasses zur Verfügung steht." Es gibt unter den DLC-Käufern ja nur Nutzer des Erweiterungspass, es gibt letztlich nur DLC-Käufer und Nicht-DLC-Käufer. Die Bezeichnung ergibt für mich keinen Sinn. X/
      Dass ein Bonus ein Nintendo Switch-Shirt für Link ist finde ich schon cool :D Natürlich kein "OMG, das MUSS man haben"-Item, aber schon cool, man kann ja auch nicht viel erwarten bei diesen kleinen Boni und wenn man das auf dem Plateau bekommt gleich zu Beginn des Spiels, ist es logisch, dass es keine overpowerte Ausrüstung sein kann. ^^

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member

      Beechan schrieb:

      Leider doch. Nintendo schrieb auf ihrer Website: "Content packs cannot be purchased individually."
      Lol, hab ich gar nicht mitbekommen und grade nachgeschaut: Du hast echt Recht, un-fucking-believable. Jetzt muss ich echt gegen meine Prinzipien verstoßen und diese Scheiße unterstützen. Denn wenn es drei Serien gibt wo ich das tun würde, dann Zelda, Metroid oder 3D-Mario. Unter Iwata wäre dies nicht passiert.
      Let the bullets rain.
      Die DLCs sind nicht einmal seperat erhältlich, cheap move, Nintendo.

      weiß ja nicht, dachtet ihr ich stelle baseless assumptions auf? :|
      Gut, ich hätte das vllt auch erwähnen können, aber come on guys

      (um das klar zu stellen und damit auch ja keine Missverständnisse aufkommen: ich bin nicht irgendwie wütend oder so, einfach verwirrt, denke ich xD kann aber auch sein, dass ich gerade überreagiere, also entschuldigung, falls das der Fall sein sollte ^^)