Band 57



      Band 57, Kapitel 587 - 597

      Fall 1: Mrs. Riddles Vermächtnis und der Mörder aus dem Totenreich

      Fall 2: Devil May Cry

      Fall 3: Harrison Ford als Kogoro Mori ist Auf der Flucht!

      Fall 4: @Corab - Der falsche Patient
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Heute mal gleich mit meinem Post^^

      Mrs. Riddles Vermächtnis und der Mörder aus dem Totenreich
      • Wieso kommen in DC die genetisch speziellen Augen eigentlich immer nach den Müttern?
      • Jeder weiß welche Blutgruppe er hat, Japan ist komisch xD
      • Ein Fall indem Kogoro einfach mal seinen Auftrag erfüllt ohne zusätzlichem Mord wäre mal cool.
      • Auch wenn die Mörderin offensichtlich die Tat genau am Jahrestag begehen wollte: Kogoro Mori ist da: Warte doch einfach einen Tag oder sogar ein Jahr.
      • Wieso ist eigentlich ausgerechnet Voldi, der Tollpatsch, ein Ninja, den Conan nicht bemerkt oder hört?
      • Irgendwie hab ich richtig Bock den Mordtrick nachzustellen... also sans Mord natürlich xD
      • Auch wenn sie ein gutes Motiv hat, die Mörderin wirkt so schön verstörend kalt und empathielos.
      • In diesem Fall bemerkt man schon, dass ihr-wisst-schon-wer vllt mehr für Ran empfindet.
      • Und dann natürlich der Reveal am Ende: Voldemort ist eine... Bohnenstange!
      Devil May Cry
      • Zum ersten Mal seit ein paar Fällen ist sich Conan auf ein Mal gar nicht mehr so sicher, dass Rena und Voldis Schwester zwei verschiedene Personen sind.
      • Wo wir dabei sind, ein eigenartiges Mittel, dass sich einfach NIEMAND (auch nicht Ran oder Sonoko!) nach dem Namen von Voldis Schwester erkundigen.
      • Ein weiteres Mal wird Mitsuhikos Schwester erwähnt bzw. sogar gezeigt. Auch Ayumis Eltern finden eine Erwähnung, ich fand es schon immer seltsam was für Nicht-Charaktere die Angehörigen der DBs sind. Nur Gentas Vater ist "wichtiger", aber auch das hält nur einen Fall lang.
      • Dieser Fall wirkt so krass unnötig.
      • Den anderen 1-Verdächtigen-im-TV-Studio-Fall finde ich um Klassen besser.
      • Nice wie die DBs indirekt Yoko den Prominentenstatus entziehen :D
      • Auch wenn es ein Faktor im Mordplan war: Das ist ein riesiges TV-Studio mit hunderten von Angestellten, aber die Polizei konzentriert sich stundenlang auf nur einen einzigen Verdächtigen? Sonst akzeptieren sie es sehr schnell, wenn jemand ein brauchbares Alibi hat, selbst wenn dieser über ein Motiv verfügt. Ahh, the plot convenience...
      • Der Trick in diesem Fall ist schon krass kindlich. Das fand ich noch mit am Besten in dem Fall.
      • Der Teufel meinte doch, er hat sich den Lippenstift abgeschminkt fürs Essen, wieso konnte er dann nicht einfach behaupten er hätte nach dem Essen und dem Origami-Basteln den Lippenstift wieder aufgetragen?
      • Das Motiv ist mir echt zu dick aufgetragen. Wobei es mir gefiel wie er sich selbst ertappte, dass er sich etwas einredete.
      Harrison Ford als Kogoro Mori ist Auf der Flucht!
      • Hmm, da wollte wohl ein gewisser Autor etwas besonderes an Kapitel 600 veranstalten :P
      • Eigentlich ist er ja ganz spaßig zu lesen^^
      • Mei, Azusa ist aber auch 'ne Leuchte xD
      • Tokio ist einer der größten Städte der Welt und Kogoro fällt nicht ein wo er sich mal verstecken kann :|
      @Corab - Der falsche Patient
      • Wir sind da. Der Peak des Mangas.
      • Das erste Kapitel zeigt auch gleich das beste an @Corab Ran taucht bis auf das 1. Kapitel nicht auf :saint:
      • Ich erinnere mich gar nicht an ähnlich prominentes Auftauchen von Krähen.
      • Ehrlich gesagt mag ich die Abkürzung @Corab nicht wirklich, aber um den Namen eines gewissen Users so oft wie möglich zunamedroppen, beuge ich mich der Mehrheit xD
      • Ich finde es zwar klasse, dass Jodie in Agasas Haus kommt und man dort mit Ai und Agasa spricht, aber es ruft mir schlagartig wieder in den Kopf, dass das FBI längst Sherry hätte verhören müssen.
      • Gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt, dass klar gesagt wird @Corab spiele um den Jahreswechsel.
      • Schon lustig, ständig ist ausschließlich die Rede von "Company", selbst am Anfang dieses Kapitels. Aber sobald Ai das "Go!" gibt, hört man nur noch CIA hier, CIA da :D
      • Urgh, und gleich bei der ersten Erwähnung eben dieser CIA fällt mir sofort wieder ein, was mich immer im dt. Manga aufgeregt hatte: In jedem Buch und Film ist die CIA feminin, aber der deutsche DC-Manga muss da natürlich die Ausnahme sein und es maskulin machen. Bloß gut, dass das FBI ein Neutrum bleibt.
      • Da freut man sich, dass Jodie erfolgreich Detekivarbeit verrichtet hatte und dann war's doch Akai :/
      • Dieser Krankenhausleiter verdient einen eigenen Namen und Schlüsselloch. Wenn er nicht mehr im Plot auftaucht, kann er ruhig mal in einem simplen Krimi-Fall wiederkommen.
      • Apropos Schlüsselloch, irgendwie muss Kusuda nochmal erwähnt werden um eingelocht zu werde, in Band 84 und 85 hat man ja darauf verzichtet.
      • Da ich es glaube noch nicht erwähnt habe: Ich mag die Dynamik zwischen Jodie und James Black.
      • Die zwischen Akai und Conan finde ich allerdings etwas überstürzt. Conan trifft hier ja eigentlich zum 1. mal auf Akai mit dem Wissen er ist FBI-Agent und ein Verbündeter. Nach dem Kir-Fall war ein Treffen ja wenn überhaupt off-screen, da Akai mit Jodie nur über ihn spricht, nicht aber ihn selbst trifft.
        Mir fehlt hier eine Szene wo sich Conan etwa klar wird was für ein Genie Akai ist, Jodies Erwähnung von Akai in Agasas Haus reicht mir hier einfach nicht. Oder zumindest hätte Conan anders reagieren sollen, wenn Akai als einziger durch Conans Verhörmethode blickte und Kusuda schlussfolgerte. Das Bündnis von Akai & Conan ist wie das von Batman und Superman, nur überspringt man die Kennenlernphase :/
      • Es wird mehrfach während des Falls klar, dass das FBI von Nanatsu no Ko wissen muss. Wenn Ethan Hondo und ein Grunt wie Kusuda sie kennen müsste es Rye eigentlich auch. Aber selbst wenn Akai auf den Akai-Mode geschaltet hatte, spätestens jetzt wegen Conan müssen sie es wissen. Und sie machen trotzdem GAR NICHTS!
      • Ich mag Akais coole Freude bei der Vorstellung ein BO-Agent sei im Krankenhaus.
      • Befremdlich wie Conan auf Erstklässlermodus schaltet um Kirs Koma zu überprüfen.
      • Spätestens bei der sehr zentral platzierten Erwähnung von ihr-wisst-schon-wessen Leukämie sollten die Alarmglocken schrillen, dass hier etwas wichtiges vorgeht. Ein starkes und faires Mysterium.
      • Bei Jodie hört sich die CIA extrem eigensinnig und resultatfixierend an, allmählich steigen bei mir die Hoffnungen, dass Aoyama ihnen eine ambivalente Antagonistenrolle zukommen lassen könnte...
      To Be Continued...
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Heiji schrieb:

      • Jeder weiß welche Blutgruppe er hat, Japan ist komisch xD
      • Und dann natürlich der Reveal am Ende: Voldemort ist eine... Bohnenstange!
      • Befremdlich wie Conan auf Erstklässlermodus schaltet um Kirs Koma zu überprüfen.

      Okay, ich weiß auch, welche Blutgruppe ich habe, aber warum weiß Ran, welche Blutgruppe Shinichi hat? Hat er vor ihr damit angegeben (warum sollte er?) oder ist er als Kind so oft auf die Fresse gefallen, dass Ran ihm Blut spenden musste?

      Aye, Ei-Chan ist eine Bohnenstange.

      Ich fand den Erstklässlermodus auch schon bei der Patienteninspektion befremdlich. Vor allem: welches Kind stürmt einfach so mit kaputtem Handy in ein Patientenzimmer und veranstaltet so ein Durcheinander? Wundert mich, dass keiner so richtig stutzig geworden ist.

      THE DEFENDING CHAMP IS READY
      GANBARE YUZURU!! :thumbsup:

      Henni147 schrieb:

      Okay, ich weiß auch, welche Blutgruppe ich habe, aber warum weiß Ran, welche Blutgruppe Shinichi hat? Hat er vor ihr damit angegeben (warum sollte er?) oder ist er als Kind so oft auf die Fresse gefallen, dass Ran ihm Blut spenden musste?
      Laut @Corab gehört das praktisch auf die Visitenkarte in Japan oO

      Henni147 schrieb:

      Ich fand den Erstklässlermodus auch schon bei der Patienteninspektion befremdlich. Vor allem: welches Kind stürmt einfach so mit kaputtem Handy in ein Patientenzimmer und veranstaltet so ein Durcheinander?
      Naja bei der Patienteninspektion wollte er ja auch tatsächlich wen foolen, undzwar die Patienten. Aber wen wollte er denn bei der Kir-Sache in falsche Sicherheit wiegen? Das FBI? Kir? Die hätte da doch eh schon längst peilen müssen, dass Conan nicht gerade der Durchschnitts-Erstklässler ist.
      Let the bullets rain.

      Heiji schrieb:

      Naja bei der Patienteninspektion wollte er ja auch tatsächlich wen foolen, undzwar die Patienten. Aber wen wollte er denn bei der Kir-Sache in falsche Sicherheit wiegen? Das FBI? Kir? Die hätte da doch eh schon längst peilen müssen, dass Conan nicht gerade der Durchschnitts-Erstklässler ist.

      Stimmt, in der Szene war der Erstklässler-Modus noch unnötiger. Für das FBI wie auch für Kir war Conan ein überdurchschnittlich schlaues Kind und fertig. Mit seinem lächerlich verstellten Verhalten hat er regelrecht provoziert, dass das FBI stutzig wird und nachbohrt, wer er ist und was er zu verbergen hat. Umso trauriger, dass das anscheinend immer noch nicht passiert ist.

      Wenn ich Jodie wäre, hätte ich spätestens aus Yukikos legendärem "Shin-Conan-Kun" wissen müssen, was Sache ist (eigentlich aber schon seit dem Vermouth-Arc).

      THE DEFENDING CHAMP IS READY
      GANBARE YUZURU!! :thumbsup:
      The Maid did it:
      • Conan berät sich mit dem FBI, wie ein vernünftiger, intelligenter und kooperativer Mensch. Eine Seltenheit!
      • "Sorg dafür, dass er sich schwer verletzt und ins Krankenhaus muss" - trust Ai to come up with the practical solutions.
      • Heiji schrieb:

        Jeder weiß welche Blutgruppe er hat, Japan ist komisch xD

        "Jeder weiß, welches Sternzeichen er hat, Deutschland ist komisch xD" Die eigenen Blutgruppe zu kennen hat wenigstens noch einen möglichen medizinischen Wert, auch wenn die Info in Japan auch größtenteils für Horoskop-Bullshit gebraucht wird.
      • Also wenn ich eine japanische Silbe in der Mordnachricht gesucht hätte, hätte ich ja eher Katakana ニ (ni) vermutet als Hiragana こ (ko). Erstgenanntes sieht der tatsächlichen Lösung "=" auch ähnlicher imo.
      • Der Mordtrick ist cool, aber irgendwie habe ich meine Zweifel, ob er funktionieren würde. Müsste es dem Opfer nicht möglich sein, den Wagen per Hüftschwung so zu verschieben, dass er nicht von den Büchern verschoben wird? Oder alternativ die Vase fallen zu lassen und dann die Finger zwischen die Galgenschlaufe zu zwängen, damit ihm nicht sofort die Luft abgedrückt wird?
      • Der Mord an Dango erinnert sehr an die Mordmethode aus Band 7 oder 8 an dieser Firmenerbin. Aber na ja, ein bisschen Recycling in 50 Bänden kann man Aoyama wohl verzeihen.
      • Wie haben sich eigentlich ein CIA-Agent und eine Haushaltshilfe kennengelernt?
      Der Origami-Teufel:
      • Heiji schrieb:

        Zum ersten Mal seit ein paar Fällen ist sich Conan auf ein Mal gar nicht mehr so sicher, dass Rena und Voldis Schwester zwei verschiedene Personen sind.
        Nicht "auf einmal" - er hat das Mal von Eisukes Leukämie-Operation gesehen.
      • Was ein Mordtrick... xD
      Auf der Flucht:
      • Das ist der einzige Fall, der nur indirekt als Opening und nie als Animefolge umgesetzt wurde, oder?
      • Ganz nett, dass Kogoros Freund aus dem Kreditkartenbetrugsfall wieder vorkommt.
      • Kosten Kinokarten nicht viel mehr als Kogoro den DB wahrscheinlich zahlen muss? xD Okay, es ist ein Joke-Fall, also sollte man das wohl nicht so eng sehen. xD
      Rest dann in Band 58, dem zweitbesten Band der Serie mit dem besten Arc-Finale und dem allgemeinen Höhepunkt von Conan.
      Liegt im 1. Fall eine Fehlübersetzung vor? In meinem Band steht, dass der Sohn Tango heißt, im deutschen allerdings Dango.

      Corab schrieb:

      Müsste es dem Opfer nicht möglich sein, den Wagen per Hüftschwung so zu verschieben, dass er nicht von den Büchern verschoben wird?
      Hätte er zwar machen können, aber der Stapel sah für mich so wackelig aus, dass so seinen Tod nur eher herbeigeführt hätte.

      Corab schrieb:

      Das ist der einzige Fall, der nur indirekt als Opening und nie als Animefolge umgesetzt wurde, oder?
      Der Fall wurde als Special zum 18. Film umgesetzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Beechan“ ()