Band 53

      So durch das Krimi-Dinner bin ich doch arg ins hintertreffen geraten (wacko)

      Kaito Kid & die vier Meisterwerke
      • Ich bin grundsätzlich kein großer Fan Mord-Krimis mit Kid zu kombinieren, aber der Fall ist schon objektiv ganz gut.
      • Hilft halt nicht, dass ich ihn praktisch auswendig kannte xD
      • Conans Anfang im Fall ist so mit das perplexeste was Aoyama an Konzepten in seinem Manga eingebaut hat. Immer wieder wird betont wie wichtig es ist, dass Conan nicht auffällt, aber dann ist er eine nationale Berühmtheit, und wird von Medien belagert. Das beißt sich dann auch damit, dass die Kobayashis und Voldermorts des Mangas in ihrer Identitätshinterfragung nicht die Kid-Sache miteinfließen lassen. Von Gin will ich erst gar nicht anfangen. Und sogar das Argument "najo, Kid spielt halt iwie außerhalb der Blase Conan" funktioniert später durch MT nicht. Meh.
      • Dafür, dass der Killer ganz genau weiß, dass Conan evtl. ein etwas anderer Grundschüler ist, behandelt er ihn aber erstaunlich grundschülerhaftig. Wieso hat er nicht einfach irgendwelche random Kinder eingeladen?
      • Yey, noch eine durchgeschnitte Kehle! Sehr willkommen!
      • Oha, Angelschnur des Todes? Wo warst du nur? Lange nicht mehr gesehen!
      • Ist aber auch krass random. "Hmm, ein Stein, Stifte, oh eine Angelschnur, hmmmmmmmm"
      • Eigentlich nutzt Conan Sleeping Kogoro ja vor Sato nicht, weil sie an Kogoro rumspielt um seine Schauspielerei zu überprüfen... tut er hier aber... und Sato macht nichts... convenient ;D
      • Der Chiba/Takagi-Twist ist ziemlich cool, wenn auch arg offensichtlich durch Takagis plötzliche Zauberkunst.
      • Das Motiv des Täters weiß zu gefallen und auch das danach sich offenbarende Drama finde ich stark.
      Die 1B dreht auf!
      • Mmh. Random 2-Kapitel-Fall mit DBs. Klingt scheiße. Aber eig. ist es recht kurzweilig :O
      • Denn der Code weiß zu gefallen. Auch Conans Interaktion mit Kobayashi (samt Arschtritt) ist lustig ^^
      • Auch wenn Kobayashis Motiv ziemlicher Kindergeburtstag ist, fand ich es eigentlich sehr angenehm.
      • Edit: Und wieder haben wir eine 1-Fall-Figur im Schlüssellloch, die danach nie wieder auftaucht... diesmal sogar aus einem 2-Kapitel-Fall. Dabei hätte ein anderes Kind das Loch viel mehr verdient gehabt, das Kind vom Kir-Unfall hat nämlich sogar plot-relevanz.
      Voldi & das erste Kind
      • Man nehme den, dessen Name nicht genannt werden darf und packt ihn in einen Fall um ein Kind... und wiederholt das im direkt darauffolgenden Fall :|
      • An das Mizunashi Rena / 007-Ding konnte ich mich ja gar nicht mehr erinnern, richtig nice.
      • Lol, eine ohrendurchstoßende Textbox.
      • Joa, der Fall ist ziemlich wayne. Ich meine genau sowas gab's auch schon mit den DBs.
      • Aber wie Voldi Infos beschaffen will und wie Conan das peilt, ist klasse.
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Heiji schrieb:

      Der Chiba/Takagi-Twist ist ziemlich cool, wenn auch arg offensichtlich durch Takagis plötzliche Zauberkunst.
      Ja, wobei ich mich bei der Szene immer frage, was Leute in der Realität für schlimme Traumata davontragen würden, wenn man ihnen das Kid-Treatment antäte. xD Ich meine, in den anderen Fällen fesselt er seine Opfer ja nur, aber hier wird Takagi gefesselt in eine kleine Tasche gezwängt. Ich meine, er hat ihm Schlafmittel gegeben, aber irgendwie glaube ich trotzdem, dass man da im echten Leben mit PTSD rechnen müsste. Und dann will er am Ende des Falls nochmal zum Sex Offender werden. Eigentlich ist der Kid in diesem Fall ein ziemlicher Psycho. :D Aber na ja, Kid-Fälle darf man ja eh nicht so ernst nehmen.

      Heiji schrieb:

      Edit: Und wieder haben wir eine 1-Fall-Figur im Schlüssellloch, die danach nie wieder auftaucht...
      Maria Higashio kommt aber nochmal in Wakasa Rumis Debüt vor. :P
      Fall 1:
      • Das Intro gefällt mir eigentlich gut. Die Expositionen sind zwar wieder ein bisschen sonderbar ("Jemand hat es auf mein Meisterwerk abgesehen. Das Meisterwerk, auf das die Welt der Kunst wartet! Es komplettiert meine Reihe. Nach "Rote Lotusblüte", "Gülden" und "Schneeweiß" folgt nun "Frühjahrssturm"!" - Jo gratz, das weiß der Typ, dem du es erzählst schon..), aber mir immernoch lieber als die immer wiederkehrenden Expositionen durch Takagi oder ähnliches. Mir gefällt, dass der Fall losgeht, bevor Conan und co auftreten.
      • Weiß nicht, ob die Idee Kaito Kid an zu hängen ganz nett oder mordsblöd ist :D
      • Also mich als Nakamura hätte es nicht überzeugt, keine Polizisten ins Atelier zu stellen, mit der Begründung "sie könnten heimlich gucken". Außerdem sehr hoch gepokert von dem Mörder, zu denken, nur weil er bereits eine Kamera installiert hat, kommt die Polizei ohne weitere Kameras da hin.
      • Aber der Fall an sich ist eigentlich super. Auch cool wie Conan schlussfolgert, dass nur Chiba oder Takagi Kid sein können. Wäre noch cooler, wenn er was eindeutigeres hätte, dass für Takagi spricht, außer, dass der Reißverschluss der Tasche klemmt. Aber schon ok so.
      • Was sagt es eigentlich über einen Maler aus, wenn ein anderer Maler dessen Stil mit dem Mund kopieren kann? xD
      Fall 2:
      • Joa wirklich recht nett für einen DB Fall.
      • Was für eine unorganisierte Schule ist denn das, wenn 100% aller Sportstunden für Conans Klasse ausfallen, wenn es regnet, weil die es nicht gebacken kriegen, die Sportstunden ordentlich zu verteilen. :D
      • Was ist denn der Junge neben Sakamoto für 'ne miese Petze xD
      • Kinder die sich darum streiten wer besser im Baseball ist. Das ist ja schon arg traurig :p
      • Eigentlich schon eine ganz coole Aktion von Frau Kobayashi. Auch wenn die Detective Boys den Rest der Klasse nicht wirklich gut integriert haben :D
      Fall 3:
      • "Der Kaffee schmeckt ja richtig gut. Ist das eine teure Marke?" "Leider nein." - Freut euch doch, dass der Kaffee der gut schmeckt nicht viel kostet?! :D
      • Habe tatsächlich die ersten ~5 Seiten des Falles gelesen. Dann fiel mir auf "oh der komische Fall mit dem Hammer-Teekannen-Kind... Nah.
      • Eigentlich auch ganz nett wie hier Eisuke = BO hinted wird. Gefällt mir ganz gut. (Aber auch nur, weil ich weiß, dass es nicht wahr ist xD