Kapitel 972 - 974

      Vielleicht waren die Probleme, die er für seine Klassenkameraden gelöst hat, Mathehausaufgaben.
      Bei aller Liebe, Shukichi wurde mir in dem Flashback durch seine Unbedeutsamkeit noch mehr zu wider.
      Ich meine: Das ist Akais schlauer Bruder? Wobei mich der Fall dazu veranlasst zu denken, dass Sera Shuichi einfach nicht genug kennt, um zu wissen, dass er es mehr drauf hat, als Shukichi. Shukichi kennt sie halt so lange und er begeistert sie mit seinem Gedächtnis. Von Akai kennt sie vermutlich nur den Fall hier und seine JKD-Videos. Hoffe im übrigen, dass da noch drauf eingangen wird. Denn bisher sehe ich einfach überhaupt keinen Grund für ihn, diese Videos für Sera aufzunehmen. Die scheint ihm vollkommen egal zu sein.
      Eigentlich freut es mich fast, dass Sera und Shukichi hier ein wenig in Shuichis Schatten stehen. Aber andererseits stört mich halt die Folgewidrigkeit die dadurch entsteht. Ich meine, in exakt dem Alter in dem Shukichi hier ist, soll er vor seinen Klassenkameraden genug als Detektiv geglänzt haben, um ihn später zum Red Woman Case zu holen, aber hier steht er ohne Scheiß drei Kapitel in einem Kleidungsladen, weil er sich nicht für ein T-Shirt entscheiden kann?

      Das sagt ja dann über das Gift auch aus, dass es nicht jemanden um die 10 Jahre verjüngt, sondern wohl auf das Kindesalter verjüngt.
      Bleibt also die Frage offen, ob Vermouth das selbe Gift nahm, oder ob sie eine weiter-/vorentwickelte Version des Giftes zu sich nahm.

      Mich würde ja interessieren, was Sera in den letzten Frames sich denkt. Ich hoffe, die Übersetzungen kommen bald.
      Wie sind denn bitte Bilder, in denen Yusaku allen zeigt, dass er der um längen beste Detektiv des ganzen Mangas ist, weniger aussagekräftig? :P
      Der Vater sieht ganz cool aus, hoffe er ist tot.

      Inzwischen komm ich auch einigermaßen mit der Mutter klar. Bin immernoch kein Fan von ihr, aber wenn der Vater tot ist, gehen die Eltern klar.
      Shukichi ist für mich immernoch der größte Fehler des Mangas bisher (das und die Tatsache, dass Akai immernoch niemanden getötet hat).
      Mir ist immernoch vollkommen schleierhaft, für was der im Mainplot ist. Das einzige was er bisher getan hat, ist Shogifälle viable machen (Was gut ist, aber dafür muss man halt nicht im Mainplot sein. Er könnte einfach der Lover von Yumi sein und wäre vollkommen in Ordnung)) und Sera als Charakter in Grund und Boden downgraden. Und das ist halt unglaublich schade, weil Sera bis zum Bruderreveal eigentlich ein sehr guter Charakter war.
      Was mir noch nicht an der Familie gefällt ist, dass sie Kuroda als Rum abwertet. Denn eins der größten Probleme der Akai-Familie ist, dass alles vollkommen alternativlos war. Uns wurde weder zu Shukichi eine zweite Alternative als Bruder geboten. Noch wurde uns für Mary eine Alternative geboten, als dass sie Akais Mutter sei. Das alleine, gepaart mit zwei ultraschlechten Reveals (mein Gott die waren ja wirklich unterirrdisch), ist für einen Krimimanga wie Conan schon schlimm genug, aber das ist eben nicht alles, denn:
      Bei Kuroda wäre ein alternativloser Reveal als Rum vollkommen in Ordnung gewesen, solange man den nachvollgenden Arc entsprechend so aufzieht, dass hier eben nicht die Ermittlung "Wer ist Rum?" im Handlungsmittelpunkt steht, sondern eben der Clash zwischen Rum und Conan (So wie Holmes auch weiß wer Moriarty ist und die sich halt quasi nur battlen.) Das geht eben mit Shukichi und Mary nicht. Aus der Tatsache, dass Conan jetzt weiß, wer die beiden sind, kann kein ultracooler Clash resultieren. Aber als Folge dessen wird Kuroda als Rum halt schlechter, denn es ist zwar immernoch möglich, einen Zweikampf zwischen den beiden, in dem Conan Rum kennt und ihn ausschalten muss, bevor Rum ihn überführt, zu schreiben. Allerdings wäre das dann der dritte alternativlose Reveal im Mainplot in Folge und das wäre halt einfach unglaublich schlecht geschrieben (schlechter als es jetzt schon ist!).
      Folglich heißt also der Akai-Arc für den Rum-Arc: Wenn Kuroda Rum ist, ist der Reveal scheiße. Wenn Kuroda ein anderer bereits aufgetretener Charakter ist, ist er scheiße, weil es keine guten Kandidaten gibt. (Der zweitbeste Kandidat ist diese Putzfrau oder was die ist, die jetzt eine handvoll Auftritte hatte und ich will nicht noch eine "verweichlichte" Person, looking at you Shukichi, in einer so wichtigen Mainplot Rolle sehen.) Heißt inzwischen ist es für den Rum-Plot, und das finde ich sehr schade, da mir Kuroda echt gefiel, am Besten, wenn Rum ein neuer Charakter ist.

      ​Uns wurde weder zu Shukichi eine zweite Alternative als Bruder geboten. Noch wurde uns für Mary eine Alternative geboten, als dass sie Akais Mutter sei.


      Zum mittleren Bruder der Akais hätte ich persönlich keine weitere Alternative gebraucht da er ja aktuell doch recht uninteressant für den Mainplot ist. Von daher wäre das wohl unnötig gewesen.

      Außerdem wollte ich nochmal einwerfen das Kuroda als RUM ausgeschlossen werden könnte da wir doch Goshos Animal Crossing Information haben welche ja vom 29. Oktober stammen soll. Dort wird gesagt das RUM bereits aufgetreten ist. Kuroda so wie viele weitere Charaktere die als RUM Kandidaten zählen war zu diesem Zeitpunkt noch nicht aufgetreten. Da die Info ja doch recht alt ist und ich diese beispielsweise komplett vergessen hatte dachte ich man könnte es ja nochmal erwähnen =). Falls sich die Message als falsch erwiesen hat und ich hier einen Blödsinn schreibe entschuldige ich mich schonmal im Voraus. :D

      Heiji95 schrieb:

      Außerdem wollte ich nochmal einwerfen das Kuroda als RUM ausgeschlossen werden könnte da wir doch Goshos Animal Crossing Information haben welche ja vom 29. Oktober stammen soll. Dort wird gesagt das RUM bereits aufgetreten ist. Kuroda so wie viele weitere Charaktere die als RUM Kandidaten zählen war zu diesem Zeitpunkt noch nicht aufgetreten. Da die Info ja doch recht alt ist und ich diese beispielsweise komplett vergessen hatte dachte ich man könnte es ja nochmal erwähnen =). Falls sich die Message als falsch erwiesen hat und ich hier einen Blödsinn schreibe entschuldige ich mich schonmal im Voraus.

      Ich zitiere hier mal das DC-World Wiki, da das hier schon oft diskutiert wurde und ich es gerade nicht nochmal ausformulieren will:
      In two promotional messages sent out through the video game Animal Crossing: New Leaf for Nintendo 3DS sometime around or slightly before September 3rd 2014, Gosho said:
      • "Actually, Rum has already appeared lol"
      Please note that Gosho, as a crossover joke, has introduced a character named Lum Invader
      from another manga as the Black Organization member Rum. Gosho also
      showed Lum in a panel in file 906 and referenced the earlier gag in the
      concurrent Sherry's soliloquy. Gosho may have been intending to mislead
      fans with this animal crossing by exploiting the ambiguity between Rum
      and Lum.
      • "Kan-chan is not Rum ^^"
      Es handelt sich hier also zu hoher Wahrscheinlichkeit um einen Spaß von Aoyama basierend auf dieser Rum-Lum Sache. Aber selbst wenn dem nicht so wäre: Rum könnte ein Double gehabt haben, während Kuroda im Koma lag. Darauf könnten auch die verschiedenen Aussehen von Rum basieren. Wäre dieses Double bereits vor Aoyamas Aussage vorgekommen, so wäre folglich auch Rum bereits vorgekommen, obwohl Kuroda noch nicht vorkam.

      Heiji95 schrieb:

      Zum mittleren Bruder der Akais hätte ich persönlich keine weitere Alternative gebraucht da er ja aktuell doch recht uninteressant für den Mainplot ist. Von daher wäre das wohl unnötig gewesen.

      Das sehe ich schlichtweg nicht so und zwar aus folgenden Gründen:
      • Der Mainplot in Detektiv Conan ist zweitrangig. Folglich sollten solche Sachen unabhängig davon, ob etwas Mainplot ist oder nicht betrachtet werden.
      • Nur weil etwas nicht Mainplot ist, rechtfertigt das keine schlechte Umsetzung. Aus dem Grund ärgere ich mich ja auch über schlechte Fälle. Wobei wirklich richtig schlechte Fälle leider seltener Vorkommen, als schlechte Mainplotereignisse.
      • Haneda ist Teil des Mainplots, auch wenn er in diesem nicht agiert.
      Zu sagen "Haneda macht nichts im Mainplot und deshalb ist nicht so wichtig, ob sein Reveal Kacke, sein Charakter unnütz oder die Ermittlung um ihn herum unspektakulär ist." ist also quasi als würde Aoyama jetzt im nächsten Kapitel Rans Oma ohne Forshadowing vorstellen und man erfährt, dass sie Afrikameister im Fußball ist und sich von ihrem Mann getrennt hat, nachdem dieser für den Brexit gestimmt hat und anschließend sagt man "Ist ja nicht so wichtig, dass das alles Bullshit ist, solange sie nicht im Mainplot handelt."


      Habe übrigens noch ein weiteres Inconsistency Problem mit diesem Fall. Der Vater sieht zwar cool aus, aber es war eindeutig gesagt "Shukichi kommt mehr nach dem Vater und Akai und Sera nach der Mutter.
      Wo bitte sieht der Vater aus wie Shukichi? Der hat eindeutig Akai-Augen. Was im übrigen Bullshit ist. Wie sollen Vater und Mutter die gleichen Augen haben? Incest is Wincest?

      Hier die Übersetzung der Spoilerbilder: yesyunniechan.tumblr.com/post/…file-974-spoilers-english

      [A secret of Akai family is now clear… Next issue, new detective appears?!]

      Noch ein neuer Detektiv? Da können Takagi und Megure ja wieder schön lampshaden :P

      TheDetective schrieb:

      Habe übrigens noch ein weiteres Inconsistency Problem mit diesem Fall. Der Vater sieht zwar cool aus, aber es war eindeutig gesagt "Shukichi kommt mehr nach dem Vater und Akai und Sera nach der Mutter.
      Wo bitte sieht der Vater aus wie Shukichi? Der hat eindeutig Akai-Augen. Was im übrigen Bullshit ist. Wie sollen Vater und Mutter die gleichen Augen haben? Incest is Wincest?

      Das sind keine Akai-Augen; er hat keinen Strich unten am Auge, dass ist nur ein Schatten, welcher bei verschiedenen Charakteren mal kommt und geht. Man sieht ja auch die Augen von Akai und seinem Vater im Vergleich, sind nicht identisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()

      ​[A secret of Akai family is now clear… Next issue, new detective appears?!]

      Noch ein neuer Detektiv? Da können Takagi und Megure ja wieder schön lampshaden


      Evtl. kriegen wir ja wieder ne Heiji Folge mit dieser Momji (neuer Detektiv!?) ;) Wäre zwar recht früh für eine Heiji Folge aber warum nicht :D

      Goku schrieb:

      Der Vater sieht ganz cool aus, hoffe er ist tot.
      /r/nocontext
      Oh ich liefere gern Context, aber ich versuche mich kurz zu fassen:
      1. Wir brauchen nicht noch einen aktiven Akai, der am Mainplot rumwurschtelt. Shuichi alleine reicht. Mary wird nicht mehr zu ändern sein und auch Sera hat das Potential sich da noch mehr einzumischen. Der Vater ist einfach zu viel, und es ist eigentlich jetzt schon soviel. Ich meine es hat schon seinen Grund, warum Leute nach dem Reveal der Mutter Sachen schrieben wie "Na toll, was kommt als nächstes? Macht der Vater auch noch mit?"
      2. Es braucht nicht noch mehr Leute auf der guten Seite. Das ist eins der größten Probleme die Detektiv Conan momentan hat. Da sich quasi um alle Probleme in Japan nur Gin und seine Crew zu kümmern scheinen und sowohl Bourbon als auch RUM als neue Antagonisten stark gehyped wurden, ist anzunehmen, dass die BO in Japan nur begrenzt wirklich gute Männer hat. Ich meine klar, hier gibt es sicher auch noch den ein oder anderen, der am Computer zu was taugt, aber am Ende stehen sich halt FBI und BO gegenüber und dann kommt es auf Allrounder wie Gin und RUM an. Und momentan stehen einfach viel zu viele Allrounder auf Seiten der Guten. Wir haben mit Conan, Akai, Heiji, Jodie, Mary und Bourbon 6 Brains die nachweislich Leute 1 gegen 1 ohne Probleme ausschalten können. Sogar Kogoro ist gut im Kampfsport, schießen und nicht komplett blöd. Mit Camel haben wir noch 'nen Muscle und mit Black mutmaßlich noch ein Brain. Von Yusaku will ich garnicht erst anfangen, als ob der sich bis zum Ende raushalten wird (aus dem Grund habe ich auch Heiji gelistet). Wen hat denn die BO? Rum, Gin und Vermouth und eine Hand voll Muscles. Braucht man hier noch einen Vater Akai, der als FBI Agent auch einiges drauf haben sollte?
      3. Wenn er wieder auftaucht, braucht es einen guten Grund, aus dem er 17 Jahre nichts von sich hören lassen hat. Die Koma-Karte ist schon für RUM gespielt worden. Gedächtnisverlust ist bullshit. "Um seine Familie zu schützen." - Lief ja toll, seine Frau ist jetzt ein Grundschüler und sein Sohn hat 'nen Kopfschuss gekriegt. Nope das funktioniert so nicht.
      4. Man kann gegen Punkt 2 und 3 argumentieren: Was wenn er der BO beigetreten ist und deshalb verschwandt? Eigentlich fast traurig, dass das die Beste Möglichkeit wäre, nach der er nicht tot ist. Auch wenn das meiner Meinung nach einfach nur ein Downgrade der Anokatatheorien für Atsushi und Jodies Vater ist. Hier kommt aber auch Punkt 1 wieder zum Tragen. Brauchen wir noch einen Akai? Warum muss diese Familie so hart im Mittelpunkt stehen? Wenn Elena und Mary Geschwister sind, wie soll das dann aussehen? Elena und Atsushi "suiciden" und fragen den Vater so "Jo Bock mit zu machen? FBI suckt doch hart, leb doch lieber ein Leben im Untergrund mit uns, what could possibly go wrong? Ich mein klar, dein 18 jähriger Sohn hat das Potential unsere Organisation im Alleingang auffliegen zu lassen, aber hey, als ob der an deinem Tod rumermittelt? Der wird schon nicht misstrauisch, nur weil da eine Leiche mehr oder weniger gefunden wurde :) Und wenn doch: Hey dann geben wir ihm einfach einen Headshot und vergiften deine Frau!! Na? Biste dabei?"
      Unterm Strich bin ich einfach nicht offen für weitere Akais im Mainplot, es sind jetzt schon zwei zu viele. Es ist vollkommen in Ordnung, dass Akais Vater ausschlaggebend für Akais Karriere ist, aber dabei soll es bitte auch bleiben.

      ​Es braucht nicht noch mehr Leute auf der guten Seite. Das ist eins der größten Probleme die Detektiv Conan momentan hat.


      Glaube ich kann jeder zustimmen. Ich hoffe mal das sobald der RUM Arc seinen Höhepunkt erreicht auch mal ein bzw. ein paar gute Charaktere auf der guten Seite "beiseite" geschafft werden. Hört sich zwar blöd an wenn es beliebte Charaktere treffen sollte aber man kann nicht bestreiten das solche Tode dem Manga oftmals Tiefe verleihen (was mMn in DC etwas verloren gegangen ist). Wäre irgendwie auch dumm wenn jeder heile durchkommt :D
      Was die FBI als starke Fraktion betrifft, könnte ich mir vorstellen, dass die FBI aus wichtigen Gründen alle Agenten außer Akai aus Japan zurückruft. Zumindest so könnten wir 3 Köpfe wieder wegbekommen.
      Geiselnahmen von Heiji/Kazuha oder auch Kogoro könnte die Protagonistenseite ebenfalls dezimieren.

      Ich glaub nicht, dass Aoyama für ein finale ein so Ungleichgewicht aufbauen wird.

      Lightspeed[p0t] schrieb:

      Was die FBI als starke Fraktion betrifft, könnte ich mir vorstellen, dass die FBI aus wichtigen Gründen alle Agenten außer Akai aus Japan zurückruft. Zumindest so könnten wir 3 Köpfe wieder wegbekommen. Geiselnahmen von Heiji/Kazuha oder auch Kogoro könnte die Protagonistenseite ebenfalls dezimieren.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Aoyama über 500 Kapitel hinweg das FBI als BO-Feind aufbaut und Jodie, Black und Camel immer wieder kleinere oder gar Schlüssel-Auftritte schenkt, nur um sie zum Finale abzuziehen.
      Gut - Shinichi, Heiji, Akai, Bourbon, Mary, Yusaku (Shukichi, Sera)... wenn sie tatsächlich allesamt aktiv in den Kampf gegen die BO eingreifen, ist das natürlich eine Bank. Allerdings glaube ich nicht, dass alle gleichzeitig zusammen agieren werden, und das FBI würde ich nicht als so starkes Gegengewicht zählen, wenn ich an den Kir-Arc zurückdenke. Gin hat die Truppe ja ganz schön aufgescheucht im Krankenhaus.

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:
      Wenn die BO noch 2 oder 3 starke Spieler bekämen, würde es ja auch reichen.

      Wobei ich mir Bourbon doch recht interessant vorstellen kann beim Finale.
      Was wäre, wenn die FBI nun am Zug ist, die BO zu zerschlagen, aber der japanische Geheimdienst was dagegen hat, weil sie noch wichtige Informationen benötigen. So würde Bourbon zwischen den Stühlen stehen und für die BO handeln müssen, was ein großes Konfliktpotenzial erzeugen würde.

      Aber ich glaube, da geht mir nur die Fantasy durch. :'D
      Irgendwas muss auf jeden Fall noch passieren, dass das Finale ein Kräftegleichgewicht hat.
      Es gibt ja auch noch die CIA, das darf man ja auch nicht vergessen. Und selbst wenn die Geheimpolizei was dagegen hat, die BO sofort hopps zu nehmen, so werden sie nicht wirklich gegen das FBI kämpfen, zumindest nicht physisch. Die wären ja schön blöd, wenn sie sich gegenseitig die Agenten wegballern.

      Ich hab das schonmal im alten Forum geschrieben, aber es besteht mindestens die Möglichkeit, dass die CIA am Ende nicht bei den Good Guys stehen wird. Dafür sprächen:
      - Kirs Aussage, dass sie die Missionsziele ihrer Organisation priorisieren wird, wenn sie sich mit denen des FBI kreuzen sollten.
      - Dass sie die Telefonnummer des Bosses besitzen, aber augenscheinlich keine Ressourcen darauf verwendet haben, ihn damit aufzuspüren.
      - Die generell im Vergleich zum FBI skrupellose Vorgehensweise. So wollte Kir Domon zwar nicht sterben lassen, aber hätte es ohne Conans Eingreifen wohl getan. Außerdem töten sich Agenten wie Billy und Ethan Hondo auch kurzerhand selbst, um die Mission nicht zu gefährden.
      - Conans gedanklicher Kommentar gegenüber Eisuke, dass die CIA die Interessen der USA vertreten und nicht etwa Verbrecher jagen.

      Als weiterer Gegenspieler würde die CIA dem Plot nicht nur das Ungleichgewicht nehmen, sondern sie auch von dem FBI differenzieren, was ziemlich interessant werden könnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Corab“ ()