Kapitel 958 - 962

      Kapitel 958 - 962

      Textspoiler für 958 sind, übersetzt von Spimer auf DCTP. Heiji und Kazuha sind zurück!


      File 958: Yadori Village's Monster

      The day after Rokumichi's murder case. Ran & Sonoko talk with Azusa, who says that she didn't come to the hall. Amuro prentends he was deceived by a lookalike: when one of them says that's an eerie story, Azusa (the real one) says she saw a mysterious duo climb up the stairs leading to the detective agency: a black-skinned man accompanied by a girl: they were talking about a dust cloth or something like that...

      ...And the "duo" turned out to be Heiji & Kazuha.

      They weren't talking about a dust cloth but about having found a clue to Tokugawa's (16th century Shogun) buried treasure and they want Mouri & co. to lend them a hand. They were asked by the Mayor of Yadori Village to help so they've come to invite Kogoro and Conan. But Kogoro declines.

      Ran doesn't look like she's interested either but Heiji laids out bait saying that may be Shinichi would be interested in this topic (and may show up).

      Conan can't hide his bad feeling about the deal because Tokugawa's buried treasure is supposed to be in Gunma and there's that incompetent inspector there (Yamamura).

      But Heiji calms him down: Yadori Village, the village they've been invited to isn't in Gunma but in Shizuoka.

      So the quartet of Heiji, Kazuha, Ran and Conan go to the village with the Mayor's car. The Mayor has called a promiment archeologist so he says he doesn't have money to spare on a detective. In the case of Heji and the others, he says he only need to spend some travel expenses and food budget and that's why he invited Heji. They're going to be lodged on a worn down hotel that's become mostly abandoned ever since some people died in cave-in accident. The Mayor says he'll make the food but he seems to be very unsure of himself.

      According to the archeologist taking part in the search, it's possible that the treasure might be Sunpu Castle: the family owning it has already passed away. A historian and a novelist cite a passage from a local nursery rhyme.

      A reporter writer shows up and tries flirt with Kazura & Ran only for Heiji to get into an argument with the guy. A dog belonging to a deceased excavation team that died in the cave-in accident stops the writer: a neighbor was supposed to be taking care of it but it always ran away to go back to the castle so they'd left the dog there: looks like someone's been feeding it yet the Mayor is worried that it might fall into a nearby pond.

      All of the participants have gathered: Ran is disappointed that Shinichi isn't there but she hears Heiji whispering something to the Mayor. Kazuha has a bad feeling about the deal and feels nervous.
      Ran: "It might be a love premonition, you know?"
      Conan (sweats).

      After the dinner with all of the members Heiji listens to a tale about a local "youkai" (a phantom). The writer admits he came to investigate the phantom, not the buried treasure. A foreigner miner who was trapped in the cave-in accident called for help but his throat was damaged and he couldn't speak so he left behind a memo with the words "nue". (Note: "nue" is a mythological specter, with a monkey's face, raccoon body, tiger's limbs, and the tail is a snake).

      The writer wants to make of the tale an article titled "Curse of the Nue". The novelist slaps the writer while telling him not to talk so merrily about dead people. The archeologist and the scholar mock the novelist saying that he/she must also write similar books.

      Mayor: "Come on. Ladies & gentlemen. Please behave. Let's have a proper rest this evening. Tomorrow we'll go to the mining site, to the cave..."
      A sound similar to cry of unknown source rings out and seems to intercept the Mayor's voice.
      Novelist: "My, talk about curious..."
      Writer: "It's here?"
      Historian: "So it's also on this forest..."
      Archeologist: "That cry... It's the Nue's cry..."

      Side-note: "Where did the 'love premonition go to!?' (cries) The eerie night closing into Yadori Village... Is it the cry of the ancient monster, the "Nue"!?
      Klasse, dass Heiji wieder mit dabei ist - da kann man sich meistens auf einen guten Fall freuen.
      Schade finde ich, dass Kogoro immer seltener einen Auftritt bekommt (für mich ist und bleibt er die größte Kultfigur der Serie).

      Ich schätze mal, dass dieser Fall die Lovestory zwischen Heiji uns Kazuha vorantreiben soll oder (mMn sehr viel unwahrscheinlicher) Shinichi unter mysterious circumstances wieder auftaucht.
      PS: Yamamura wird mal wieder diskriminiert, was ich höchst uncharmant finde (Misao ftw) :D

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:

      Serinox schrieb:

      Conan can't hide his bad feeling about the deal because Tokugawa's buried treasure is supposed to be in Gunma and there's that incompetent inspector there (Yamamura).
      lol

      Serinox schrieb:

      But Heiji calms him down: Yadori Village, the village they've been invited to isn't in Gunma but in Shizuoka.
      Sango Yokomizo hatte seit Kapitel 500 auch erst zwei Auftritte. In Kapitel 710/711 und in 826/827, kam also seit über 100 Kapiteln nicht vor. Der kann ruhig mal wieder arbeiten. Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber Yokomizu sollte bisher nie auf Heiji getroffen sein, außer eventuell in dem Fall mit seiner Mutter, in dem er ganz am Ende auftaucht, aber nichts leistet, außer zu revealen, dass sie seine Mutter ist. Bin mal gespannt, ob Yokomizo darauf eingeht, dass er Heiji nicht kennt.

      Sehr geil, Conan hat gar keinen Bock auf Schatzsuche bloß weil er auf Yamamura treffen könnte :D
      Ein wenig Schade, dass bei der Gelegenheit am Anfang Heiji nicht auf Amuro traf, wobei ich eigentlich der letzte sein müsste, der sich über fehlenden Main Plot beschweren sollte :D
      Ansonsten schön, dass es beim Quartett bleibt ohne Mori und es (noch?) keinen Mord gibt.
      Hoffentlich wird das ein langer Fall, danach darf Aoyama gerne gleich noch Kid und Sato/Takagi nachschieben um dann irgendwann in 3 Jahren wieder auf Scotch zu sprechen zu kommen.
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Serinox schrieb:

      Ran doesn't look like she's interested either but Heiji laids out bait saying that may be Shinichi would be interested in this topic (and may show up).

      Ugh, Ran erneut mit Shinichi anzulocken, obwohl Heiji genau weiß, dass Shinichi nie und nimmer auftrauchen wird, ist auch schon so ein dezenter Bitchmove mMn. Er könnte Conan doch einfach auch so mitnehmen, Ran wird Kazuha doch wohl zutrauen auch alleine auf Conan und Heiji aufzupassen. Aber nein, einfach wieder Ran verarschen. Nun gut, aber der Fall an sich klingt schon mal ganz nice :D
      Klingt bisher ja ganz interessant, mal sehen, wie es sich entwickelt (und ob es erneut in den Mainplot reinspielt - so lange es nicht wieder all zu erzwungen rüberkommt). Im Übrigen wird es, wie im vorigen Thread bereits angekündigt, nächste Woche aufgrund einer Pause kein Kapitel geben.

      @Serinox
      Das liest sich für mich wie ein eventuelles Foreshadowing darauf, dass Shinichi in diesem Fall tatsächlich noch auftauchen könnte, wie von manchen erhofft. (So viel noch einmal zu "erzwungen rüberkommen", sollte das zutreffen. XD)
      Naja, einen plötzlichen Shinichi-Auftritt in einem abgeschiedenen Dorf hatten wir schonmal, beim letzten Mal als Heiji Ran mit Shinichi gebaitet hat ist auch nichts passiert (Band 54/55), Conan hat keine Erkältung und auch keine Möglichkeit an ein Gegenmittel ranzukommen. Sieht für mich ehrlich gesagt nicht gut für einen Shinichi-Fall aus, aber mal sehen. Ich rechne aber nicht mehr damit.
      Also ich will doch schwer hoffen, dass Conan sich in dem Fall nicht zurückverwandelt. Wenn Aoyama diese Karte ausspielt erhoffe ich mir besonderere Begebenheiten und Charakterinteraktionen als ihn nochmal mit Heiji, Kazuha und Ran zu vereinen. Interessant wäre mal wenn Shinichi Eri oder -wenn es eher Richtung Main Plot gehen soll- Jodie, Okiya oder Sera und MG treffen würde. Imho sollte Aoyama ihn beim nächsten Wachstumsschub mal über 2 oder gar 3 Fälle groß bleiben lassen.

      Edit: Wobei ein Shinichi Treffen mit Jodie oder Okiya nicht wirklich in den Main Plot direkt gehen würde, sondern eher etwa Jodie am Ursprung Conans Intelligenz etwa zweifeln lassen.
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Serinox schrieb:

      Conan hat keine Erkältung und auch keine Möglichkeit an ein Gegenmittel ranzukommen.
      Na ja, in Band 62 ist Ai ihm auch einfach hintergereist und hat ihm so den Arsch gerettet. Aber die Erkältung ist natürlich ein Problem. Na ja, mal gucken, im Prinzip würde ein Shinichi-Auftritt ja in das Bild der erhöhten Plotdichte passen.

      Aber der Fall klingt ja auch so recht vielversprechend und als würde es ein längerer Fall werden. Mal gucken, wie sich das Ganze entwickelt.
      Was mir sorgen bereitet, ist der Umstand, dass Kogoro ALLEIN IST!!! Erst neulich gab's ja wieder ne Szene, in dem Gin Kogi verdächtigt hat. Ich glaube, es wäre gut möglich, dass Gosho in diesem Fall i-was in der Richtung einbaut. Warum sonst sollte Kogoro nicht mit von der Partie sein? Der war davor doch fast jedes Mal mit dabei.
      Ai könnte auch einfach mal in die Puschen kommen und eine neue Version des Gegengifts erfinden, welche ohne Erkältung funktioniert.

      Ansonsten find ich das von Heiji auch Banane, er ist zwar ein Trottel für die Shinichi-Nennerei, aber das ist schon ätzend. Hoffentlich wirklich ein Foreshadowing; und ich stimme zu, dass die Sera/Akai Begegnung mit Shinichi wohl die interessanteste wäre. MG ebenfalls, aber irgendwie glaube ich, dass das erstmal nicht vorkommt für eine Weile.
      ~ Kiss me once, Kiss me twice ~
      Hm, scheint also doch kein völlig Mainplot-freier Fall zu sein. Interessant auch das Panel mit Amuro, wo er augenscheinlich ebenfalls an Asaca bzw. Rum denkt. Ich frage mich ohnehin, ob Bourbon da was näheres weiß, vllt sogar, wer Rum ist? Zumindest stehen die Chancen imo gut, dass Vermouth weiß, um wen es sich bei Rum handelt, und da Bourob mit ihr sehr eng zusammen arbeitet, wäre es zumindest nicht ausgeschlossen, dass Bourob auch was Genaueres in der Hinsicht weiß.
      Dabei stellt sich natürlich auch die Frage, wieso Conan nicht langsam anfängt, zumindest mit Bourbon in gewisser Weise zu kooperieren. Ich meine, mittlerweile wissen beide von einander, und es böte sich nur an, wenn sie gemeinsam gegen die BO vorgingen. Kann natürlich auch daran liegen, dass Conan mit Akai zusammenarbeitet und Amuro aus diesem Grund nicht mit ihm kooperiert, was imo aber etwas unprofessionell wäre, aber naja...

      Interessant auch, dass Conan in einem Panel an Gin und Vodka denkt. Da fragt man sich gleich, in welchem Kontext das passiert ist, zumal die beiden aktuell ja nicht unbedingt viel mit der ganzen Rum- und Mary-Sache zu tun haben.
      Conan in Kazuhas Armen :D *priceless

      Dieses Kapitel schaut definitiv nach einer neuen Runde *Sandkasten-Double-Lovestory* aus. Interessant wäre zu wissen, woran Conan bzgl. Gin und Wodka denkt (oder geht es allgemein um die BO? Ist das schon übersetzt?)

      Und Bourbon bekommt wieder den obligatorischen Gummipunkt für *sexiest waiter of the story*

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:
      Hier auch nochmal der Link zum Kapitel: imgur.com/a/Kj38a

      5 Charaktere, ein bereits Verstorbener und noch kein Mordopfer, ich würd mal sagen wir werden insgesamt mindestens 5 Kapitel in diesem abgeschiedenen Dorf verbringen.


      Eifersüchtige_Detektive.png :D

      Und Ran entgeht Conans Reaktion auch nicht, während Kazuha nur Augen für Heijis Hand hat ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()

      Der Typ am Ende sieht irgendwie aus wie George R. R. Martin. xD

      Aber da es jetzt doch eine komplette Mainplot-Pause gibt (das ganze BO-Zeug war ja nur inkonsequentielles Nachdenken über den letzten Fall), können wir ja vielleicht auf ein paar Entwicklungen bei den Romanzen von DC hoffen. Die Weichen sind ja gestellt, ich hoffe nur, es gibt jetzt kein goshotypisches Cop-Out.
      Lol, kenne da so einige Mangas, wo Heijis Hand nicht auf der Schulter sondern etwas weiter linksunten gelandet wäre ;)

      Corab schrieb:

      können wir ja vielleicht auf ein paar Entwicklungen bei den Romanzen von DC hoffen. Die Weichen sind ja gestellt, ich hoffe nur, es gibt jetzt kein goshotypisches Cop-Out

      Entwicklungen schön und gut, aber ich hoffe nicht zu viele Panels gehen für Kazuha und Rans Liebesgelaber drauf. Das nervt mich in letzter Zeit bei den Heijifällen, das einfach gefühlt ein Viertel der mittleren Kapitel für Kazuha und Ran verschwendet werden. Gegen eine längere Szene am Ende hätte ich aber nichts einzuwenden, aber irgendwie habe ich nicht das Gefühl, dass der Fall bislang nach dem Liebesgeständnisfall sich anfühlt.

      Corab schrieb:

      Der Typ am Ende sieht irgendwie aus wie George R. R. Martin. xD
      Aber sowas von :D
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Corab schrieb:

      Der Typ am Ende sieht irgendwie aus wie George R. Martin. xD


      Das erklärt natürlich, warum unser GoT-Schöpfer so busy ist. Special Guest bei DC sein genießt absolute Priorität - selbstredend :D

      Heiji schrieb:

      Lol, kenne da so einige Mangas, wo Heijis Hand nicht auf der Schulter sondern etwas weiter linksunten gelandet wäre;)


      Ich warte immer noch auf den Tag, an dem Gosho so einen raushaut :D

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Henni147“ ()

      Textspoilers für 959. Eine Woche Pause für Nachforschungen.

      File 959: The night in which the Nue screams

      Nue. That's the legendary monster ... No, it isn't. Turns out it's also another name for the Scaly Trush species of bird. It obviously wasn't the cry of the monster yet there's a legend about it. Yadori Village was previously known as Yachou (Night-bird) Village yet the word isn't pronounced "nue". Heiji suggests that maybe the famed memo actually meant to signal a Scaly Trush so the Mayor brings the physical memo.

      The memo was found next to the miner's corpse along with an old hairpin: the notebook from which the memo was torn off was found a few days ago and it was lacking a page which was the memo's page. There are more than enough props to create the atmosphere of the buried treasure being around: if someone makes smart use of them and films a PV about it that would be benefitial for the village.

      Once the dinner's over all guests go to their respective rooms: the Mayor readies the drinks they ask of him and says he'll come bring them later. The girls get afraid because they hear that mice can show up in the rooms: the reporter tries to flirt with them again only to be driven away by Heiji & Conan.

      In the meanwhile, the historian mutters that he wants to go to sleep soon and when he places the key on his room's keyhole he finds what seems to be a letter at his feet...

      Conan & co.'s room desk has a notebook on it: Conan opens it and finds 1 page almost wholly filled with the "あ" (a) hiragana. It'd seem this was a notebook in which the late miner was doing Japanese writing tests. Heiji spots some glow on the outside through the window: he opens it and finds a fire on the ground right below the window. Everyone comes out the hotel and looks beyond the flames: a big and hairy "monster" grabs the "danger: don't come in!" banner with the teeth and runs off.

      Heiji, the Mayor and the others put off the fire: he and Conan go check the backside of the hotel: they find the banner there but no trace of the supposed "monster." When they wonder if it ran into the pond they find some bloodtraces on the ground. They follow the trail and find the historian, dead, with signs of something having slashed his back...

      Side-note: has the "Nue" finally shown up!? To be continued in Issue #26. Break next week due to author gathering material.