Kapitel 954 - 957

      Joa, nicht die tollste Auflösung, enttäuscht mich aber auch nicht. Hoffentlich bleiben wir in der Woche nach der Film-Premiere plotrelevant.

      TheDetective schrieb:

      What the hell is wrong with this chapter? Ich befürchte so sehr, dass Vermouth sich beim Final-Clash für Shinichi opfert, indem sie sich in eine Kugel wirft oder so. Irgendwie scheint Gin im Finale echt auf sich selbst gestellt zu sein.

      Aber na komm, dass war doch schon vorher klar, bzw. es war schon lange vor diesem Kapitel eine der populärsten Endgame-Theorien, dass sich Vermouth für Shinichi und/oder Ran opfert.

      TheDetective schrieb:

      Der stand vermutlich seit zwei Jahren in keiner Zeitung mehr, weil er keine Fälle mehr löst.

      Da er seinen letzten Fall in Kapitel 953 und davor in Kapitel 927 gelöst hat, bezweifle ich das.

      "That famours detective appears!!" - Mein naives, unschuldiges Herz hofft natürlich auf eine Shinichi-Rückverwandlung, aber mein zynischer Verstand erlaubt mir natürlich nicht ernsthaft darauf zu hoffen. Aber naja, schön wärs schon...

      TheDetective schrieb:

      Waaaas?? Ein Random-Song eines japanischen Rockstars der genauso heißt wie jede dritte Japanerin hat nichts mit RUM zu tun? :o Wer hätte das erahnen können?!
      Na ja, das war eine der Sachen, wo ich die Aufregung nicht verstehen konnte. Immerhin geht es nicht um irgendeine Person namens Asaka, sondern um jemanden, der diesen Namen total untypisch mit C schreibt und in irgendeine Geschichte vor 17 Jahren verwickelt war. Das zusammen rechtfertigt schon, dass Conan und Akai ermitteln gehen. Ist aber auch die letzte Lanze, die ich für Gosho zu brechen gedenke. xD

      Puzzle schrieb:

      However there was a miscarriage, which Rokumichi learned about 17 years
      later, so he wanted to put it into the lyrics of his unpublished song
      but couldn't find the inspiration and killed himself.
      Boah, was ist denn das für ein retardetes Selbstmordmotiv. Und sowas war dann der Fall, um den die ganze Scheiße aufgebaut ist?

      Puzzle schrieb:

      Akai tried to stop Scotch's suicide, but Scotch shot himself in panic at the sound of approaching footsteps in order to destroy the handphone in his chest pocket.
      Maaan. Jetzt ist die Geschichte ja doch komplett im Eimer. Jetzt hat sich Akai nicht einmal irgendwas zuschulden kommen lassen, weil sich Scotch überhaupt nicht in seinem Beisein erschossen hat und der Konflikt mit Amuro ist doch total banal und langweilig. So viel Hoffnung... :(

      Puzzle schrieb:

      Ran asks Azusa about her true identity, but she doesn't answer, and
      thinks "Because you are... my treasure... one of the only two in this
      world..."
      Okay, diese Aussage sollte bei Rans nächstem Besuch im Café Poirot aber auch ein paar Rückfragen provozieren. Auch wenn ich das Gefühl habe, dass es dazu nicht kommen wird.


      TheDetective schrieb:

      Ich befürchte so sehr, dass Vermouth sich beim Final-Clash für Shinichi opfert, indem sie sich in eine Kugel wirft oder so. Irgendwie scheint Gin im Finale echt auf sich selbst gestellt zu sein.
      Das Opfern ist leider echt relativ wahrscheinlich, auch wenn ich es dämlich und klischeebeladen fände. Aber allzu große Unterstützung gegen Shinichi konnte sich Gin von Vermouth nie erhoffen. Sie hat doch schon immer klargemacht, dass sie die Grenze zieht, wenn es um ihn oder Ran geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Corab“ () aus folgendem Grund: Failzeug durchgestrichen...

      Corab schrieb:

      Jetzt hat sich Akai nicht einmal irgendwas zuschulden kommen lassen, weil sich Scotch überhaupt nicht in seinem Beisein erschossen hat

      Äh, doch hat er, wir sehen doch in Kapitel 956 noch in Akais Erinnerung, wie Akai mit einem nervösen Scotch redet, bevor dieser sich erschossen hat.

      Corab schrieb:

      Okay, diese Aussage sollte bei Rans nächstem Besuch im Café Poirot aber auch ein paar Rückfragen provozieren.

      Welche Aussage? Laut der Übersetzung sind das Vermouths Gedanken, also wird Ran Azusa höchstens beim nächsten Café-Besuch erneut nach ihrer Identität fragen, was Azusa verwirren wird und es wird herauskommen, dass die Azusa bei diesem Fall Fake war, aber das wars dann auch.
      Ach, ups. :D Vielleicht sollte ich keine Posts unkonzentriert nebenbei schreiben. xD

      Stimmt natürlich, Akai war dabei. Wobei es trotzdem dämlich ist, wenn er sich jetzt im Prinzip wegen des herbeirennenden Amuro umgebracht hat, da Akai dann gar keinen Fehler gemacht hat und Amuros Hass vollkommen unbegründet ist.

      Ja, ich hatte das "think" überlesen.

      Corab schrieb:

      da Akai dann gar keinen Fehler gemacht hat und Amuros Hass vollkommen unbegründet ist.

      Naja, doch, er hat den Fehler gemacht nicht zu verhindern, dass Scotch Suizid begeht, was Amuro ihm in seinen Gedanken in 956 ja auch vor allem vorwirft und scheinbar daraus den Großteil seines Hasses zieht, jedenfalls seinem Gesichtsausdruck nach.

      Serinox schrieb:

      Aber na komm, dass war doch schon vorher klar, bzw. es war schon lange vor diesem Kapitel eine der populärsten Endgame-Theorien, dass sich Vermouth für Shinichi und/oder Ran opfert.
      Jop aber wie Corab meinte, es ist klischeebehaftet und inzwischen ist halt kaum einer bei der BO noch eine echte Bedrohung. Wodka ist ein Idiot, Gin macht seit geraumer Zeit auch nichts mehr, Rum ist noch 'ne Wildcard und dann bleiben nurnoch Korn und Chianti, die eigentlich bisher die Rolle des manischen Kriminellen am besten verkörpern.

      Serinox schrieb:

      Da er seinen letzten Fall in Kapitel 953 und davor in Kapitel 927 gelöst hat, bezweifle ich das.
      Kogoro rückt trotzdem seit MT mehr und mehr in den Hintergrund. Inzwischen würde es dem Manga nicht mal mehr wirklich etwas abtun, wenn Gin ihn erschießt.

      Corab schrieb:

      Maaan. Jetzt ist die Geschichte ja doch komplett im Eimer. Jetzt hat sich Akai nicht einmal irgendwas zuschulden kommen lassen, weil sich Scotch überhaupt nicht in seinem Beisein erschossen hat und der Konflikt mit Amuro ist doch total banal und langweilig. So viel Hoffnung... [...] Stimmt natürlich, Akai war dabei. Wobei es trotzdem dämlich ist, wenn er sich jetzt im Prinzip wegen des herbeirennenden Amuro umgebracht hat, da Akai dann gar keinen Fehler gemacht hat und Amuros Hass vollkommen unbegründet ist.
      Das ist eigenlich das schlimmste an der Sache: Der komplette Bourbon-Arc basiert auf Bourbons Hass. Bourbon hat überhaupt nur ermittelt, weil er Akai hasst. Das heißt, alles was Bourbon seit seinem Auftritt gemacht hat, basiert auf einem Missverständnis. Der ermittelt seit knapp 300 Kapiteln für nichts und wieder nichts. Seine kompletten Motive sind für die Tonne. Und was eigentlich noch fast schlimmer ist: Akai ist sich dessen bewusst. Akai weiß, dass Bourbon ihn killen will, weil er denkt, er habe Scotch ermordet. Somit verantwortet Akai quasi jede Situation in der Bourbon irgendwen in Gefahr bringt. Akai gefährdet durch seine ständige Geheimniskrämerei Zivilisten und sogar seine Schwester. Wäre der Mystery Train detoniert, wie Gin das geplant hatte, wäre das auf Akais Rechnung gegangen, denn würde Akai nicht so ein BS-Spiel mit Bourbon spielen, hätte dieser der BO nie verraten, dass Ai an Bord des Zugs sein wird.

      Serinox schrieb:

      Naja, doch, er hat den Fehler gemacht nicht zu verhindern, dass Scotch Suizid begeht, was Amuro ihm in seinen Gedanken in 956 ja auch vor allem vorwirft und scheinbar daraus den Großteil seines Hasses zieht, jedenfalls seinem Gesichtsausdruck nach.
      Das würde es auch nicht unbedingt besser machen. Wenn dem so ist, dann ist Bourbon hier der Idiot. Denn er benimmt sich hier wie eine verbitterte Shiho, die Conan ein halbes Kapitel lang die Schuld am Tod der Schwester gibt. Allerdings ist Bourbon in Chapter 956 noch überzeugt davon, dass Akai Scotch zum Suizid gezwungen hat.

      Serinox schrieb:

      Naja, doch, er hat den Fehler gemacht nicht zu verhindern, dass Scotch Suizid begeht, was Amuro ihm in seinen Gedanken in 956 ja auch vor allem vorwirft und scheinbar daraus den Großteil seines Hasses zieht, jedenfalls seinem Gesichtsausdruck nach.

      Zudem kann es sein, dass sich Bourbon gar nicht des Umstandes bewusst ist, dass es sein Herbeieilen war, das Scotch den Rest gegeben hat sich zu erschießen. Insofern liegt hier dann auch ein kleiner Unterschied zu Kir und ihrem Vater, Kir ist sich ihres Versagens bewusst, Bourbon vermutlich nicht.

      Bin mal gespannt ob das im Kapitel schon thematisiert wird, oder erst später aufgegriffen wird. Auf jeden Fall sollte damit das Feld zwischen Akai und Bourbon weitgehend bereinigt sein, sodass sich Akai seiner ursprünglichen Rivalität mit Gin widmen kann.

      Das Vermouth sich im Zweifel am Ende für Ran und/oder Shinichi opfern würde, ist in der Tat nicht überraschend, zumal es für die Dramatik zumindest einen wiederkehrenden Charakter geben muss, den es erwischt.^^

      Gut, das Motiv im konkreten Fall ist wirklich sehr dünn, ich will es mir mal damit erklären, dass Goshos Gedanken der Haupthandlung gelten xD

      Bin mir auch unschlüssig, wer denn jetzt "that detective" sein soll, würde aber auch einfach mal auf Shinichi hoffen und selbst wenn es Heiji sein sollte, das würde auch einen guten Fall bedeuten. Hakuba kann gerne fern bleiben, denn dann würden wir auch einen Kid-Fall bekommen, den ich in der Nähe der Haupthandlung nicht mehr so gerne sehe :D
      Spimers Übersetzung der Textspoiler:

      Spoiler anzeigen
      File 957: The truth of betrayal

      Amuro asks a forensic to give him a rope identical to the one used in the murder and demonstrates the trick.
      He uses a "transport knot" [a type of knot used to tie ropes when transporting things] and easily lifts Takagi by usey the pulley principle.
      Only the manager, who'd worked in a freightening company before, can do this kind of knot but she's NOT the culprit. She did it to camouflage Rokumichi's SUICIDE.
      (He'd originally died at a lower height).

      ASACA turns out to be 2 girls: it seem that Rokumichi picked the name based on both of them knowing they were pregnant at the "Asa" "Ca"fe. But Rokumichi got to know they'd had a miscarriage after 17 years and added lyrics to an unpublished song... Supposedly. Because he killed himself without coming up with the lyrics. The reporter says that he won't make an article out of this: this type of stuff doesn't fit with a rock n' roller.

      The manager is arrested for damaging the corpse: Megure mutters that she'll surely try to defer the prosecution to extenuation. The stuff with the backband member having drugs on him has already leaked to the net.

      Akai did try to stop Scotch from killing him but Scotch got afraid at hearing the approaching footsteps and shoot himself: to destroy the phone he had on his chest pocket.

      Ran asks Azusa who she really is but Azusa shoots back "don't get further involved" and doesn't answer.
      Vermouth (thinking): "Because you're... one of my 2 treasures... the only ones I have in the world..."

      Side-note:A lot of truths have been revealed...! Next number: THAT great detective appears!

      Bis zur nächsten File außerdem wohl keine Pause, aber danach, zwischen File 958 und 959, ist durch die Golden Week wohl eine.

      Puzzle schrieb:

      it seem that Rokumichi picked the name based on both of them knowing they were pregnant at the "Asa" "Ca"fe. But Rokumichi got to know they'd had a miscarriage after 17 years and added lyrics to an unpublished song
      Der Fall ist sehr plump und einfallslos inszeniert worden. Das hätte Gosho sicherlich besser gestalten können und vor allem nicht auf so eine erzwungene Weise nur um die Beteiligten an einem Ort zu bringen.

      Beechan schrieb:

      Der Fall ist sehr plump und einfallslos inszeniert worden. Das hätte Gosho sicherlich besser gestalten können und vor allem nicht auf so eine erzwungene Weise nur um die Beteiligten an einem Ort zu bringen.

      Ich glaube, hier ist die Übersetzung etwas ungenau, da presume vorher übersetzt hatte, dass der Name daher kommt, dass er an einem Morgen ("asa" im Japanischen) in einem Cafe die Nachricht von ihr bekommen hat. Von daher war es nicht einfach nur das Asa Cafe ^^
      Was die Lösung des Falls betrifft, stimme ich zu: da war nicht gerade die kreativste Ader von Gosho am Werk.

      In Bezug auf Bourbon und Akai ist dieser Konflikt - so denke ich - noch lange nicht beendet. Selbst wenn Akai nicht selbst abgedrückt hat, wird Bourbon ihm garantiert an den Kopf werfen, dass Akai Scotch nicht vom Suizid abgehalten hat. (Es würde mich interessieren, wie gut sich die drei VOR dieser Sache gekannt haben und welche Beziehung sie zueinander hatten).

      Ran und Vermouth... Ja... Viel weiter sind wir da ja noch nicht gekommen. Schau'n wa ma :D

      WATCH IN MOTION PICTURES :love:
      Und hier die relevante Dialogübersetzung von presumenothing:


      Page 12:

      Vermouth: “But we still have no idea, right?” “Why KA in ASAKA was written as ‘CA’…"
      Okuyasu: "Because he heard about her pregnancy at 'Asa Cafe’ after pulling an overnighter…” “So the girl would be named 'Asaka’!” (note: kanji here is 朝香, not 浅香 as in the bodyguard’s name, both pronounced Asaka) “If writing it in the alphabet, then take 'Ca’ from 'Cafe’ to make 'ASACA’…"
      Vermouth: "Oh, is that so? I get it!"
      Amuro: "But, since he told you even stuff like that, you must’ve been a good friend of his…” “But you turned on him, and pushed him to retire… could it be that you found out that his accompanying band had been recently arrested for involvement with drugs?"
      Okuyasu: "N-nothing like that…"
      Vermouth: "Oh… as expected of your omniscience…"
      Amuro: "The news broke online…"
      Okiya (thinking): "As expected…” “As expected…"
      Akai (flashback): "As expected of you, Scotch…”

      Page 13:

      Akai: “Pretending to be thrown aside by me, and taking the chance to steal my gun…” “Even though I’m not begging you to spare my life…” “But before you shoot me, will you hear me out?"
      Scotch: "I-I didn’t… steal your gun in order to shoot you…” “It was to…” “Do this!!"
      Akai: "It’s useless…” “If a revolver’s cylinder is being gripped…” “The trigger can’t be pulled with a human’s strength…”

      Page 14:

      Akai: “Give up on killing yourself, Scotch…” “You’re not the type of man who should die here…"
      Scotch: "What!?"
      Akai: "I’m an infiltrator from the FBI, Akai Shuuichi…” “I’m a hound who wants to bite down tightly on those guys, just like you…” “Well, if you understand, then let go of the gun and listen to me…” “To allow you, oneperson, to escape isn’t difficult at all…"
      Scotch: "O-okay…"
      Akai (thinking): "So that’s how it is… he snatched the gun…” “In order to destroy this, huh…”

      Page 15:

      Akai (thinking): “There’s probably data on his family and partners…” “On this handphone…”
      Akai: “Traitors must be punished…” “Isn’t that so?”
      Amuro: “That high collar…” “Even though I have a strong impulse to turn it down right here…” “But never mind that for now…” “Someday, eventually…"
      Ran: "Ah! Azusa-san!”

      Page 16:

      Ran: “–or should I say, you…” “Aren’t Azusa-san, right?” “Probably… definitely… that one…” “Previously, you’ve…” “Called me Angel before…"
      Vermouth: "I should’ve said this before, Ran-chan…” “You can’t go any further to this side…” “Because you are…” “My treasure…"
      Ran: "T-treasure?"
      Vermouth (thinking): "That’s right…” “The only two in this world…”

      last page side note: The many revealed truths…! Next issue, that famous detective appears!!
      Ok also um hier nicht nur Trash zu reden, ich finde Akai zum Teil recht cool in der Szene. Er händelt die Situation recht cool und die Sache mit dem Revolverzylinder fand ich auch recht gut, aber: Der Großteil der Szene ist Bullshit und zwar (abgesehen davon, dass die Szene den kompletten Arc lächerlich macht und Akai zu einem Riesenidiot, weil er durch seine Spielerei mit Bourbon hier unglaublich viele Zivilisten gefährdet) aus zwei (eigentlich drei, aber der dritte fällt mir gerade nicht mehr ein, lol) Gründen:
      1. Scotch ist ein fucking Idiot. Er hätte nur 10 Sekunden warten können, um zu sehen wer da die Treppe hoch kommt. Dann hätte er sich immernoch erschießen können. Aber der Depp kriegt hier quasi einen Freifahrtsschein aus der BO geliefert und weiß genau, dass Amuro ebenfalls bei der BO ist und potentiell diese Treppe hochgerannt kommen könnte und trotzdem gibt der F*cktard sich die Kugel.
      2.

      Serinox schrieb:

      Akai (thinking): “There’s probably data on his family and partners…” “On this handphone…”
      Holy fucking shit, wie dumm kann man denn sein? Wenn ich Undercover bei einer Mörderorganisation arbeite, zieh ich mir doch keine Daten meiner Familie aufs Handy. Aber naja das ist noch das verzeibarste, da es hier ja nur um eine Vermutung Akais geht und Scotch nicht zwangsweise wirklich so dumm gewesen sein muss. Er wird nur von Akai so dumm eingeschätzt.

      Des Weiteren ist ein Fehler im Chapter. In 956 stützt Akai sich mit der linken Hand an der Wand ab, wenn er Scotch sagt, er solle aufgeben. In diesem Kapitel stützt er sich mit Rechts ab. Aber naja, ist noch das kleinste Problem, dass dieses Kapitel hat...

      Ich mag ja auch die "kurzen Zusammenfassungen" der User von DCTP und DCW, die Chekhov geposted hatte. XD

      Chekhov MacGuffin schrieb:

      Scotch: "I'll kill you! I'll kill me!"
      Akai: "I'm FBI. I'm here to rescue you!"
      *Footsteps*
      Scotch: "Oh shi-"
      *bang*
      Amuro: "NOOOOOOOOOOO"
      Akai: ¯\_(ツ)_/¯

      Or Kor's version:
      Akai: "how cunning Scotch, pretending to be thrown aside by me and steal my gu-"
      Scotch: "Are you... describing what just happened a moment ago...?"

      ---

      Akai: "It's useless, if the revolver's cylinder is being grip-"
      Scotch: "ARE YOU SERIOUSLY TRYING TO TEACH ME ABOUT GUNS? PS FUCKING B DUDE!"

      ---

      Kor: I'd like to think Akai has been doing this to Scotch from day one.
      Akai: "That was a nice bass line, Scotch. You moved from the A to the B and then the C, and then you went back to the A and from there to the E and then the A again-"
      Scotch: "please... shut up..."

      Den Letzten verstehe ich allerdings nicht. :D
      Das letzte ist ein Bassistenwitz. Bassisten sind oft ein Ziel von Spot, weil viele Bassisten und deren Spiel vorallem auf Grundtönen und einfachen Rhythmen basieren. Naja wirklich der Fall ist das allerdings nurnoch bei den wenigsten Bassisten. Gute Bassisten spielen eigentlich vorrangig recht komplizierte Rhythmen und variierende Tonfolgen. Aber naja, die Witze halten sich hartnäckig.

      Hier ein Beispiel:
      Was denken Musiker während einem Live-Auftritt:
      Der Sänger: Die geile Schnitte in der ersten Reihe schnapp ich mir nach dem Konzert...!
      Der Keyborder: Mein Sound ist heute wieder so gut, ...so verdammt gut..., hach ist das heute wieder gut...!
      Der Gitarrist: Nach dem Auftritt dreh ich dem Mischer den Hals um...!
      Der Schlagzeuger: Wo bau ich bis zum nächsten Gig mein neues 18''er Pro Sonix ein... hmm...
      Der Bassist: E - E - E - E - A - A - A - A - B - B - B - B - A - A - A - A - ...

      Serinox schrieb:

      Vermouth: "I should’ve said this before, Ran-chan…” “You can’t go any further to this side…” “Because you are…” “My treasure…"
      Interessant, dass Vermouth das jetzt doch tatsächlich sagt und nicht nur denkt. Dann würde ich doch wieder sagen, dass ein Follow-Up vonseiten Rans angebracht wäre. Auch, wenn sie Azusa jetzt nicht unbedingt weiter auf die Pelle rücken wird, so wäre es doch mindestens angebracht, wenn sie Amuro ein wenig hinterfragt.

      Und so wie die Szene sich jetzt gestaltet, kann man Akai doch gar nichts vorwerfen, da es ausschließlich Scotchs Fehler gewesen ist. Im Prinzip muss er nur einmal die Gelegenheit haben, Amuro in Ruhe die Umstände zu erklären und die beiden könnten sich versöhnen. Schade dass diese Chance, Akai bitter nötige Charaktertiefe zu verleihen und den Konflikt mit Amuro interessanter zu gestalten, von Aoyama übergangen wurde. Wobei ich ja trotzdem fairerweise sagen muss, dass die Akai-Scotch-Szene relativ cool und stimmungsvoll ist.

      Scotch: "Are you... describing what just happened a moment ago...?"
      Tja, 957 Kapitel und Aoyama kann immer noch keine Exposition. xD

      Corab schrieb:

      Und so wie die Szene sich jetzt gestaltet, kann man Akai doch gar nichts vorwerfen, da es ausschließlich Scotchs Fehler gewesen ist. Im Prinzip muss er nur einmal die Gelegenheit haben, Amuro in Ruhe die Umstände zu erklären und die beiden könnten sich versöhnen.
      Ja doch genau das kann man Akai vorwerfen. Es ist natürlich klar, dass er Bourbon nicht direkt in der Szene sagen kann, dass er vom FBI ist, da er da ja noch nicht weiß, dass Bourbon einer der Guten ist. Aber spätestens seit Akai weiß, dass Bourbon ein NOC ist, MUSS Akai ihm sagen, dass das ein Unfall war, denn es ist mehr als obvious, dass Bourbons komplette Handlung auf dieser Szene von damals basiert und Akai riskiert halt dadurch Menschenleben. Mit ein bisschen Pech wäre der Bell Tree Express in die Luft geflogen und das nur, weil Akai meint, er müsste Amuro verarschen.
      Schade dass diese Chance, Akai bitter nötige Charaktertiefe zu verleihen und den Konflikt mit Amuro interessanter zu gestalten, von Aoyama übergangen wurde. Wobei ich ja trotzdem fairerweise sagen muss, dass die Akai-Scotch-Szene relativ cool und stimmungsvoll ist.
      Joa das kann man dann nur Aoyama vorwerfen und nicht Akai und ja die Szene an sich ist eigentlich cool, sie hatte nur halt viel mehr Potential und Scotchs Grund sich zu erschießen ist halt ultra dumm. Es gab absolut keinen Grund sich zu erschießen, bevor er weiß, wer da die Treppe hoch kommt. Ok wenn wir irgendwann noch den weiteren Kontext der Szenerie kriegen und sich dabei herausstellt, dass man von Scotchs Sicht aus zu 100% davon ausgehen muss, dass da Gin oder so die Treppe hoch kommt, dann ok, aber unter diesen Umständen hatte Scotch keinen Grund sich zu erschießen, bevor er sieht, wer da kommt.

      TheDetective schrieb:

      Mit ein bisschen Pech wäre der Bell Tree Express in die Luft geflogen und das nur, weil Akai meint, er müsste Amuro verarschen.
      Das stimmt zwar, aber es ist ein bisschen so, als würde man sagen: "Akai hat das Leben von Conan und Kogoro massiv gefährdet, indem er im Fall mit dem Domon-Attentat niemandem erzählt hat, dass die BO bei Kogoro auftauchen könnte, obwohl er es selbst wusste." Das würde zwar stimmen, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass das in der Handlung jemals so dargestellt werden wird.

      Außerdem würde ich behaupten, dass er es Amuro nicht erzählt, damit dieser sich keine Vorwürfe macht, was ja wohl eher als edelmütiges Verhalten gelten dürfte. Ist zwar als Konflikt auch nicht uninteressant, aber trotzdem irgendwie schade. Logisch betrachtet müsste Akai ja Verbrechen begangen haben, um in der BO aufzusteigen, aber leider blendet Aoyama diesen moralisch grauen Aspekt (bisher?) komplett aus.