16. Türchen

      Och neeee, nicht schon wieder ein Rezept! ;( Sorry, liebe Leute, da müsst ihr jetzt durch! Spitz formuliert, als FF-Niete blieb mir leider nichts anderes übrig. Hoffentlich hat der ein oder andere trotzdem Spaß an dem Türchen und möchte folgendes vielleicht sogar nachbacken 8o Damit auch Haneda-Hater (also so gut wie jeder) auf ihre Kosten kommen, ist das Thema diesmal ein anderes.... Nämlich: *trommelwirbel*


      Kaito-Kid inspirierte Mondscheinküchlein mit Golden-Apple-Füllung
      (Rotten Apple wollte ich es ursprünglich nennen, aber damit würde das garantiert niemand nachbacken wollen :D )

      Bevor die ersten wieder aus dem Thread verschwinden... vielleicht helfen ja Bilder *hoff*





      Backvorschrift:

      Für den Teig:

      300 mL Milch
      1 Pck. Trockenhefe
      2 verschlagene Eigelbe
      360-480 g Mehl (hier: zum Großteil Vollkornweizenmehl)
      Je 1 Prise Salz und Pfeffer
      4 EL weiche Butter
      1/2 Pck. Backpulver
      (2-3 EL Zucker, wenn man es etwas süßer mag)

      Für die Füllung:

      2-3 Äpfel, geschält, entkernt und gewürfelt
      4 EL Honig (bei Bedarf mehr, bzw. durch Zucker ersetzen)
      Je 2-3 TL Kardamon und Zimt, gern auch hier etwas Pfeffer
      100 g gehackte (hier: Hasel-) Nüsse

      Für die Glasur: (optional :D )

      1-2 Eiweiße
      Etwas Zitronensaft
      Puderzucker
      Silberkugeln o. ä. je nach Vorlieben


      Die Milch erwärmen, Hefe darin lösen. Butter (und Zucker) mit Eigelb mischen, das Milch-Hefe-Gemisch zugeben und anschließend mit den restlichen Zutaten für den Teig vermengen. Kneten, bis ein sich-vom-Rand-lösender Teig entsteht. Idealerweise lässt man diesen dann für eine Stunde zugedeckt gehen.

      Währenddessen kann die Füllung angemischt werden. Hierzu Apfelstücke mit Nüssen, Honig und Gewürzen in der Pfanne schmoren (Butter sorgt für einen noch vollmundigeren Geschmack :love: ).

      Den Teig etwa einen halben Zentimeter dick wälzen und Formen ausstechen (für bspw. 24 fertige Exemplare braucht es 48 ausgestochene Formen). Plätzchen mit Wasser bestreichen, Füllung in der Mitte platzieren, mit weiterem Plätzchen bedecken und die Kanten aneinanderdrücken.
      Die Backzeit ist recht kurz, eine halbe DC-Folge dürfte gerade so gehen :D
      Nach etwa 10-12 Minuten (besser vor dem Ofen sitzen und beobachten!) dürfen die Küchlein auskühlen.
      Die Glasur wird angemischt und großzügig aufgetragen, weitere Verzierung obliegt dem Erschaffer der Küchlein =)

      Tada! Guten Appetit für maximal die nächsten 24 h, denn diese Küchlein sind erfahrungsgemäß ruck-zuck weg!

      Quelle: Leider nicht von mir; hätte ich die erfunden, wäre ich zieeemlich stolz :D Das Rezept stammt aus dem offiziellen GoT-Kochbuch und wurde etwas modifiziert, um auch moderne Geschmacksknospen zufriedenzustellen :D

      Allen eine schöne Adventszeit <3
      LG ^___T___^
      Meine Güte wieder so lecker aussehende Plätzchen. Da wünschte ich mir, ich könnte sie direkt von dem Bild hierher zu mir beamen.xD Nunja, so bleibt mir der schöne Anblick, immerhin kalorienfrei.xD
      Vor allem die Füllung sieht wirklich sehr gu aus.

      The truth is still out there!!!
      Pffff, also ich finde, die Rezepte hier sind eine super Alternative/Ergänzung zum normalen Lesestoff, vor allem, wenn das Thema Conan/Kid so kreativ umgesetzt ist (und der Wink zum Rotten Apple ist auch genial, also volle Punktzahl für den Einführungstext xD).

      Ich finds supi, sieht echt lecker aus und ist mal was ziemlich ungewöhnliches, auch dieses Rezept kommt auf meinen "Muss ich mal probieren"-Stapel :)

      ABER WO HABT IHR DIE UNTERLAGE HER?????? 8o
      ~ Kiss me once, Kiss me twice ~
      Danke für eure Kommentare, ihr Lieben! Berichtet auf jeden Fall, wenn ihr das mal backt, wie es so geworden ist. Das würde mich echt interessieren!

      Wutz - lässt man den Zucker weg, wie eigentlich im Originalrezept, sind die sogar verhältnismäßig gesund, da machen die paar Kalorien wahrscheinlich auch nichts aus :D

      Alja - Das ist ein Geschenk von mir an den werten Lord gewesen, rundes Birkenholztablett mit mit Ölfarbe gemalter Holzmaserung, der Transmutationskreis wurde mit "Weihnachtskartenstiften" (Wie nennt man die? :D ) in Gold- und Kupfertönen gezogen :D Achja, ohne abschließende Wasserlackschicht wäre die Mühe schon kurz nach Fertigstellung des Tabletts dahin gewesen xD Zum ersten Mal habe ich den Text im Kreis beachtet, ein Sinn hat sich mir daraus aber nicht erschlossen :D
      LG ^___T___^