15. Türchen

      Was passt zu Weihnachten wie Detektiv zu Conan? "Geschenke!" Eh, noch ein Versuch. "Schnee!" Sorry, gibts dieses Jahr nicht, also nein. "Rentiere!" Herrgottnocheins! Lebkuchen! Köstliche, mit Schokolade überzogene Lebkuchen! Die kennt jeder, mag (fast) jeder, und in der ein oder anderen Form landen sie in fast jedem Haushalt, sobald es erst einmal Dezember ist. Und weil jeder einfach in den nächsten Supermarkt laufen und sich ne Packung Schokolebkuchen schnappen kann, dachte ich mir: machs doch mal auf eigene Faust! Aber keine einfachen Lebkuchen, Nein! Bei mir gabs...





      ...Shogi-Kartoffellebkuchen! Stilgerecht präsentiert mit DC-Band und ein wenig Weihnachtsdeko :D Bitte nicht hauen, falls die Schriftzeichen stellenweise falsch sein sollten, Freihandzeichnen mit Schokoglasur gehört nicht zu meinen natürlichen Talenten... aber irgendwie wollte ich dem Shogimeister Haneda ja gerecht werden :P In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine schöne restliche Vorweihnachtszeit und danach besinnliche Tage! Oh, das Rezept gibts natürlich auch noch:

      Kartoffellebkuchen

      Ich habe nach folgendem (Muttis :D ) Rezept gearbeitet, und wenn ich das als absoluter Anfänger hinbekomme, schafft ihr das auch! Man nehme also:

      700 Gramm Kartoffeln
      500 Gramm Zucker
      200 Gramm gemahlene Haselnüsse
      450 Gramm Mehl
      100 Gramm Orangeat
      100 Gramm Zitronat
      6 Eier
      1 Päckchen Backpulver
      2 Päckchen Lebkuchengewürz
      1 Teelöffel Zimt

      Zuerst hackt man Zitronat und Orangeat klein, wahlweise von Hand oder im Mixer. Von Hand werden die Stücke größer bleiben, wer also feinen Teig haben möchte, greift zum Mixer. Im Anschluss verrührt man die 6 Eier mit dem Zucker zu einer schaumigen Masse, in welche man dann langsam Mehl, Haselnüsse, Backpulver, Zimt und Lebkuchengewürz unterrührt. Während man die ganzen Zutaten vermischt sollte man die Kartoffeln weichkochen. Sobald die Kartoffeln weich sind und die restlichen Zutaten verrührt, gibt man alles in eine große Schüssel. Eigentlich sollte man die Kartoffeln mittels Kartoffelpresse in die Schüssel pressen, aber von Hand stampfen geht auch, solange man am Ende eine einheitliche, braune Teigmasse hat. Wichtig hierbei: die Kartoffeln unbedingt fein stampfen bzw. pressen, es sollten keine großen Klumpen bleiben.

      Hat man den Teig dann fertig, streicht man ihn entweder auf Oblaten oder mit Backpapier einfach so aufs Backblech. Ich empfehle letztere Methode, weil man dann einen großen "Block" hat, aus dem sich die Lebkuchen nach belieben zurechtschneiden lassen. Dann einfach alles bei 200°C in den Backofen und etwa 20 Minuten backen lassen, bis die Lebkuchen einen schön gebräunten Farbton bekommen. Danach nach Belieben glasieren/ dekorieren.

      Fröhliches Backen und alles Gute!



      Frohe Weihnachten wünscht euch Cronal Lord Aragon :D
      Das ist aber wirklich schön stimmig arrangiert. Die sehen echt lecker aus. Du, Alija, Stella und Sherry seit ja die vollen Backmeister. Shame on me, das will ich zwar immer wieder, aber dann verlässt mich mein Enthusiasmus.xD
      Schriftzeichen kenne ich nicht, deswege kann ich nicht sagen ob irgendwas falsch ist. Wäre ja uch nicht schlimm. Muss man erstmal so hinbekommen. Und wenn doch noch Zweifel bestehen kann man den Lebkuchen ja auch schnell aufessen.xD

      The truth is still out there!!!
      Sehr schick geworden! Ist doch egal, wie lange es gedauert hat, solange das Ergebnis toll ist! Mich würde mal interessieren, was ein Real-life-Haneda dazu sagen würde. Von dem würdest du sicher auch nur Lob ernten und die Lebkuchen wären ratz-fatz weg (nach einem Spiel mit denen natürlich :D ).
      LG ^___T___^
      Genau so hab ich mir das vorgestellt :D Find ich ne super Idee mit diesen Lebkuchen, sie greifen perfekt das Thema Conan auf und schön dekoriert macht sich das Foto auch prima :3 Nur hätte ein Haneda-Manga besser gepasst, aber wahrscheinlich wolltest du nicht noch weiteren Haneda-Hass auf dich ziehen :p :D

      Das Rezept wird für nächstes Jahr auf jedenfall mal gespeichert (hab ja eh schon wieder ein Rezept aussortiert, welches ich nicht nachbacken will) und dann probiere ich mal eine kleine Menge dieses Rezepts aus!
      ~Don't assume your dreams are just fantasy.

      If you can imagine a world, believe in it...and dive in.~