Film 20 - The Darkest Nightmare... Really, it is!

      Ich versteh ehrlich gesagt nicht, wie man den Film jetzt wegen des Teasers im Voraus haten kann, wenn jedes einzelne Element vorher schon von Aoyama verraten worden war. xD Wir wussten, dass das Thema Amuro vs. Akai werden würde, wir wussten, dass Kir vorkommen würde und dass Rum in irgendeinder Form auftauchen sollte war auch bekannt. Dass das ein BO-Film werden würde, war ebenfalls klar und hat den meisten auch die nötige Skepsis vermittelt - mir natürlich auch. Aber jetzt nach einem Teaser, der fast keine Filmszenen gezeigt hat, den Film komplett abzuschreiben, wenn man es vorher nicht getan hat, ist doch unlogisch. Im Video wird ja wirklich nur visualisiert, was eh schon bekannt war.

      Entweder hat man sich einfach die Zeit genommen, um vielleicht eine realistischere Gesichtsdarstellung zu erhalten
      Halte ich ehrlich gesagt für die wahrscheinlichste Möglichkeit. Bei den Kinofilmen ist die Animation ja schon etwas über dem Serienniveau, da denke ich schon, dass man sich die Zeit nimmt, zwei Augen zu zeichnen. Ich wüsste auch nicht, welchen Sinn ein Zusammenschnitt zweier Charaktere haben sollten - zumindest Amuro vs. Akai ist ja kein großes Geheimnis. Für mich stellt die Szene eindeutig Rum dar - ich denke allerdings, dass die zwei verschiedenfarbigen Augen symbolischen Charakter haben könnte und nicht unbedingt Rums echtes Aussehen reflektieren. Aber alles andere passt nach dem aktuellen Stand der Dinge nicht wirklich.

      Corab schrieb:

      Ich versteh ehrlich gesagt nicht, wie man den Film jetzt wegen des Teasers im Voraus haten kann, wenn jedes einzelne Element vorher schon von Aoyama verraten worden war. xD

      Corab schrieb:

      Dass das ein BO-Film werden würde, war ebenfalls klar und hat den meisten auch die nötige Skepsis vermittelt - mir natürlich auch. Aber jetzt nach einem Teaser, der fast keine Filmszenen gezeigt hat, den Film komplett abzuschreiben, wenn man es vorher nicht getan hat, ist doch unlogisch. Im Video wird ja wirklich nur visualisiert, was eh schon bekannt war.
      Jain, wir wussten, dass die BO vorkommen würde, aber bei den zwei BO spezifischen Filmen oder drei Filmen mit Plotcharaktären, die wir bislang hatten, gab es bislang zwei unterschiedliche Filmsorten: Auf der einen Seite haben wir die Filme 5 und 18, wo die speziellen Charaktäre eher Mittel zum Zweck waren und der Fokus auf einem eigenen Plot lag und auf der anderen Seite haben wir Film 13, der total auf die BO setzte und einzig und allein soviel BO-Action vs. Conan zeigen wollte wie möglich. Bislang kann man nur spekulieren in welche Richtung der Film gehen wird, aber ich war ja auch schon nachweislich vorher mehr als skeptisch. Dieser Teaser ist zwar auch kein 100%iger Beweis, aber forciert den Eindruck, dass man komplett auf die Film 13 Schiene setzt, das ist jedenfalls der offensichtliche Eindruck, der aufkommt bei einem Teaser mit allen BO-Membern.

      Corab schrieb:

      Wir wussten, dass das Thema Amuro vs. Akai werden würde
      Hmm, also ich wusste, dass das im Film irgendwo vorkommen soll, aber das dies nun DAS Thema des Films ist, ist mir neu.

      Corab schrieb:

      wir wussten, dass Kir vorkommen würde
      Also von Kir wusste ich nichts und hier wird sie ja prominenter als so manch anderer gezeigt.
      Let the bullets rain.
      Na ja, gib dir mal den Trailer zu Film 5: youtube.com/watch?v=C60zQ1LHtUE

      Da wird die BO auch extrem in den Vordergrund gerückt und sogar die Frage aufgeworfen, ob Ai zu den Guten oder den Bösen gehört. Für mich zeigt das zwei Dinge: Nämlich erstens, dass ein Film, der die BO bei seinen Trailern in den Vordergrund rückt, nicht grundsätzlich Mist sein muss, und zweitens, dass eine angedeutete Plotrelevanz nicht unbedingt unbefriedigend aufgelöst werden muss. Klar, Film 20 kann der letzte Müll werden, aber ich finde es zu früh, um sich dessen sicher zu sein.

      Heiji schrieb:

      Also von Kir wusste ich nichts und hier wird sie ja prominenter als so manch anderer gezeigt.
      Es gab doch am Ende von Film 19 bereits diesen ersten kurzen Teaser, wo Gin "Kir... Bourbon... Don't tell me..." sagt.
      (Hier).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Corab“ ()

      Heiji schrieb:

      Also von Kir wusste ich nichts und hier wird sie ja prominenter als so manch anderer gezeigt.


      Corab hat ja schon auf den Teaser im Anschluss an Film 19 hingewiesen, das heißt, es war eine der ersten Informationen, die wir zu Film 20 hatten, die bestätigten Auftritte von Kir, Bourbon und Gin. Und so sehr in den Vordergrund wird sie im vor ein paar Tagen veröffentlichten Teaser auch nicht. Ja, sie bekommt eine Großaufnahme, das bekommen die meisten anderen Chars aber auch. Chianti, Korn und sogar auch Wodka sind ja, wie du selbst sagtest, nur Handlanger. Und von den FBI-Leuten außer Akai ist ja auch keiner so mega wichtig, dass er eine Großaufnahme verdient hat. Wobei Kir zuletzt auch nicht mehr wichtig war, aber okay.


      Heiji schrieb:

      Hmm, also ich wusste, dass das im Film irgendwo vorkommen soll, aber das dies nun DAS Thema des Films ist, ist mir neu.


      Mir ist ehrlich gesagt auch neu, dass Amuro vs. Akai das Hauptaugenmerk des Filmes sein soll. Wird das vielleicht aus den Wortfetzen erkennbar, Corab? Ich verstehe leider kein japanisch. ^^


      Heiji schrieb:

      Auf der einen Seite haben wir die Filme 5 und 18, wo die speziellen Charaktäre eher Mittel zum Zweck waren und der Fokus auf einem eigenen Plot lag und auf der anderen Seite haben wir Film 13, der total auf die BO setzte und einzig und allein soviel BO-Action vs. Conan zeigen wollte wie möglich.


      Dafür ist Film 18 aber auch der Film, der bislang als einziger in den Manga-Plot eingegriffen hat, wenn auch nur durch eine Szene. Und genau daraus resultiert am meisten meine Skepsis. Ich bin nicht misstrauisch, weil Plotcharaktere wie BO und FBI vorkommen, sondern aufgrund der Folgen, die das womöglich hat: Die Filme sollten mMn Nicht-Kanon bleiben und nicht sich mit dem Manga überschneiden. Die Story gehört in den Manga, Filme sind Filler, ein Extra. Es kann natürlich sein, dass es Film 20 am Ende gelingt, sich aus dem Manga-Plot rauszuhalten, aber mir erschließt sich da momentan nicht, wie, vor allem weil mit Rum ein Charakter auftreten soll, der noch nicht revealt ist (kann sich bis zum Film noch ändern) und der noch nichtmal so lange dabei ist. Aber gut, solange es noch keine Filmszenen gibt, ist es auch wieder schwer, eine genaue Aussage zu treffen.

      Corab hat ja auf den Trailer zu Film 5 hingewiesen. Meine Sprachbarriere zum Japanischen mal ausgeschlossen, aber rein vom Bildmaterial her wird die BO schon in den Vordergrund geschoben, zumindest entsteht der Eindruck, dass Gin und Wodka eine zentrale Rolle spielen, zwischenzeitlich kommt Gin ja in jeder zweiten Sequenz vor. Der Unterschied war aber letztlich, dass die BO gar nicht so sehr im Fokus war im Gesamtfilm, sondern mehr drumherum agierte. Bei Film 13 war es halt stattdessen BO-Action. Aber gut, die Filme sind ja sowieso actionlastiger als der Anime, dazu muss man nur in den DC-Film-Thread schauen.

      :thumbup: Vielen Dank an Spürnase für den Banner!!! :thumbup:

      Mein Fanfiction-Thread: BOMs BOMbastische Fanfictions
      Bundesligatippspiel 2017/18

      by Beechan & Black organization member

      Black organization member schrieb:

      Mir ist ehrlich gesagt auch neu, dass Amuro vs. Akai das Hauptaugenmerk des Filmes sein soll. Wird das vielleicht aus den Wortfetzen erkennbar, Corab? Ich verstehe leider kein japanisch.
      Wenn ich mich richtig erinnere hatte Gosho das in AC angedeutet oder sogar so gesagt. Also keine Information die man unbedingt schon im Vorfeld wissen sollte (und erst recht nicht, dass Akai in dem Film einen Mustang fahren wird, naja nett zu wissen).

      Black organization member schrieb:

      Dafür ist Film 18 aber auch der Film, der bislang als einziger in den Manga-Plot eingegriffen hat, wenn auch nur durch eine Szene.
      Eingegriffen würde ich nicht sagen. Nur eine reine Bestätigung dessen, was 99% der Leser und Zuschauer eh schon gedacht haben. Die Szene hätte genau so gut nicht vorkommen können, das hätte am Wert des Films nichts geändert.

      Black organization member schrieb:

      Die Filme sollten mMn Nicht-Kanon bleiben und nicht sich mit dem Manga überschneiden. Die Story gehört in den Manga, Filme sind Filler, ein Extra.
      Generell finde ich das gar nicht schlimm, wenn Filme kanonisch werden. Nur haben die Produzenten und Gosho diese Chance verpasst die Filme sinnvoll in die Story zu integrieren. Wäre das von Anfang an so gemacht worden, dann wären die Filme heute sicherlich akzeptierter und so ein Totalausfall wie Film 13 wäre vermutlich gar nicht zustande gekommen.



      In der dctp-Shoutbox wurden weitere Spoiler zum Film von 2chan gepostet und übersetzt, die ziemlich interessant klingen (so sie denn stimmen, kann die Glaubwürdigkeit nicht ganz einschätzen): kanae.2ch.net/test/read.cgi/ymag/1448705056/

      presumenothing: "Mysterious assassinations are happening worldwide!! Is it related to a spy in the police department!? In the 20th top secret clip to be released next weekend, there are assassinations worldwide, and a scene of a spy who has infiltrated the Japan police accessing classified data!! In the contents of the classified data...
      presumenothing: Amuro Tooru, who is rushing to stop it from being taken...! And Akai Shuuichi of the FBI!! The members of the BO are starting to move out in secret!! Danger like never before draws near to Conan!!"
      presumenothing: (followed by what seems to be said data in a table format, with parts of it not visible)
      presumenothing: the data lists 3 people (Stout, MI6, alias and real name unknown) (Riesling, CSIS, alias unknown) (Aquavit, BDN, alias unknown) followed by Akai, Rena, Amuro
      Bei DCTP wird gerade recht stark gehatet, wegen noch mehr NOCs, was ich zwar grundsätzlich verstehen kann, aber ich hätte ehrlich gesagt richtig Lust auf einen schönen Spionagethriller als Conan-Film. Zwar klingt diese Masse an Geheimdiensten schon ein bisschen nach den sarkastischen Fanpredictions, die am Ende des Scarlet Arcs zu hören waren, aber mysteriöse Attentate sind für mich trotzdem etwas, das Laune machen könnte. Und falls BDN ein Vertipper ist und tatsächlich der BND mitspielt, wäre das auch irgendwie witzig.

      Verstehe nur nicht, warum die japanische Polizei nun ausgerechnet Daten über all diese Leute haben sollte. Außerdem interessant, dass die Filmemacher nun offenbar den Plot von Film 13 umzudrehen scheinen und es statt einer Datenkarte mit verdeckt operierenden Organisationsleuten jetzt eine Liste mit verdeckt operierenden Geheimdienstlern gibt. Warum packen die Leute immer all ihre Spione auf einen einzigen leicht stehlbaren Datensatz...?

      Zudem gibt es wohl Gerüchte, nach denen der Titel des Films 純黒の悪夢 - "der tiefschwarze Albtraum" lauten soll.
      Stimmt schon, der Scarlet Arc hat viele Leute bei DCTP extrem enttäuscht und zynisch gemacht und der Film klingt wie eine Bestätigung der schlimmsten Befürchtungen. Ich erwarte mir allerdings auch nicht viel; die NOCs von der Liste (Aquavit, Stout und Riesling) werden im Film wahrscheinlich schnell abgeschlachtet und Conan muss versuchen Kirs und Amuros Tarnung aufrecht zu erhalten. Ich hätte auch gerne einen Spionagethriller, aber wir brauchen ja auch noch die Detective Boys und Kogoro als Comedic Relief und ein generischer Mordfall, der nichts mit der BO zu tun hat, darf natürlich auch nicht fehlen.

      Warum man jetzt sinnfreier Weise 3 Filmcharaktere einführt werden, nur um sie dann im Film als Kanonenfutter zu verheizen, will mir ebenfalls nicht ganz in den Sinn gehen. Und am Ende muss auch noch der Status Quo der Serie erhalten bleiben, also wird wahrscheinlich wieder nichts eine langfristige Konsequenz haben. Aktuell sehen viele Fans die BO sowieso als keine Gefahr/einen Witz und ob die Vorführung ihrer Inkompetenz durch noch mehr NOCs und Conan, der sie im Film wieder an der Nase herumführt, das jetzt besser macht, weiß ich auch nicht.
      lol, jetzt wird also nach all den zynischen Witzen über die großflächige Unterwanderung der BO in den Filmen auch noch wirklich ernst daraus gemacht. Na gut, mal sehen, vielleicht wird der Film trotzdem für sich ganz unterhaltsam; auch wenn die oben gebrachte, bisherige Filmbeschreibung nur wenig hergibt. Ich find's lustig, dass zumindest im Filmkanon nun auch noch die Briten, die Kanadier und die Deutschen (da ich wie Corab von einem Vertipper des BND ausgehe) mitmischen. :D

      Allerdings glaube ich, wie Serinox auch, dass die drei genannten Maulwürfe nicht viel von ihrem Auftritt haben werden, sondern mehr als auslösendes Moment für Gins (?) Zug dienen, sich auf die Spur weiterer Verräter innerhalb eigener Reihen zu machen, die nach dem drolligen Trio bei Bourbon und Kir endet... spätestens kurz vor Ende des Films allerdings im Status Quo enden wird. Dass hierbei vorher drei Film-Originalcharaktere ihr Ende finden, würde dann natürlich wieder mal nur künstlich die Spannung aufrecht erhalten; genau deswegen hoffe ich eben, dass es da noch mehr gibt, dass den Film an sich unterhaltsam macht, statt einem ausschließlichen Fake-Mainplot-Fall (aber das waren die bisherigen Filme mit der Organisation ja auch nicht, auch wenn sie in den Trailern vorgeblich so rüberkamen, um die Besucherzahlen nach oben zu treiben XD).

      @Corab:

      Verstehe nur nicht, warum die japanische Polizei nun ausgerechnet Daten über all diese Leute haben sollte. Außerdem interessant, dass die Filmemacher nun offenbar den Plot von Film 13 umzudrehen scheinen und es statt einer Datenkarte mit verdeckt operierenden Organisationsleuten jetzt eine Liste mit verdeckt operierenden Geheimdienstlern gibt. Warum packen die Leute immer all ihre Spione auf einen einzigen leicht stehlbaren Datensatz...?

      Das ist halt leider das beliebte Krimi/Thriller-Klischee - das begehrte MacGuffin in Form einer Diskette/einer CD/eines USB-Sticks/etc. ^^ So wirkt es, als stünde noch viel mehr auf dem Spiel, was die Informationen angeht. Im Manga existiert ja etwas Ähnliches. (Die Diskette mit den BO-Daten, auch wenn die immerhin durch einen Virus geschützt ist, der die Inhalte bei unbefugtem Zugriff vernichtet.)
      Ich bin ja mal gespannt wie hart klischeebehaftet der BND-Ermittler sein wird. Wär schon hart lächerlich, wenn der blonde Haare, blaue Augen, kurze Hosen und Socken in Sandalen anhat und keiner in der BO auf die Idee kommt, dass der ein NOC ist.
      So sehr ich immer hoffe, dass Filme uncanonisch sind, bete ich hier an der Stelle mal, dass das ganze eine Bestätigung ist, dass es danach keine weiteren NOCs geben wird (die ja auf der Liste stehen müssten?).
      Ich hoffe mal, dass ein NOC von Gin und einer von RUM entlarvt und kalt gemacht wird, damit die beiden mal ein bisschen was sinnvolles machen.

      Puzzle schrieb:

      das begehrte MacGuffin in Form einer Diskette/einer CD/eines USB-Sticks/etc.
      Ich lache so hart, wenn im 2016er Film eine Diskette zum Einsatz kommt.

      TheDetective schrieb:

      Ich lache so hart, wenn im 2016er Film eine Diskette zum Einsatz kommt.

      Natürlich. Geballte 1,44 MB 3D-Simulationen wichtiger Pläne, Karten und eine umfassende, grafisch aufbereitete Lister aller Namen. Amuro verhindert dann letztendlich, dass die Organisation diese einsehen kann, indem er alles mit der MP3 eines Tiny Tim-Liedes überschreibt. Oder mit dem Foto eines niedlichen Kätzchens.

      Edit:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Puzzle“ ()

      Ich mag das Pony, auch wenn es ein wenig größer hätte sein können^^ Eigentlich ist es bei über 900 Kapiteln und 20 Filmen seltsam, dass wir noch nie einen reitenden Conan hatten, darauf freue ich mich eigentlich. Eine Verfolgungsjagd auf einem Pferd wäre mal was plausibles, besser als die vermaledeiten Skateboardeinlagen. Jetzt braucht man nur zu hoffen, dass Conan nicht von Gins Minigun fliehen muss...
      Ansonsten stimmt mich das Poster pessimistisch, yeah, Conan und drei essentielle Charaktäre aus dem Mainplot, das kann ja nur gut werden...

      EDIT:
      Ich bin dafür wir machen eine Wette: Vor was wird Conan mit dem Pferd fliehen müssen? Die bisherigen Möglichkeiten:

      a) Gins Minigun
      b) Gins wärmesuchenden Raketen
      c) Einer Wasserstoffbombe
      d) Dem Laserbeschuss von Aliens

      Noch irgendwelche Vorschläge?
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Conan hat ein wildes Ponita gezähmt! :0
      Naja, mal sehen, ob überhaupt ein Pferd im Film vorkommt (geschweige denn ein dämonisches, brennendes XD). Der skelettierte Gin auf dem Plakat zu Film 13 war ja beispielsweise auch letzten Endes nirgends zu sehen.

      Edit: Mal abseits der dummen Witze: Bei DCW hieß es bereits, dass zwei der drei Maulwürfe (Riesling vom CSIS und Stout vom MI6) weiblich sein könnten (wenn nach dem üblichen Alkoholnamenschema vorgegangen wird - keine Ahnung wiefern das hinhaut, da ich von Alkohol praktisch keinerlei Ahnung habe). Eventuell ist das heterochromatische Augenpaar - das ja, wie von vielen angemerkt, äußerst weiblich wirkte (wie ich ebenfalls finde, geht man mal ganz allgemein nach Aoyamas Zeichenstil, nach dem sich hier gerichtet wird) - von einem dieser beiden Charaktere aus (welcher sich möglicherweise während der Handlung durch eine andersfarbige Kontaktlinse tarnt), dann könnte man hier weiterspinnen, dass diese Figur in Wahrheit als Doppelagent fungiert und letzten Endes doch mehr oder weniger der Organisation loyal ist (so ähnlich wie Irish) und am Ende des Filmes ihr Ende findet, um den Status Quo zu retten (natürlich unmittelbar, nachdem sie herausgefunden hat, dass Bourbon und Kir Verräter sind :D). Das würde sich zwar einerseits ganz offensichtlich des RUM-Hypes bedienen (was es so schon tut XD), aber wenigstens ein ganz klein wenig diese Schwemme an Spionen innerhalb der BO relativieren.

      Allerdings ist das logischerweise reine Spekulation auf Basis von fast nichts und somit eher Wunschdenken meinerseits.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Puzzle“ ()

      ANN hat eine Übersetzung der Story-Synopse von der offizielle Website gepostet, wodurch man einen besseren Überblick über die Ausgangshandlung bekommt:

      On a dark night, the Japanese police is raided by a spy. Different countries' intelligence agencies—such as England's MI6, Germany's BDN, and America's CIA—as well as the FBI's secret files are going to be taken, but public safety officers lead by Tooru Amuro arrivejust in time. The spy steals a car and escapes. The spy and Amuro are then locked in a dead heat on the highway, and just as it is about to cause an accident with multiple cars, the spy's car is hit by FBI agent Shuichi Akai's rifle bullet and falls of the roadway.

      The next day, Conan and his friends go to a newly-remodeled aquarium in Tokyo. Under the main attraction, a Ferris wheel, Conan finds an attractive woman alone and injured. Her left and right eyes are different colors.

      But the woman is in a state of amnesia where she doesn't even remember her own name, and the cellphone she's carrying is broken. Conan and his friends promise to help her regain her memory, so they stay with her.

      Throughout all this, Vermouth is watching behind the scenes. Afterwards, she pulls out a silencer and speaks into an attached intercom, "It's as planned, Gin."

      animenewsnetwork.com/news/2015…ual-story-unveiled/.95985
      conan-movie.jp/news20/

      Hmm, also scheint es so, dass der BO Spion, der die Daten der japanischen Polizei stehlen wollte, die Frau mit Gedächtnisverlust und zweifarbigen Augen ist...also wohl eher nicht Rum. Ansonsten joa, der BND wird auf der offiziellen Website falsch geschrieben (hoffentlich schafft es das nicht in den Film...) und es klingt eher so mäßig spanned muss ich ganz ehrlich sagen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Serinox“ ()

      Alter, haben die einfach den Plot von dieser einen Fillerepisode kopiert, wo Conan und co. diese Frau mit Gedächtnisverlust finden, die sich als Auftragskillerin herausstellt? Und warum zur Hölle die japanische Polizei Daten anderer Geheimdienste hat, ist mir immer noch ein Rätsel, zumal mindestens die Mission des FBI bisher als geheim dargestellt wurde. Aber jop, klingt bedeutend langweiliger, als ich es mir von der ersten Beschreibung erhofft hätte.