Kapitel 928 - 930

      Kapitel ist auf Chinesisch draußen: tieba.baidu.com/p/3997299721. Okay, BlueSky war schneller.

      Offenbar hat Conan bei seinem sarkastischen Gesicht echt keinen Verdacht geschöpft, sondern bewundert nur die bemerkenswerte Synchronität, mit der die beiden Telefonate ablaufen.

      Stichwort Zeugenschutzprogramm?
      In so einem Fall wäre Sera aber sehr mutig, sich noch bei einem Restaurant blicken zu lassen, das sie in ihrem alten Leben besucht hat. Dass der Ladenbesitzer Seras wahren Namen kennen sollte bräuchte halt einen guten Grund, und ebenso, wieso sie dann ausgerechnet mit Leuten, denen sie diesen offenbar nicht sagen will, dorthin geht.

      Allerdings erfahren wir in Band 73 schon, dass Ogura seit 20 Jahren sein Restaurant betreibt, wenn auch bis vor kurzem an einem anderen Ort. Von daher ist das schon möglich, dass MG (von der ich etzt mal ausgehe das sie die Akai-Mutter ist) früher dort öfter zu Gast war und sich Ogura an sie erinnert und weiß das Masumi mit ihr verwandt ist, wodurch dann die Verwechslung entsteht.
      Okay, das mit den 20 Jahren klingt ziemlich plausibel. Da Gosho sich auch nicht beliebig noch einmal die gleiche Location herausgesucht haben wird, wäre eine Verwechslung denkbar. Nur die Sache mit der Namensschreibweise würde dann noch Kopfzerbrechen bereiten...
      So nochmal zu dem Video dass ich gesehen habe. Es handelt sich um den Effekt des "Singenden Schlauchs". D.h. wenn man ihn schwingt gibt er Töne von sich, die immer höher werden. Wenn ich es richtig verstanden habe entsteht das dadurch, dass durch das Schwingen unten die Luft angesaugt wird.
      youtu.be/RQbQguLNtC8?t=1m4s

      Das wird deutlich wenn am unteren Ende eine aufgeblasene Tüte befestigt ist. Die leert sich. Ist dieses Ende oben füllt sie sich wieder mit Luft.
      almostunschoolers.blogspot.com…singing-tube-science.html

      So könnten auch verschiedene kleine Teile angesaugt werden. Also im Prinzip die Funktionsweise eines Staubsaugers.
      ctv.co.jp/hapiene/program/20100418/index.html
      Mitglied der berühmt-berüchtigten Akirai-Foundation 8)


      Vielen lieben Dank Miya

      BlueSky schrieb:

      So könnten auch verschiedene kleine Teile angesaugt werden. Also im Prinzip die Funktionsweise eines Staubsaugers.

      Ich nehme mal an, dass es auch genau um die Saueigenschaft des Schlauches ging. Wie es scheint hatte es der Täter ja auf die kleinen Edelsteine abgesehen, die das Opfer offenbarbar als Schmuck getragen hat. Entweder waren es nun so viele Edelsteine, dass einzelnes aufsammeln zu lange gedauert hätte, oder die/der Edelstein/e sind in irgendeinen Spalt oder ähnliches gefallen, sodass der Täter nur so herankommen konnte.
      Was mich jetzt noch ein wenig stört ist der Fehlende Gegenstand, der einen entsprechenden Beutel bilden könnte, da findet sich nichts in der Habseligkeiten der Verdächtigen. Es wäre aber eigentlich auch merkwürdig wenn dem so wäre, da die Polizei dann Rückstände von dem Klebeband hätte finden müssen. Eine Erklärung wäre, dass der Täter die Verpackung für einen seiner Gegenstände benutzt hätte und diese auf der Toilette des Restaurants weggespült hat. Da würde mir z.B. die Maske des jüngeren Mannes einfallen, aber ich kann nicht alle Gegenstände in den Scans genau erkennen, es könnte also noch weitere Möglichkeiten geben.

      Da der Täter aber möglicherweise einen Stein unter der Schuhsohle hängen hatte, könnte zum einen die Geräusche erklären, die Shukichi gehört hat, und zum anderen auch das sein was in dem Spülkasten zu sehen war. Offenbar hat der Täter seine Beute dort verdeckt und suchte nach einer guten Gelegenheit diese zu holen. Sollte dem so sein, wären mEn vor allem der jüngere Mann und die Frau verdächtig, da beide ein Oberteil mit kurzen Armen tragen, womit es leichter ist unauffällig in den Spülkasten zu greifen.

      Btw. weiß jemand zufällig was für Handschuhe da vom Täter genau gefunden wurden. Das sieht für mich nach Gummihandschuhen aus, wie sie auch die Polizisten benutzen. Sollte dem so sein, kann man die Fingerabdrücke des Trägers eigentlich problemlos bestimmen. ^^

      Spürnase schrieb:

      aber ich kann nicht alle Gegenstände in den Scans genau erkennen, es könnte also noch weitere Möglichkeiten geben.

      Die Gegenstände sind:
      Frau: Handtasche -> Tabak, Zigaretten, Feuerzeug, Kaugummi, Handy, Hausschlüssel, Geldbörse, Taschentuch
      Junger Mann: Jackentasche -> Kleingeldbörse, Handy, Maske, Hausschlüssel, Brillenetui
      Älterer Firmenangestellter: Taschen seiner Kleidung/Aktenkoffer -> Geldbörse, Hausschlüssel, Handy, Firmendokumente, Händehandtuch
      Ich bin zwar auch nicht sicher, was davon ein guter Kandidat für einen Beutel sein könnte, aber ich glaube nicht, dass es nur um die Verpackung von etwas geht, da Gosho auch immer gleich noch eingebaut hat, worin sich die Gegenstände befanden. Deshalb denke ich, dass die Lösung doch etwas komplizierter sein muss.

      Eure Idee mit dem Saugen ist aber auf jeden Fall interessant. Es wurde allerdings fast nichts gestohlen, die Juwelen der Frau sind alle noch da (außer den Ohrringen), deshalb frage ich mich, wofür der Täter die Technik gebraucht haben könnte.

      Spürnase schrieb:

      Btw. weiß jemand zufällig was für Handschuhe da vom Täter genau gefunden wurden. Das sieht für mich nach Gummihandschuhen aus, wie sie auch die Polizisten benutzen. Sollte dem so sein, kann man die Fingerabdrücke des Trägers eigentlich problemlos bestimmen.
      Naeko sagt, dass die Handschuhe in dem Abwasserkanal, in dem sie gefunden wurden, offenbar so verschmutzt wurden, dass sich die Identität des Trägers nicht mehr bestimmen lässt. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Corab“ ()

      Neue Spoiler sind bei DCTP gepostet worden:
      K o r:
      presumenothing: from rough translations on baidu: criminal is the man
      wearing glasses. ordered gyoza etc (instead of usual order of one ramen)
      to hide the earrings in soy sauce bottle. hose was used as a vacuum for
      broken glasses. the clicking sound in the footsteps was because of some
      broken glasses, the rest of the pieces were hidden in the toilet tank.
      29 Aug 15, 04:10 AM
      K o r: Nothing's so far said on the mid bro, so perhaps there's no more development on that front in this case.
      29 Aug 15, 04:13 AM
      K o r: Takagi and Sato corner the culprit.
      29 Aug 15, 04:26 AM
      K o r:
      presumenothing: more from baidu translations: Conan says that Sera
      deduced most of it, but she's disappeared although she was with them
      earlier. owner calls her Mary because he found a handkerchief with Mary
      embroidered on it. does the handkerchief belong to the young girl with
      Sera? or is Sera's real name Mary? no, I've heard this name somewhere
      before, but where on earth was it?
      29 Aug 15, 04:26 AM
      K o r:
      presumenothing: final page side note: the "Mary" in Conan's memories
      is...!? (note: katakana used here was メアリー with a long vowel, not マリ as
      used by the owner)
      29 Aug 15, 04:33 AM
      presumenothing:
      to clarify, the criminal had his usual order of one ramen to hide the
      earrings in the bottle, but ordered the gyoza etc so that he could use
      up the soy sauce and retrieve them.
      29 Aug 15, 04:43 AM
      K o r:
      presumenothing: last part, from baidu trans: when Conan and Sera were
      chasing the criminal, Takagi and Sato (who had been following the
      criminal while in disguise) arrived at the ramen shop, Sato says she
      plans to do some strenuous exercise tonight
      29 Aug 15, 04:58 AM
      K o r:
      presumenothing: baidu trans: but, after apprehending the criminal -
      Takagi "you're planning to do strenuous exercise tonight too!" Sato
      (calmly) "ah... if you want to exercise why not go to the gym?" Takagi
      "I- I'll do that..." Sato (thinking) "Idiot..."
      29 Aug 15, 05:45 AM
      Fujiwara: File 930 title: Excessive seasoning
      Dass gar nichts zum mittleren Bruder kommt überrascht mich. Falls es nicht nur nicht in den Spoilern erwähnt wurde, ist es doch sehr merkwürdig, dass Aoyama es immer noch uneindeutig lässt und Sera nicht eindeutig mit Shuukichi interagiert. Sonst ist das mit Mary natürlich interessant - nicht nur, dass der Name jetz zum AC-Spoiler passen würde, auch dass Conan ihn wohl kennt. Mir fällt spontan keine Mary ein, die in DC vorgekommen wäre.

      Immerhin war die Auflösung des Staubsaugertricks ganz lustig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Corab“ ()

      Ist das jetzt wirklich Mary oder doch Marii? (Oder sieht man das nicht?) Mary könnte ja zusammen mit der Haarfarbe wieder andeuten, dass das Kind (sofern das Taschentuch ihr ist) eine Halbjapanerin ist und wer weiß, ob das noch relevant wird.

      Weiß man was über Shuukichis Verbleib? Ist ja vielleicht mit Masumi abgehauen...

      (SATO LOOOOL OMG ICH LIEBE DIE ZWEI :'D)
      ~Don't assume your dreams are just fantasy.

      If you can imagine a world, believe in it...and dive in.~
      Ich nehme an, auf dem Taschentuch steht "Mary" in lateinischer Schrift und der Ramenladenbesitzer kann kein Englisch, weshalb er es als "Mari" ausspricht. Conan kann aber Englisch und spricht es deswegen "Mearii" aus, was der japanischen Transkription der englischen Aussprache des Namens entspricht. Der AC-Hinweis war ja auch in Katakana, weswegen es immer die Möglichkeit gab, dass MGs Name auf -ry, -ly, -lee oder -rii enden konnte. ^^

      Und ja, Sato und Takagi beweisen mal wieder, dass sie das beste Paar der Serie sind. :D
      Erste Baidu-Spoiler sind raus und es wurde auf DCTP bestätigt, dass Shuukichi im Kapitel nicht auftritt und das Mysterium tatsächlich immer noch nicht hundertprozentig aufgelöst wird. -.-

      Sonst nicht viel Spannendes. Sera guckt etwas romantisiert auf Conan ohne Brille. Wohl noch ein Hinweis auf ihre gemeinsame Vergangenheit; wahrscheinlich erinnert er sie an den jungen Shinichi. Das Aussehen bzw. den Aufbau der restlichen Panel konnte man sich ja lustigerweise bereits durch den Inhalt der Textspoiler so ziemlich denken.

      Immerhin keine Pause nächste Woche.

      Corab schrieb:

      Sera guckt etwas romantisiert auf Conan ohne Brille. Wohl noch ein Hinweis auf ihre gemeinsame Vergangenheit; wahrscheinlich erinnert er sie an den jungen Shinichi.
      Ganz ehrlich, das nervt mich auch nur noch. Seit 100 Kapiteln teased Aoyama, dass Sera Shinichi von früher kennt. Ja, wir haben's gecheckt, jetzt zeig's uns endlich. Ist ja kein Mysterium, dass man irgendwie deduzieren kann, wie etwa ob Eisuke böse ist.
      Let the bullets rain.
      Wie letztens by presumenothing

      detective conan file 930
      summary from chinese scanlation (s p o i l e r s a h o y):

      the next day - part-timer comes to the shop, followed by Sera (who gets called Mari-chan again) and Conan
      Takagi
      and Sato enter in disguise, doing a bad job of being undercover (Sato
      orders a big ramen, plus gyoza and fried rice - Takagi says she’ll get
      fat, she says they’d agreed to do strenuous exercise tonight anyway),
      and start a conversation about the murder (conveniently recapping the
      case)
      Sera says that by covering one end of a hose with a porous
      material, then raising and waving the other end, it becomes a vacuum,
      and that the criminal probably saw it on TV
      Conan suggests that a mask could’ve been used, and that the criminal could’ve stepped on his glasses and broken them
      part-timer
      asks Ogura to confirm that he was wearing glasses on the day of the
      murder, but Sera points out that he was carrying a glasses case at the
      time, and Conan says this only happens if people need two pairs of
      glasses or just bought a new pair
      part-timer goes to look in the toilet tank, only for Sera to break down the door (sorry not sorry Ogura)
      Sato
      shows him the glasses shards they’d found and tells him they found the
      earrings he hid in the soy sauce (with his fingerprints on them) - they
      just got the arrest warrant for him, hence the toilet-door-busting (still not sorry)
      so
      apparently they’d been ordered to wait outside for the warrant but
      decided to enter in disguise with the help of Conan and Sera, who had
      also told them the truth behind the case - Conan denies it and says that
      it was almost all done by Sera…
      …who’s disappeared (she told Ohashi that something had come up)
      Ogura
      says that he hadn’t gotten a chance to return her handkerchief (which
      she’d left there on a previous visit) and asks Conan to give it to her
      last page, rough translation –
      (floating head!Ogura) “See! Isn’t it embroidered on the handkerchief? The romanisation of Mari!”
      (Conan,
      thinking) "No… this doesn’t mean Mari… Mary…“ "Then, this isn’t Sera
      Masumi’s handkerchief… it belongs to that young girl who was in the
      photo with Sera..” “Eh? Why would I think of that? It’s also possible
      that Sera Masumi’s real name is Mary…” “I must have seen her somewhere
      before, and heard this name… but where on earth was it…!?”

      side note: the “Mary” that remains in Conan’s memories is…!?


      Ist aber auch nur ne nochmal bisschen ausführlichere Version von dem, was wir schon kennen.
      Edit: EH! Also hat Conan tatsächlich den Namen schon mal gehört... bleibt die Frage offen, ob es der Name für Sera war oder nicht.
      ~Don't assume your dreams are just fantasy.

      If you can imagine a world, believe in it...and dive in.~

      Alja schrieb:

      bleibt die Frage offen, ob es der Name für Sera war oder nicht.
      Haha, ich wollte gerade schreiben, dass durch AC eigentlich klar ist, dass es das Mädchen sein muss, aber jetzt habe ich den AC-Spoiler nochmal nachgeguckt und es wird ja nur von einer "mysteriösen kleinen Schwester" geredet - was Sera ja auch irgendwie ist. Hat Gosho also doch ganz geschickt offengelassen.

      Aber ich stimme Heiji auf jeden Fall zu, dass das Getease etwas nervt. Vor der Hintergrund von Goshos Gesundheitszustand ist es ja noch verständlich, dass er keine großen Plotentwicklungen zeichnen (und am Ende versauen) wollte und es deswegen bei Andeutungen beließ, aber jetzt könnte ein Flashback-Fall doch gerne bald - am liebsten sofort - kommen. Mal gucken, was die AC-Spoiler diese Woche aussagen...