One Piece - Spoiler

      Ein Kapitel der eher langweiligeren Sorte. Mir war zwar klar, dass der finale Kampf zwischen Ruffy und Flamingo noch warten muss bis die anderen abgeschlossen sind, aber war es wirklich nötig, einen Riesen, der von Ruffy mit einem one-hit besiegt wurde, so in Szene zu setzen? Naja, Oda weiß hoffentlich, was er tut. Das einzig geile an dem Ganzen, war Zorros badass Panel (sleep well, because when you wake up there won't be a cage anymore). Was ja wohl bedeutet, dass Zorro das Teil zerschneiden will. Dabei frage ich mich ohnehin, warum er (oder Fujitora) nicht längst was gegen den Käfig unternommen haben. Ich meine, da sterben hunderte von Menschen wegen dem Teil, da sollte wenigstens Fujitora was dran liegen, zu handeln.

      pinki schrieb:

      Dabei frage ich mich ohnehin, warum er (oder Fujitora) nicht längst was gegen den Käfig unternommen haben. Ich meine, da sterben hunderte von Menschen wegen dem Teil, da sollte wenigstens Fujitora was dran liegen, zu handeln.


      Bei Fujitora dürfte das wohl an seiner Teufelskraft an sich liegen, die wohl noch mehr Schaden anrichten würde. Er hat ja bereits einen Meteoriten auf den Käfig fallen lassen, dessen Bruchstücke dann auf die Stadt gefallen sind. Und wenn er versuchen würde den Käfig mittels erhöhter Schwerkraft in dem Gebiet zu zerdrücken, würden wohl auch noch mehr Leute verletzt. Ob Zorro den Käfig zerstören wird, kann sein, zumindest wäre es passend wenn der Schwertkämpfer die Fäden durchtrennt, allerdings könnte es auch sein, dass sich der Käfig mit Doffys Niederlage auflösen wird. Ich denke mal, dass er eine Niederlage einstecken wird, zumal im Grunde schon genug weitere Feinde auf der Matte stehen, gegen die Ruffy und Co. antreten müssen.
      Ansonsten war dieses Kapitel jetzt nicht weiter spektakulär, aber nach dem gelungenen Flashback kann man das Oda ja ruhig nachsehen, trotzdem hoffe ich, dass er den Kampf zwischen Doffy und Ruffy nicht mehr zu lange hinauszögert, so wie er den Arc schon bis zum Beginn der Schlacht gezogen hat. Btw. würde ich so langsam auch gerne nochmal etwas von Sanji, Nami und co. sehen...
      Hard things are hard.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Spürnase“ ()

      pinki schrieb:

      Was glaubt ihr: Ist Bellamy seit dem letzten Kapitel ein potentieller künftiger Strohhut?

      Ich persönlich kann mir nicht so recht vorstellen, dass Bellamy ein Strohhut wird. Ich sehe einfach keinen Mehrwert, den er für das Team beisteuern könnte.
      Meiner Meinung nach ist das aktuelle Team schon groß genug und Brook hätte ich auch lieber nicht im Team gesehen. Jeder Strohhut möchte schließlich ein bisschen Screentime und derzeit kommt Oda dem nicht so richtig nach. Das Problem kann er nicht lösen, indem noch weitere Mitglieder hinzukommen. Ich sehe eher ein großes Allianz-System kommen, indem Ruffy und Law sich mit anderen starken Piratenbanden verbünden.
      Außerdem würde ich mir wünschen, mal endlich Kämpfe zu bekommen, durch die ich die Kampfkraft der Strohhüte halbwegs einschätzen kann bzw. sie überhaupt mal ordentlich kämpfen zu sehen.
      There are three things all wise men fear: the sea in storm, a night with no moon, and the anger of a gentle man.

      ― Patrick Rothfuss, The Wise Man's Fear

      Gin schrieb:

      Ich persönlich kann mir nicht so recht vorstellen, dass Bellamy ein Strohhut wird. Ich sehe einfach keinen Mehrwert, den er für das Team beisteuern könnte.
      Meiner Meinung nach ist das aktuelle Team schon groß genug und Brook hätte ich auch lieber nicht im Team gesehen.

      Sehe ich auch so, wie in einem früheren Beitrag schon angesprochen sieht man zum Beispiel von Sanji, Nami und Brook zur Zeit gar nichts, und durch weitere Mitglieder würde es für Oda an dieser Stelle noch schwieriger werden, als es das jetzt schon ist. Auch in den aktuellen Kapiteln bemerkt man ja, wie schwierig es ist die vielen im Arc eingeführten Charaktere alle gut zu integrieren, was dann auch die Überleitung zum aktuellen Kapitel ist, in dem der Kampf von Ruffy und Bellamy nicht fortgesetzt wird, sondern es größtenteils um Don Chinjao, Sai, Baby 5 und Lao G geht. Allerding muss ich zugeben, dass mir das Kapitel trotzdem gefallen hat, auch wenn sich die ersten Spoiler noch recht unspektakulär anhörten, so wurde doch zumindest dieser Schauplatz jetzt abgeschlossen. Vielleicht geht es in den nächsten beiden Wochen auch erst mit den Kämpfen auf Ebene 3 und 4 weiter, bevor wir wieder etwas von Ruffy und Law zu sehen bekommen.
      Hard things are hard.
      Na ja, man hat in diesem Arc genug von Don Chinjao und seinen Leuten gesehen, stattdessen hätte man andere Strohhutmitglieder zeigen können und in Szene setzen können. Warum jetzt unbedingt die Leute von Chinjao überpowert werden, verstehe ich nicht. Baby5 wäre z.B. ein super Gegner für Nami gewesen. Statt einfach die ganzen anderen Leute aus dem Kolosseum zu zeigen, könnte er ruhig mehr von der Strohhutbande zeigen. Dann könnte er sogar noch mehr Leute in die SHB aufnehmen ohne großartig Probleme zu bekommen, aber Oda zeigt mir etwas zu sehr von außenstehenden als von der Crew an sich.

      Spürnase schrieb:

      Sehe ich auch so, wie in einem früheren Beitrag schon angesprochen sieht man zum Beispiel von Sanji, Nami und Brook zur Zeit gar nichts
      Ach, damit, dass Sanji, Nami, Chopper und Brook seit Ewigkeiten nicht mehr aufgetaucht sind, und es auch noch einige Monate nicht tun werden, habe ich mich eigentlich schon längst abgefunden. Macht aus Autorensicht eigentlich auch ziemlich Sinn, mitten in der Bird Cage- und Doflamingo-Action zur Big Mum-Storyline zu wechseln könnte durchaus den Flow zerstören. Aber was machen denn die anderen Strohhüte? Die Frage stellte ich mir auch vor dem Flashback. Was macht Franky? Seit um die 15 Kapitel liefert er sich einen seltsamen Hentai-Kampf. Was macht Robin? Letztes Kapitel haben wir sie kurz gesehen, aber gemacht hat sie auch schon länger nichts. Im gesamten Arc wurde sie bislang ziemlich überschattet. Was macht Zorro? In den letzten zwei Kapitel hat man recht viel von ihm gesehen, aber eigentlich rennt er auch nur seinem Gegner hinterher. Soetwas passiert wenn man zu viele Charaktere hat; One Piece kann das einmal ertragen, aber in zukünftigen Arcs dürfen die Strohhüte nicht so krass überschattet werden.
      Von daher kann ich nur verwundert meine Augenbrauen heben wenn mal wieder der neueste Charakter, der ein wenig Spotlight bekommt von allen als neuer Strohhut bezeichnet wird (ok, zugegeben, bei Monet dachte ich auch, dass die Chancen recht hoch sind). Bellamy wird nie und nimmer in die Bande kommen. Das stimmt doch vorn und hinten nicht. Zum einen ist er schlichtweg kein guter Mensch, und ja, auch Robin und Franky hatten vor dem Eintritt ihre Schattenseiten, aber während man bei Robin klar schon in Alabasta sah, dass sie wohl alles für die Porneglyphen tut und nicht full-on evil ist wie die anderen Baroque Agenten (minus Mr 2) und Franky schlichtweg große Kasse machen wollte und dabei eben Lysop verprügelt hatte, ist Bellamy ein anderes Kaliber. Es wurde impliziert oder auch gesagt, dass er schon viele Unschuldige getötet hatte, weil er eben Pirat ist. Er hatte Unschuldigen (anders als Lysop, der Pirat) ihr Hab und Gut gestohlen, hatte sich über Ruffys Romantik lustig gemacht usw. Außerdem ist er so blond wie Sanji und bislang hatte jeder neue Strohhut seine eigene Farbe, ausgenommen Robin und Brook, aber da letzterer ein Skelett ist, wird auch diese Ausnahme abgeschwächt. Ferner hatte Bellamy im gesamten Arc keinen Kontakt zu anderen der SHB, außer Ruffy weiß wohl keiner von seiner Präsenz auf Dress Rosa; mehr noch: Die meisten sind ihm nicht einmal auf Jaya begegnet. Bislang war es bei den rekrutierten Mitgliedern schon so, dass sie noch auf andere trafen bevor sie sich anschlossen. Hier wäre es eher so wie als wenn Ruffy nach dem wie-auch-immer zustandegekommenen Sieg über Mingo zu seinen Nakama geht und sagt "Yo, das ist Bellamy, einige kennen ihn vielleicht noch, der ist jetzt bei uns dabei."
      Was Bellamy allerdings wirklich werden könnte, ist jemand der Ruffy unterstellt sein und am Ende von One Piece vielleicht ein Squadro-ähnliche Beziehung zu Ruffys Whitebeard haben wird (auch wenn Ruffy sonst eher mit Roger gleichzusetzen ist). Es gab zwar viele, die Whitebeard unterstellt aber nicht direkt in seiner Bande waren, allerdings hatte Oda Squadro die größte Paneltime gegeben.
      Dann wiederum gibt es ja auch Bartolomeo, wobei der ja eher ein Fanboy ist...
      Was ein neues Strohhutmitglied angeht hoffe ich weiterhin auf meine recht konkreten Wünsche (weiblich, Logia, Vergangenheit die mit der Marine/Weltregierung zusammenhängt) und denke, dass wir ein neues erst bekommen wenn Ruffy und Law sich trennen. Und da es jetzt schon zu viele sind (wie viele hätte ich auf Brook verzichten können) hoffe ich, dass dies das letzte sein wird.

      Zum Kapitel: Für mich hat dieses Kapitel eines mal wieder bestätigt: Selbst wenn Oda etwas scheinbar uninteressantes tut, hat das ganze doch genug redeeming Qualities, dass so ein Kapitel nie "schwach" ist. Während bei anderen Mangaka wie Kishimoto oder Mashima die Kapitel, in denen eigentlich totale Nebencharaktere auf einmal im Rampenlicht stehen meist ziemlich lahm sind, ist es bei Oda immernoch recht unterhaltsam. Das Kapitel war nicht bombe, keinesfalls, aber doch wirklich ok.
      Ich finde es ersteinmal immer sehr eigenartig wenn Nebenfiguren, die sogar in den Kapiteln, wo ihre Gruppen gezeigt wurden, völlig nebensächlich waren, plötzlich ihre Wichtigkeit vervielfachen. Denn nichts anderes war nun bei Sai der Fall. Ganz ehrlich: Ich wusste nichteinmal wie der hieß. Hier hätte Oda wirklich mal bereits in den Don Chinjao Kapiteln ihn mehr zeigen müssen. Was er jedoch mit ihm und seiner Story gemacht hat war in diese Ramen jedoch nicht zu toppen. Er hat es sogar geschafft das ich durch den minikleinen Flashback für Baby 5 echtes Mitleid verspürt hatte. Als Lao G Don Chinjao ausschaltete dachte ich nur: "Och nee, jetzt kommt als Cliffhanger der bevorstehende Kampf zwischen seinem Sohn und Lao G." Und ich denke auch Oda wusste, das soetwas nicht viele packen würde und so hat er zu meiner großen Überraschung Lao G ge-one-shottet. Einen längeren Kampf brauchte auch keiner.
      Ich mag es zudem generell nicht, wenn Villains die Seiten tauschen (weshalb ich Bellamy mittlerweile respektiere), aber bei Baby 5 freut es mich schon. So wird die Vorarbeit was ihre Beziehung zu Law angeht, die in dessen Flashback geleistet wurde, nicht unnütz.
      Schlussendlich bin ich heilfroh, dass Don Chinjao wohl keine größere Rolle in Zukunft spielen wird, das so einer wie er Königshaki hat, wurmt mich immernoch.

      Edit: Ganz vergessen die super Coverpage zu erwähnen. Hier mit allen Strohhüten + Law, Hancock, Ace und Bartolomeo. Find ich richtig klasse und ist einer meiner lieblings Coverpages.
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Naja, ein weiteres Mitglied steht mit Jimbei schon so gut wie fest. Außerdem dürfte noch ein weiteres Mitglied dazu stoßen. Zum einen würde dann Ruffys Wunsch aus den Anfangskapiteln - 10 Crewmitglieder zu haben - komplettiert werden und zum anderen würde dann Gleichgewicht in Anbetracht des anstehenden Fights mit der BB-Bande entstehen, welche 11 Mitglieder hat.
      Zugegeben finde ich auch, dass es für Oda immer schwieriger wird allen Strohhüten genügend Screentime zu geben, jedoch darf man mit 2 Mitgliedern noch rechnen (Jimbei dazugezählt noch einem). Da ich zudem denke, dass die beiden Mitglieder vor dem Kampf gegen einen der Kaiser dazu stoßen, bietet es sich natürlich an, Anwärter in diesem bzw. dem nächsten Arc zu suchen. Ich kann mir schwer vorstellen, dass ein Mitglied nach dem Sturz eines Kaisers hinzu kommt, weil es dann einfach viel zu viel von den Abenteuern der Strohhutbande verpasst hätte. Derzeit denke ich ja, dass Jimbei nach dem Dress Rosa Arc in die Bande kommt und das weitere Mitglied dann auf Zou oder was auch immer die nächste Station ist.
      Jimbei kommt zu 100% in die Bande, es sei denn Big Mum (oder jemand anders) tötet ihn, was ich jedoch nicht glaube.
      Und das ist auch sehr gut so, da Jimbei eine neuen, kreativen, nicht dagewesenen Kampfstil hat: Das Fischmenschenkarate, mal abgesehen davon, dass ich finde, dass 4 Monsterkämpfer die Bande schon haben müsste. Ist vielleicht etwas unglücklich, dass dies das Kopfgeldniveau der Bande über Bord werfen würde (Zorros KG wird nach Dressrosa steigen, aber nie und nimmer Jimbeis >400 Mille übertreffen), allerdings scheint Oda dies eh egal zu sein (Robin war eine ganze Weile die 2. teuerste der Bande, und ist immernoch wertvoller als Sanji) und ich denke das dies eher ein Mittel für uns Fanboys ist, über das wir lieben zu diskutieren.
      Ich muss dir jedoch bei einigen Dingen widersprechen, pinki. Jimbei hat aktuell eine Coverstory, die momentan auch nicht danach aussieht, als das sie bald zu Ende gehen dürfte, gehen wir davon aus das Dressrosa in den nächsten 5,6 Monaten zu Ende geht dürfte das zu Früh sein, zumal es stets ein Puffer zwischen Coverstory-Ende und Rückkehr in die Mangastory gibt. Und auf Zou kommen eh nochmal Laws Männer hinzu, ich denke nicht, dass so schnell Jimbei zur SHB stößt.
      Auch mit dem weiteren Mitglied bin ich nicht einer Meinung mit dir. Ich denke auch, dass dies mit Jimbei das letzte Mitglied wäre, obgleich ich davor warne bei langlebigen Mangas wie DC oder OP Kommentare der ersten Kapitel (in diesem Fall sogar des allerersten!) zu überbewerten, jedoch sind es ansonsten einfach zu viele Charaktäre. Und wenn das letzte Mitglied eine weibliche Logianutzerin ist, hätten wir sogar von allem etwas in der Bande des zukünftigen Piratenkönigs: sämtliche TF-Arten und das Verhältnis 8:3 (oder 7:3 je nachdem ob man Chopper hinzuzählt...) wäre eine gute Mischung für eine Shounentruppe.
      Dein Argument der Blackbeard Piraten ist jedoch richtig gut und hatte ich etwas vergessen, dachte irgendwie, die hätten nur 10 Leute.
      Allerdings glaube ich nicht, dass wir sie so schnell treffen. Dressrosa ist kurz vor dem Klimax und der einzig ernstzunehmende Kandidat wäre Bartolomeo, allerdings hat der seine eigenen Leute, und auch wenn man die nicht sieht, die kann man nicht einfach vergessen. Und auf Zou hocken nunmal bereits Laws Leute, außerdem glaube ich, dass ein Zou-Arc (falls er überhaupt kommt) eher die Länge des PH-Arcs hätte.
      Zugegeben, ein neues Mitglied würde zu einem späteren Zeitpunkt bereits viel verpasst haben, jedoch muss man vor Augen haben: Auch wenn die Strohhüte untereinander dicke Kumpels sind, wirklich über Vergangenes reden die nie. Oder hat man gesehen, dass nach dem Timeskip erstmal jeder seine Story der letzten 2 Jahre erzählt hatte?
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Komisch, i-wie sehe ich die Coverstory als Indiz dafür, dass Jimbei sich bereits auf dem Weg gemacht hat und die SHB bald erreichen wird ^^ Zumal ich denke, dass ein Jimbei den Strohhüten im Kampf gegen einen Kaiser sehr gut tun würde, weshalb ich denke, dass er noch vor dem Kampf gegen Kaido(oder Big Mum) dazu stoßen wird.
      Was das andere Mitglied betrifft, so wäre es mir persönlich auch am liebsten, wenn dieses gar nicht erst existieren würde. Ich finde auch wie du, dass die Bande mit Jimbei komplett ist und ein weiteres Mitglied eher überflüssig wird. Dennoch wiegt das Argument mit der BB-Bande stark, weshalb 11 Männer imo sehr wahrscheinlich sind. Die einzige Alternative Erklärung wie man die SHB mit der BB-Bande gegenüberstellen kann, wäre die Sunny miteinzubeziehen. Soweit ich weiß wird das Mitglied San-Juan Wolf auch als "Riesenschlachtschiff" bezeichnet, was impliziert, dass er als Schiff fungiert. Wenn man dazu bedenkt, dass Blackbeard nie ein richtiges Piratenschiff hatte, halte ich es nicht für unmöglich, wenn San-Juan Wolf mit seiner Größe diese Rolle übernommen hat. So könnte man dann die Sunny als Gegner von San-Juan betrachten, welche aber selbstverständlich von den Strohhüten so eingesetzt wird, dass San-Juan besiegt wird (Franky hat ja paar coole Attacken dort eingebaut). Inwieweit dieses Szenario realistisch ist sei mal dahingestellt, aber es wäre mMn eine gute Möglichkeit ein zusätzlich Mitglied zu umgehen.


      Edit: Neues Chapter ist raus. Sehr gelungen, imo. Viele lustige Szenen kombiniert mit einem gruseligen Dellinger. Dazu der Höhepunkt des Chapters: Hakuba returns 8o I-wie hab ich ein riesen Faible für den Typ. Schade, dass er nach dem Arc vorerst nicht mehr zu sehen sein wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pinki“ ()

      Sanjuan Wolf vs Sunny wäre eine denkbare Option, das Argument lasse ich dir auf jeden Fall, allerdings keine Option, die ich mag. Die Sunny kann wegen mir ein paar Cyborg Upgrades beim Vegapunk Arc kriegen aber ein eigenständiges Wesen sollte es nicht werden. Die Merry hatte zwar am Ende auch eine gewisse Eigenständigkeit, Seele und Leben, jedoch war das nicht gleichzusetzen mit einem (Fisch-)Menschen. Und eigentlich dachte ich das Sanjuan Wolf wäre der Endgegener von Choppers Monsterpoint, allerdings hat die BB Bande auch einen Arzt, also wäre das auch eine Möglichkeit.

      Ich finde die Bande braucht schlicht und ergreifend noch eine Frau ^_^ Und da Logias in der NW nicht mehr broken sind, wäre es super wenn diese Logiakräfte hätte (Teufeslfähigkeiten sollte sie unbedingt haben, eigentlich erstaunlich wie wenige Strohhüte Teufelskräfte haben).

      Sehr verwunderlich, dass das Kapitel schon draußen ist, dabei kommt die nächsten Shounen Jump erst am 5.01.15, ich warte aber erstmal auf die Mangastream Übersetzung.
      Let the bullets rain.
      *hust* also die englische Übersetzung ist schon draußen :D

      Btw hab ich vorhin vergessen auf einen Punkt einzugehen:

      Heiji schrieb:

      Zugegeben, ein neues Mitglied würde zu einem späteren Zeitpunkt bereits viel verpasst haben, jedoch muss man vor Augen haben: Auch wenn die Strohhüte untereinander dicke Kumpels sind, wirklich über Vergangenes reden die nie.

      Es geht weniger darum, dass die Strohhüte sich nicht alles erzählen als dass ein Mitglied, das so viel verpasst hat, für den Leser nie als richtiges Teil der Bande angesehen wird. Ich finds ja schon blöd, dass überhaupt noch Charaktere nach der ersten Hälfte dazu stoßen. Jemand der bei so wichtigen Ereignissen wie der Niederlage auf dem Sabaody Archipel, Ruffys großem Verlust in Form seines Bruders oder aber das Stürzen eines Kaisers dabei ist, ist mMn nicht würdig als Mitglied der zukünftigen Piratenkönig-Bande angesehen zu werden. Das sehen viele Fans genauso und Oda dürfte dies auch mal in Sinn gekommen sein, da er ja bekanntlich ein offenes Ohr für seine Fans hat.

      pinki schrieb:

      *hust* also die englische Übersetzung ist schon draußen
      Auf die, die ich warte ist auch in Englisch, allerdings ist sie für gewönlich besser als die andere. Die, die du gelesen hast ist warscheinlich Mangapanda, die Seite ist richtig schnell, verhunzt aber auch öfter mal Sachen (hier wird aus einem Vize-Admiral ein Admiral, da wird aus einem 10.000t Schlag ein 10.000.000t Schlag), da warte ich lieber noch ein paar Stunden und genieße Qualität ;D

      Was noch einen Strohhut angeht: Ersteinmal, niemand außer Jimbei war bei Marineford dabei. Die Niederlage auf Sabaody ist ein Argument, aber genau deshalb hoffe ich auch auf eine krasse Backstory, nicht umbedingt so brutal wie Laws, aber schon eher in diese Richtung, das kann schon einiges rausreißen. Was den Surz eines Yonkous angeht gebe ich dir zwar prinzipiell Recht, allerdings gibt es a) insgesammt 3 Yonkous die Ruffy stürzen kann (bzw. wird) und vorallem b) wir wissen nicht wann Ruffy auf Big Mum oder Kaidou trifft. Ja, beide sind ziemlich aktiv in der Mainstory im Moment, aber Ruffy scheint im 1on1 nicht einmal Doflamingo gewachsen zu sein (was ich sehr gut finde), und dieser hinterfragt nichtmal die Tatsache das Kaidou mit ihm kurzem Prozess machen würde. Ich weiß nicht was Oda angeht, aber mMn wird ein Kampf gegen einen Yonkou nicht direkt nach Dressrosa, also nicht in vielleicht 150 Kapitel stattfinden. Daher ist die Möglichkeit sehr wohl gegeben das noch jemand nach DR oder Zou aber vor Yonkousturz rekrutiert wird, vielleicht trennen sich Law und Ruffy für eine gewisse Periode, weil der Plan momentan ja nicht wirklich super funktioniert und verbünden sich erst nach einem größeren Arc zwischen DR/Zou und Yonkou wieder.
      Let the bullets rain.
      Wird Zeit, dass hier mal wieder was geschrieben wird.

      Der Dress Rosa Arc neigt sich dem finalen Kampf und zugleich auch wohl dem Ende zu. Die Offiziere sind alle besiegt und der erste top executive scheint auch weg vom Fenster zu sein. Zu beobachten ist, dass Oda das Tempo sehr angezogen hat. Pro Kapitel fällt ein Gegner und so wird es wohl bis zum Kampf Ruffy vs Flamingo bleiben.
      Ich weiß nicht so recht, was ich von dem Ganzen halten soll. Einerseits finde ich es gut, dass es schnell vorangeht. Andererseits wiederum habe ich das Gefühl, dass die Donflamingo-Bande nach den ersten Eindrücken viel zu schwach dargestellt wird. Bis auf Senor Pink wurden die anderen mehr oder weniger geonehittet, was mir iwie missfällt. Vor allem Diamante hat mich sehr enttäuscht. Als einer der top executives habe ich viel mehr von ihm erwartet. Letztendlich hat sich herausgestellt, dass seine Zunge seine stärkste Waffe war. Zu Beginn hatte ich eigentlich einen recht positiven Eindruck von ihm, aber spätestens seit dem Arena-Kampf finde ich den Typ einfach nur unsympathisch und nervend. Wenn das Einzige was der Typ drauf hat das Mobben von kleinen Mädchen ist, frage ich mich wie er zum "Helden des Kolloseums" werden konnte.
      Nun ja, ich nehme an, dass Diamante der Schwächste der top executives war und hoffe, Pica und Trebol haben etwas mehr auf dem Kasten. Ausgehend von den bisherigen Vorstellungen der Mitglieder dürfte Zorro keine Probleme mit Pica haben. Unser Schwertkämpfer muss sich leider noch auf einen ebenbürtigen Gegner warten.
      Derzeit Frage ich mich, wie es mit Ruffy und Bellamy aussieht. In letzter Zeit wurde ja nichts mehr darüber gezeigt. Wer weiß, vllt wurde die Auseinandersetzung offscreen abgehandelt.

      Interessant finde ich übrigens die TF von Mansherry. Diese macht Hoffnung, dass es zu einem schönen allout Kampf zwischen Ruffy und Flamingo kommt =) Wird auch langsam Zeit nach dem Luccibattle
      Naja was das Konzept von "1 Executive pro Kapitel" angeht muss man die positiven und negativen Sachen sehen. One Piece ist eine verdammt lange Reihe, ich werde weit in meinen 30ern sein wenn die Reihe denn endlich ihr Ende findet. Und der Dressrosa Arc ist eh unnormal lange. Oda hat hier sich entschlossen die zukünftigen Verbündeten einzuführen, ich muss sagen, dass ich schlichtweg keine 2 oder 3 kapitellange Kämpfe von den ganzen sehen möchte. Höchstens Bartolomeo hätte es verdient gehabt, aber ich bin ganz froh das es nicht der Fall war. Ich bin hier für Ruffy. Für Zorro, Für Sanji. Für Robin. Für Sabo. Für Fujitora. Für Doflamingo. Wenn die anderen schnell mal besiegt werden nehme ich das gerne mit.
      Ja, Diamente wurde im Endeffekt etwas overhyped, aber pff, ist mir völlig Recht. Ich will gar keine langen Kyroskämpfe sehen. Ganz anders sehe es aus wenn Diamente mit Robin gekämpft hätte, aber in seiner Weisheit hat Oda ja Robin SCHON WIEDER ihren Kampf verweigert, man Oda! Gib ihr endlich ein Match! Kann doch nicht sein, dass ihr einziges Match gegen diesen Priester auf Skypia war dessen Namen ich mir nichtmal merken kann!

      Naja Mansherrys Frucht hätte man auch "Plotdevicefrucht" nennen können. Nach dem Kampf mit Doflamingo werden die Strohhüte ja schon angeschlagen sein, aber Ruffy wird völlig fertig sein, nach den Kämpfen mit Croco-Boy und Lucci schlief er ja auch tagelang. Jetzt ist aber nichteinmal mehr Chopper da, und ob Law in der Verfassung sein wird jemanden zu behandeln, stelle ich auch mal in Frage (mal abgesehen davon das Chopper der weitaus bessere Arzt sein dürfte, Law ist ja Chirurg). Tagelang auf Dressrosa chillen ist aber nicht, da man darauf wetten kann, dass Kaidou kommt und wenn die SHB dann noch nicht verschwunden ist, würde er die schlicht und ergreifend töten. Außerdem würde das ja bedeuten, dass Sanjis Truppe sich tagelang mit Big Mums Leuten anlegen / sich vor ihnen verstecken würde. Nee, direkt nachdem die Sache auf Dressrosa erledigt ist, muss man sich auf den Weg machen und da kommt Mansherry Plotdevicefrucht ins Spiel. Außerdem ist sie für Law evtl. von Interesse, ich bin mir zwar sicher, dass er sich einfach seinen/einen Arm annähen kann aber wenn ihre Tränen Law einfach einen neuen Arm wachsen lassen wäre das wohl die bessere Lösung... das bringt im übrigen Zorro ins Spiel. Wenn Mansherry Gliedmaßen und Organe wachsen lässt, sollte man schon mal Zorros fehlendes/geschlossenes Auge erwähnen.
      Let the bullets rain.

      Heiji schrieb:

      Wenn Mansherry Gliedmaßen und Organe wachsen lässt, sollte man schon mal Zorros fehlendes/geschlossenes Auge erwähnen.


      Ich glaube kaum, dass Zorros Auge diesbezüglich ne Rolle spielen wird. Bisher hat ihn niemand auf das fehlende Auge angesprochen und auch sonst scheint er keine Beeinträchtigungen zu haben. Das ist halt sein neues Design nach dem TS, das Oda ihm verpasst hat. Rückgängig wird er das denke ich nicht machen und in einem Manga wie One Piece (aber auch generell in shonen Manga) macht es imo keinen großen Unterschied, ob man nur ein Auge oder beide hat. Zumindest fällt mir kein Fall ein, wo dies jemand als Nachteil genannt hat.

      Bei Law hingegen denke ich ebenfalls, dass Mansherry da beim Annähen mithelfen kann. Evtl. wird sie die Nervenbindungen zusammenführen oder so.
      Naja was genau mit seinem Auge passiert ist werden wir mit Sicherheit irgendwann mal erfahren. Ich meine auch nicht, dass dies jetzt sofort passiert, aber wenn Mansherry Zorro sehen wird -und sie tatsächlich Gliedmaßen/Organe nachwachsen lassen kann- sollte sie schon mal erwähnen, dass sie auch etwas für sein Auge machen kann.

      pinki schrieb:

      Bei Law hingegen denke ich ebenfalls, dass Mansherry da beim Annähen mithelfen kann. Evtl. wird sie die Nervenbindungen zusammenführen oder so.
      Ich dachte eigentlich weniger an Annähen sondern mehr an Piccolo-Nachwachsen.
      Let the bullets rain.
      Doppelpost, weil neues Kapitel.

      Oha, Pica wird nicht auch in einem Kapitel besiegt, wobei natürlich der Kampf zwischen den beiden schon recht lange geht. Nach der letzten Seite gehend erwarte ich aber dennoch auch hier wieder ein One-Hit-KO. Zorro scheint ja auch ohnehin viel stärker zu sein und der einzige Grund wieso Pica noch nervt ist, dass Zorro ihn einfach nicht trifft. Jedenfalls erwarte ich, dass nächstes Kapitel die Action bei Ruffy und Law weitergeht.
      Unklar ist, was denn nun mit Diamante passiert ist. Als er auf den Pfahl fiel gab es ja ein "SNAP" zu sehen, was eigentlich in der Comicsprache bedeutet, dass sein Genick gebrochen ist (siehe: Gwen Stacys Tot in den Spider-Man Comics), dennoch spricht Viola nur über "besiegt". Allerdings stelle ich mir die Frage wenn er nur besiegt ist, wieso zeigt dann überhaupt Oda wie er auf einen Pfahl fällt und lässt ihn nicht einfach von Kyros Attacke besiegt werden.
      Let the bullets rain.