Marvel Cinematic Universe

      Ant-Man gehört zu Phase 3, Phase 2 endet mit Avengers: Age of Ultron.

      Ich finde das Konzept des MCU ziemlich grandios, heutzutage verstehen viele gar nicht wie waghalsig sich das damals angehört hatte als Marvel sagte, sie geben keine weiteren Lizensen an Fox oder Sony ab sondern bilden jetzt einfach ein eigenes Studio, machen Iron Man und planen daraus ein zusammenhängendes Universum zu erstellen. So etwas gab es zuvor einfach gar nicht. Ein zusammenhängendes Universum auf der Leimwand gab es davor nur in Form von etwa Star Wars, Star Trek usw., Sequels teilten sich ein Universum, nicht eigenständige Filme. Und anno 2015 veranlasst das nicht nur wenig überraschend DC zu einem eigenständigen Universum, sondern erst gestern wurde das Wahnsinnskonzept eines geteilten Ghost Busters-Universums bekanntgegeben.
      Nichstdestotrotz bin ich nicht mit allen Sachen zufrieden. Natürlich gibt es auch Filme die einem schlichtweg misfallen (Iron Man 3) aber vorallem finde ich, dass Marvel einen großen Fehler gemacht hat, dass TV Universum nicht vom Kino Universum zu trennen. Man sieht es Agents of Shield an, dass die Serie -mal abgesehen von der schlicht und ergreifenden fehlenden Qualität- massiv daran Schaden nimmt, dass ihre Hände durch Kinofilme gebunden sind. Erst nachdem Captain America: The Winter Soldier angelaufen war, passierte etwas mit der Serie. Schlecht finden, tu ich sie aber trotzdem xD
      Agent Carter habe ich nicht gesehen und habe es auch nicht vor, mich interessiert der Charakter einfach gar nicht, wenn die Serie mal nach Deutschland kommt würde ich im Free TV jedoch einschalten. Die Netflix Serien interessieren mich jedoch sehr, vorallem Daredevil. Ich hoffe nur, dass sie thematisch nicht an die Kinofilme andgebidert werden, Daredevil hat halt tonal nichts mit Thor oder Guardians gemein.
      Das ist überhaupt etwas, was mich in Phase 2 der Filme genervt hat, jeder Film außer CA2 wollte Avengers sein, jeder Film triefte von Witzen und Humor und lenkte von der Story so ab. Mitunter existierten Szenen nur wegen Witzen, nicht wegen Plot. Da gab es natürlich Filme wo das Bombe war und super passte (Guardians).

      So und jetzt auf geht's DC, tretet Marvel in den Hintern, ihr seid doch eig viel besser :D
      Let the bullets rain.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heiji“ ()

      Ja ok, sie können sich mehr austoben, aber dennoch haben sie nicht völlige kreative Freiheit. Arrow kann ohne Probleme einen eigenen Ra's Al Ghul, Suicide Squad, Deathstroke, Argus, HIVE einbauen oder Flash baut eben mal Firestorm ein. Alles kein Problem, wieso? Weil sie nicht sofort zu Kevin Tsujihara (Warners Kevin Feige) rennen müssen und alles clearen müssen.
      Let the bullets rain.
      Ich mag das MCU und gucke mir die Filme an - von denen ich allerdings nur den zweiten Captain America und den ersten Iron Man für wirklich gut halte. Ein paar andere (Avengers, Thor 2, Iron Man 3, Cap 1) sind ganz okay, aber haben massive Schwächen (besonders Iron Man 3 mit seiner unfassbar offensichtlichen, das sonstige gute Filmkonzept beinahe komplett ruinierenden Logiklücke) und wieder andere sind absolut grauenhaft (Thor und (Achtung Minderheitenmeinung) Möchtegern-Star Wars Guardians of the Galaxy). Von den Serien habe ich nur Agents of SHIELD gesehen, dass für mich klar durchschnittlich war. Nicht überkrass, nicht überscheiße. Je nach Reviews und Zeit werde ich sicher mal in die anderen reinschauen.

      Insgesamt verspüre ich bei dem Universum aber leichte Abnutzungserscheinungen. Ich habe mittlerweile so oft irgendwelche Großstädte um mich herum explodieren sehen, dass ich beginne, diese Szenen nur noch langweilig zu finden und mir was Originelles zu wünschen. Deshalb ist der Film aus dem MCU, auf den ich mich am meisten freue, Ant-Man, denn da kommt vielleicht mal was Neues bei rum, auch wenn hinter den Kulissen wohl viel Mist abgelaufen ist.

      Was mich am MCU auch etwas stört ist der Recast von Spider-Man. Unabhängig davon, was man von den Sony-Filmen hielt (ich fand sie ganz - Teil 1 - und sehr - Teil 2 - gut), Andrew Garfield war ein richtig guter Spider-Man und ich hätte ihn gerne noch häufiger gesehen. Und man hätte ihn sicher locker integrieren können. Wobei ein schwarzer Spider-Man, wie es ihn gerüchtehalber geben soll, natürlich auch nicht schlecht wäre.

      Dass DC sich langsam mal ins Zeug legt und ein brauchbares Universum baut, würde ich auch begrüßen, aber nach dem, was Zack Snyder mit Man of Steel auf die Leinwand gekackt hat, halte ich meine Hoffnungen doch lieber im Zaum.

      Unabhängig von alle Kritik werde ich mir Avengers 2 aber auf jeden Fall im Kino ansehen. Ich traue es Joss Whedon zu, dem Film Substanz zu verleihen und die Trailer haben mir alle zugesagt. Hoffentlich wird er den Erwartungen gerecht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Corab“ ()

      Interessante Neuigkeit:

      ABC hat eine Serienadaption von Cloak & Dagger in Auftrag gegeben, die dann auf ABC Freeform (wohl mit einer Zielgruppe von 14 bis 34) ausgestrahlt werden soll und ebenfalls im Marvel Cinematic Universe spielt. Mehr dazu hier. Ich kenne die Beiden primär durch ein Crossover aus dem Comic "Runaways", wo ich sie bereits sehr mochte - in der Hinsicht bin ich gespannt, wie sie dieses Projekt genau in Angriff nehmen und ihre Fähigkeiten bei Serienbudget umsetzen.
      Der erste Trailer zu Marvels Doctor Strange ist da, auf den ich mich persönlich sehr freue, weil uns teilweise albtraumhaft-surreale Szenerien versprochen wurden... und Benedict Cumberbatch. XD Und bisher macht er mir auch wirklich Lust auf mehr:



      Erinnert die Szene mit New York Citys Skyline gegen Ende noch jemanden so stark an Inception? :D Was allerdings nicht negativ gemeint ist.
      Hier noch das aktuelle Poster, sowie zwei Screencaps: Stephen Strange im Sanctum Sanctorum und im Treffen mit der/dem/das Ancient One. Und das neue, offizielle Logo.

      Außerdem wurde der Titel des Spider-Man Solofilms mitsamt Logo offenbart: Spider-Man: Homecoming. Nicht nur Spideys Kostüm sieht bisher also sehr klassisch aus. Der Antagonist wird wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit (mindestens) Vulture, was bedeuten könnte, dass hier eventuell auch Elemente aus dem ursprünglich von Sam Raimi geplanten vierten Teil wiederverwendet werden, in dem John Malkovich ja ebenfalls Vulture spielen sollte.