Scotch

      So, da es heute eine klitzekleine Info zu Scotch gab finde ich, dass es an der Zeit ist, einen eigenen Thread zu diesem Thema zu öffnen.
      Was wir bisher über Scotch wissen ist bisher ja noch nicht wirklich viel...
      • Es handelt sich um einen verdeckten Ermittler der Polizei in der BO, der aber aufgeflogen ist.
      • Er war wahrscheinlich ziemlich gut mit Bourbon befreundet.
      • Er wurde wahrscheinlich von Akai als Agent entlarvt und getötet. Was wohl auch der Grund von Bourbons Hass auf Akai ist.
      • Wataru Date wurde von Gosho als Scotch ausgeschlossen.
      Da diese letzte Info einige bekannte Theorien nun ausschließt, heißt es wohl sich neue Gedanken über die Identität von Scotch zu machen. Ich hoffe ja, dass es bald neue Informationen gibt, die uns weiterbringen und vor allem, dass es sich bei ihm nicht einfach nur um eine Randfigur handelt, die in der eigentlichen Handlung keine größere Rolle spielt. :|
      Mitglied der berühmt-berüchtigten Akirai-Foundation 8)


      Vielen lieben Dank Miya
      Da der Thread hier seit geraumer Zeit still liegt, ein kleiner Versuch, ihn mittels einer kleinen Zusammenfassung wieder zu beleben.

      Wie allen, die mehr oder weniger auf dem aktuellen Stand sind, bekannt sein dürfte, wurde Scotch uns mittlerweile (Stand Ende Oktober 2015) in einem Flashback, zusammen mit Shuuichi, Amuro und Masumi gezeigt und

      Spoiler anzeigen
      es handelte sich in der Tat um einen - soweit man das beurteilen kann - völlig neuen Charakter (welcher der Ansicht einiger nach ähnlich gestaltete Augen wie Rena/Eisuke/Shuukichi besitzt). Shuuichi und Amuro, die mutmaßlich zusammen als Rye und Bourbon mit Scotch auf einer Mission für die Organisation waren, stießen am Bahnhof auf die junge Masumi, welche von Scotch beschäftigt wurde, indem er ihr zeigte, wie man auf einer Gitarre spielt.



      Eine recht interessante Idee aus einem Thread auf DCTP lautet, dass Scotch vielleicht garkein Maulwurf des PSB innerhalb der Organisation war, sondern ein Maulwurf der Organisation innerhalb dieses Dienstes - praktisch ein Doppelagent, weshalb Akai bei einer Konfrontation gezwungen gewesen sein könnte, ihn auszuschalten. Amuro sollte, dieser Theorie nach, nichts von alledem gewusst haben und Akai diese Tat aus diesem Grunde bis heute nachtragen. Akais "Und es tut mir wirklich leid, was damals mit ihm passiert ist" würde sich dann im Kontext dieser Perspektive eher darauf beziehen, dass sich eine scheinbare Vertrauensperson als loyales Organisationsmitglied entpuppte. Der Theorie nach steht dann natürlich auch noch eine Erklärung aus, wieso Amuro in diesem Falle bis heute darüber im Unklaren gelassen wurde. Mehr dazu hier.